Cursor


Cursor
Blinkender Cursor in einem Eingabefeld
Startbildschirm des C64 mit blinkendem Cursor

Ein Cursor [ˈkɜːɹsəɹ] (engl. cursor, von lat. cursor ´Läufer´) (auch: Einfügemarke, Schreibmarke, Eingabemarkierung) markiert in einem Computerprogramm die aktuelle Bearbeitungsposition im Bildschirm. Bei einem Textverarbeitungsprogramm oder -editor zeigt er die Stelle auf dem Bildschirm, an der Tastatureingaben eingefügt werden. Dieser Cursor wird meist als senk- oder waagrechter Strich oder als rechteckiger Block (Grafik) dargestellt.

Cursor existieren in zwei verschiedenen Ausprägungen: Entweder sie markieren eine Position zwischen zwei Daten (oft durch einen schmalen senk- oder waagrechten Strich symbolisiert) oder die Position eines Datums selbst (daher die Blockdarstellung).

Der Begriff Cursor wird allerdings in der Informatik nicht nur für Textverarbeitungen verwendet, sondern bezeichnet allgemein die Einfüge- oder Bearbeitungsposition innerhalb einer Liste von Daten. So existiert der Begriff beispielsweise auch im Zusammenhang mit relationalen Datenbanken – er steht hier möglicherweise für CURrent Set Of Records (aktuelle Menge von Datensätzen, zum Beispiel bei Oracle-Datenbanken).

Auch der Mauszeiger auf dem Desktop, welcher mit einem Zeigegerät bewegt und genutzt wird, wird manchmal Cursor genannt, in der Windows-Dokumentation "mouse cursor", sonst aber weit überwiegend "mouse pointer". Bei Touchscreens ist der Cursor oft nicht sichtbar. Der Druckpunkt des Fingers oder Zeigestifts wird dann als Cursorfokus bezeichnet.

Unter Microsofts Betriebssystem MS-DOS stellte ein blinkender Unterstrich den Cursor dar. Im deutschen Sprachraum wurde diese Stelle am Bildschirm als Eingabeaufforderung bezeichnet. Unter Windows kann man heute noch unter Start → Programme → Zubehör einen Link zur Eingabeaufforderung finden, der dann ein Fenster mit schwarzem Hintergrund und blinkendem Unterstrich öffnet.

Caret als Bezeichnung für Schreibmarke

Caret als Schreibmarke in Xfig

In manchen Programmen (z. B. Xfig) oder innerhalb mancher Fenstermanager wie dem proprietären Common Desktop Environment wird ein Zirkumflex (engl. Caret) als Schreibmarke verwendet. Der Vorteil liegt darin, dass die Schreibmarke den eigentlichen Text nicht überdeckt und deshalb nicht sehr schmal sein und/oder „nervös“ blinken muss.

Auch wenn der Zirkumflex nur noch selten zum Einsatz kommt, bezeichnen manche Nutzer trotzdem den Tastatur-Cursor generell als Caret um eine bessere Unterscheidung zum Maus-Cursor zu ermöglichen. Andere verwenden aus demselben Grund die Bezeichnungen Mauszeiger und Text-Cursor oder Tastatur-Cursor.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cursor — Cursor …   Deutsch Wörterbuch

  • cursor — CURSÓR, cursoare, s.n. Dispozitiv mic (de metal) care alunecă de a lungul unei rigle sau al unei tije gradate sau care se învârteşte în jurul unei piese circulare gradate, permiţând citirea gradaţiilor. – Din fr. curseur, lat. cursor. Trimis de… …   Dicționar Român

  • Cursor — Saltar a navegación, búsqueda Cursor puede referirse a: Cursor, en informática, barra horizontal o vertical que indica la posición de la entrada de texto. Cursor, en una base de datos, estructura de control utilizada para el recorrido (y… …   Wikipedia Español

  • Cursor — Cursor: Das gegen Ende des 20. Jh.s aus gleichbed. engl. cursor übernommene Substantiv steht für »Zeichen auf dem Computerbildschirm, das anzeigt, an welcher Stelle die nächste Eingabe erscheint«. Das engl. cursor bedeutet ursprünglich »Läufer«,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • cursor — cur‧sor [ˈkɜːsə ǁ ˈkɜːrsər] noun [countable] COMPUTING a small mark or light that can be moved around a computer screen to show where you are working: • Move the cursor onto the character you want to remove. * * * cursor UK US /ˈkɜːsər/ noun [C]… …   Financial and business terms

  • cursor — |ô| s. m. 1. Pequena peça móvel que corre ao longo de outra em certos instrumentos ou objetos (ex.: o cursor do fecho ecler partiu se). 2.  [Astronomia] Fio de micrômetro. 3.  [Religião] Mensageiro do Papa. 4.  [Antigo] Corredor do estádio. 5. … …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • cursor — sustantivo masculino 1. Área: informática Señal luminosa que sirve de indicador en la pantalla de los ordenadores: El cursor debes llevarlo siempre donde vayas a empezar a escribir. 2. Pieza pequeña que se desliza a lo largo de otra mayor… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • cursor — (Del lat. cursor, ōris, corredor). 1. 1. m. Electr. Marca movible, por lo común luminosa, en forma de circulito, flecha o signo semejante, que sirve como indicador en la pantalla de diversos aparatos, p. ej., de un computador. 2. Mec. Pieza… …   Diccionario de la lengua española

  • Cursor [2] — Cursor, Familie der Papiria gens: 1) Lucius Papirius Cursor, war 326 v. Chr. Consul; er wurde 325 Dictator gegen die Samniter u. war erst unglücklich, weil sich das Heer, wegen seiner Härte gegen den Magister equitum, Q. Fabius, absichtlich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • CURSOR — (Sun Cursor file) (Computing » File Extensions) …   Abbreviations dictionary

  • cursor — computer sense is 1967 extension of name for the sliding part of a slide rule or other instrument (1590s), earlier a running messenger (c.1300), from L. cursor runner, also errand boy, from curs , pp. stem of currere to run (see CURRENT (Cf.… …   Etymology dictionary