Cracovia Krakau


Cracovia Krakau
Cracovia
Voller Name Miejski Klub Sportowy Cracovia
Sportowa Spółka Akcyjna
Gegründet 13. Juni 1906
Vereinsfarben Weiß-Rot
Stadion Cracovia-Stadion
Plätze 10.000
Präsident Janusz Filipiak
Trainer Stefan Majewski
Liga Ekstraklasa
2006/07 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Cracovia (offiziell Klub Sportowy Cracovia) ist ein polnischer Sportverein aus Krakau. Der am 13. Juni 1906 gegründete Verein war einer der ersten polnischen Fußballvereine neben den Klubs aus Lemberg und Rzeszów und gilt als der älteste auf heutigem polnischen Staatsgebiet gegründete noch existierende Fußballverein vor dem Stadtkonkurrenten Wisła Krakau.

Inhaltsverzeichnis

Fußballabteilung

Geschichte

Im Jahr 1921 wurde Cracovia der erste polnische Fußballmeister und brachte es bis heute auf insgesamt fünf Meistertitel. Im Jahr 2004 stieg Cracovia erstmals seit 20 Jahren wieder in Polens Ekstraklasa auf und erreichte mit Platz 5 das beste Ergebnis in der seit 1962 bestehenden Liga. Heimspielstätte ist das Cracovia-Stadion.

2004 kehrte KS Cracovia in Polens erste Fußballliga zurück. Als Tabellendritter der Zweiten Liga für die Relegation qualifiziert, setzte Krakau sich in dieser mit zwei glatten 4:0-Siegen über Górnik Polkowice durch und nahm somit erstmals seit 1984 wieder an Polens oberster Spielklasse teil. In den vier vorangegangenen Spielzeiten (1966, 1969, 1982, 1983) nie über den drittletzten Platz in Polens Eliteklasse hinausgekommen, übertraf Cracovia in der Saison 2004/05 alle Erwartungen. Am ersten Spieltag überrannte Cracovia den MKS Lubin nach zwischenzeitlicher 5:0-Führung mit 5:2, erreichte beim Lokalrivalen und späteren Meister Wisla Krakau vor 11.000 Zuschauern ein 0:0 und etablierte sich frühzeitig in der oberen Tabellenhälfte. Bis zum 23. Spieltag, als man sich bis auf drei Punkte auf den Tabellendritten Legia Warschau herankämpfte, schien sogar eine Qualifikation für den UEFA-Pokal möglich. Am Ende erreichte Cracovia einen fünften Platz.

Erfolge

  • Gewinner der Österreichischen Meisterschaft für Polen: 1913
  • Polnischer Meister: 1921, 1930, 1932, 1937, 1948

Bekannte Spieler

Eishockeyabteilung

Erfolge

  • Polnischer Eishockeymeister: 1937, 1946, 1947, 1948, 1949, 2006, 2008, 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cracovia — Voller Name Miejski Klub Sportowy Cracovia Sportowa Spółka Akcyjna Gegründet 13. Juni 1906 Vereinsfarben Weiß Rot Stadion Cracovia Stadion Plätze …   Deutsch Wikipedia

  • Cracovia Kraków — Cracovia Voller Name Miejski Klub Sportowy Cracovia Sportowa Spółka Akcyjna Gegründet 13. Juni 1906 Vereinsfarben Weiß Rot Stadion Cracovia Stadion Plätze …   Deutsch Wikipedia

  • Krakau — Krakau …   Deutsch Wikipedia

  • Cracovia — Bandera …   Wikipedia Español

  • Cracovia — Cracovĭa, neulat. Name für Krakau …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krakau [1] — Krakau, 1) von 1815–46 Freistaat, welcher, aus einem Theile Polens gebildet, unter den Schutz Österreichs, Rußlands u. Preußens gestellt war; er lag zwischen Österreichisch Galizien (von dem er durch die Weichsel), der preußischen Provinz… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Krakau-Marathon — Der Krakau Marathon (polnisch Cracovia Maraton) ist ein Marathon in Krakau, der seit 2002 stattfindet. Er wird vom Sportamt der Stadt Krakau organisiert. Schirmherr der Veranstaltung ist der Olympiasieger im Gehen Robert Korzeniowski.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wisła Krakau — Voller Name Wisła Kraków Spółka Akcyjna Ort Krakau Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Wisla Krakau — Wisła Krakau Voller Name Wisła Kraków Sportowa Spółka Akcyjna Gegründet 13. Juni 1906 Vereinsfarben Weiß Rot …   Deutsch Wikipedia

  • KS Cracovia — Voller Name Miejski Klub Sportowy Cracovia Sportowa Spółka Akcyjna Gegründet 13. Juni 1906 …   Deutsch Wikipedia