Crystal Reports


Crystal Reports
Crystal Reports
Maintainer SAP AG
Aktuelle Version 2011
Betriebssystem Windows
Kategorie Anwendungsprogramm
Lizenz Closed Source
www.crystalreports.com

Crystal Reports (Crystal Report) ist eine Software zur Erstellung von Berichten. Mit Crystal Reports können Informationen aus Datenbanken oder Textdateien abgerufen, verarbeitet und in Form von Grafiken und Tabellen dargestellt werden. Eine Verteilung der Berichte über Web-Technologien ist mit Hilfe von Crystal Reports Server, Business Objects Enterprise oder über Eclipse/Java- beziehungsweise .NET-Laufzeitumgebungen möglich.

Crystal Reports wurde ursprünglich von der 1984 in Vancouver, B. C., Kanada, gegründeten Firma „Crystal Services“ entwickelt. Die Software erreichte rasch eine große Verbreitung durch die Partnerschaft mit Microsoft. 1994 wurde Crystal Services durch Seagate Technology übernommen und in Seagate Software umbenannt. Im Jahr 2000 wurde das Unternehmen in Crystal Decisions umbenannt. Im Jahr 2003 wurde Crystal Reports durch Business Objects übernommen und in Folge weiterentwickelt. Anfang 2008 wurde Business Objects von SAP übernommen.[1] Die derzeit aktuelle Version ist Crystal Reports 2011.

Inhaltsverzeichnis

Report Design Methode

Benutzer installieren Crystal Reports Designer Software auf dem PC und benutzen es, um bestimmte Datenelemente aus Tabellen von unten genannten Datenquellen darzustellen. Für die Übernahme dieser Daten stellt Crystal Reports entweder entsprechende spezifische Treibersoftware zur Verfügung oder Daten werden in den Standards ODBC, JDBC oder OLAP aus den Quellsystemen übernommen. Wenn ein Report fertig gestellt wurde, wird er in der Regel im eigenen Format RPT gespeichert. In dieser Form kann er jederzeit aufgerufen werden und erhält die jeweils aktuellen Daten aus den Quellsystemen. Wenn die Datenbanken der Quellsysteme verändert werden, ändern sich automatisch die Berichte, die mit Crystal Reports erstellt wurden. Die Berichte können entweder am Bildschirm angesehen, in verschiedenen Formaten exportiert oder gedruckt ausgegeben werden (siehe „Ausgabeoptionen“). Die hergestellten Berichte können aus einfachen Spalten mit Werten, Grafiken oder Kreuztabellen bestehen. Es ist möglich, in einen Hauptreport auch Unterreports einzubinden. Außerdem bietet Crystal Reports (ab Version 2008) die Möglichkeit, Flash-Dateien zu verwenden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die entstandenen Berichte in der Erscheinung oder in der Grafik zu verändern und zu formatieren sowie grafische Labels und Bilder in verschiedenen Bildformaten hinzuzufügen.

Verwendete Datenquellen

Zu den verwendeten Datenquellen für Crystal Reports gehören:

Ausgabeoptionen

Zu den Ausgabeoptionen von Crystal Reports gehören unter anderem Papierausdrucke, formatierte Textdateien wie z. B. CSV oder XML-Dateien, RPT-Dateien im Crystal-Report-Format, HTML-, PDF-, Excel- oder Word-Dateien

Versionen

Versionen und Auswahl wesentlicher Neuerungen[3][4]:

  • Version 6.
  • Version 7: Integriertes geographisches Mapping, benutzerdefinierte Tooltips, Wizard für laufende Summen, Kreuztabellen, Hervorheben von Feldern, COM Report Designer Komponente (RDC).
  • Version 8: Datenexplorer, automatisches Speichern, erweiterte Formatierungsmöglichkeiten (Kreise, Ovale, bedingte Font-Formattierung, etc.), JPEG-/PICT-/PNG-Unterstützung, Einbetten von Hyperlinks, hierarchisches Gruppieren, Basic-Syntax in Formeln, (D)HTML-Berichtsbetrachter, Export nach (D)HTML, Lotus Notes als Datenquelle, Unterstützung der SQL-Features "SELECT DISTINCT" und "TOP N".
  • Version 8.5: Kopieren ganzer Reports in die Zwischenablage, Report-Alerts, Parameterabfrage im Web, Export nach XML und PDF.
  • Version 9: Numerische oder Datums-X-Achse bei Diagrammen, Gauge- und Gantt-Diagramme, Repository, vektorbasierte Bilder, bedingte Formatierung in Diagrammen, .NET-Betrachter für Windows Forms und Web, Bericht-Betrachter-SDKs für COM, .NET und Java.
  • Version 10: Funnel-Diagramm, Bericht-Betrachter-Komponente für Java.
  • Version XI: Dynamische Bildsuche, Drag und Drop bei Kreuztabellen und Diagrammen, Berichtstyp "N-Wert bei Top-N", benutzerdefinierte Funktionen in Java, dedizierte Serverkomponente ("Crystal Reports Server").
  • Version 2008: Mehrsprachiger Berichtsentwurf und Berichtsansicht, XSLT-Transformierung beim XML-Export, Adobe-Flash-Einbindung, integrierte Strichcode-Unterstützung.
  • Version 2011: Export nach Excel-XLSX-Arbeitsmappe, neue Datenquellen ADO.NET und POJO.

Editionen

Folgende Editionen von Crystal Reports wurden veröffentlicht:

  • Standard: war erhältlich für alle Versionen bis XI.
  • Professional: war erhältlich für alle Versionen bis XI.
  • Developer: ist erhältlich seit Version 7. Diese Edition enthält zusätzlich zu den anderen Editionen Betrachter fürs Web und zur Integration in Applikationen, sowie Zugriff auf folgende APIs:
    • Bis Version 9: Crystal Reports Engine API
    • Bis Version XI: COM Report Designer Component (RDC)
    • Bis Version XI: Java-basiertes SDK zur Reporterstellung
    • .NET-basiertes SDK zur Reporterstellung
  • Advanced Developer: war nur für die Versionen 8.5, 9 und 10 erhältlich. Enthält zusätzlich zur Developer-Edition einen Workgroup-Server.
  • Server: ist erhältlich seit Version XI. Enthält alle Developer-Edition-Leistungsmerkmale sowie eine Server-Komponente.

Crystal Reports 2008 und 2011 gibt es nur als Developer- und Server-Edition.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Investor Relations: SAP Acquires Business Objects in Friendly Takeover
  2. PostgreSQL and Crystal Reports – PostgreSQL Wiki
  3. Business Objects: Versionsvergleich 6 bis XI
  4. SAP: Versionsvergleich 8.5 bis 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Crystal Reports — 2008 displaying a sample report Developer(s) Business Objects Operating system Microsoft Windows …   Wikipedia

  • Crystal Reports — Saltar a navegación, búsqueda Crystal Reports Desarrollador SAP, Business Objects Página web de Crystal Reports …   Wikipedia Español

  • Crystal Reports — Développeur SAP Environnement …   Wikipédia en Français

  • Crystal Enterprise — is the Business Objects server based delivery platform for Crystal Reports and Crystal Analysis originally developed by Crystal Decisions. Crystal Enterprise is what is called a delivery platform in Business Intelligence terms. It provides an… …   Wikipedia

  • Crystal (disambiguation) — Crystal is a form of matter significant in chemistry and mineralogy. Crystal may also refer to: Contents 1 Places 2 Media and entertainment 3 …   Wikipedia

  • Crystal — (englisch: Kristall) bezeichnet: Crystal Family, Familie von Softwareentwicklungsmethoden Crystal, auch Crystal Meth, synthetische Droge, siehe N Methylamphetamin Crystal Reports, Software zur Erstellung von Berichten Crystal, eine tschechische… …   Deutsch Wikipedia

  • Crystal Decisions — (previously known as Seagate Software Information Management Group) is the name of a company that was known for its Business intelligence products. The company was formed when hard disk manufacturer Seagate Technology acquired Holistic Systems… …   Wikipedia

  • Crystal Growth & Design —   Titre abrégé Cryst. Growth Des. Discipline Cristallographie Langue …   Wikipédia en Français

  • Crystal radio — Crystal set redirects here. For the Australian rock band, see The Crystal Set. A modern reproduction of an antique crystal set. It is tuned to different stations by moving the sliding contact (right) up and down the tuning coil (red). The device… …   Wikipedia

  • Crystal Growth & Design —   Abbreviated title (ISO) …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.