Cyprian Kamil Norwid


Cyprian Kamil Norwid
Cyprian Kamil Norwid
Die Unterschrift Norwids

Cyprian Kamil Norwid (* 24. September 1821 in Laskowo-Głuchy in Masowien; † 23. Mai 1883 in Paris) war ein polnischer Dichter. Er zählt zu den bedeutendsten Poeten des Landes.

Norwids Vater arbeitete für die Adelsfamilie Radziwiłł, seit 1825 wurde Norwid als Waise von seiner Großmutter erzogen. Er besuchte ein Gymnasium in Warschau. Im Jahr 1840 debütierte er mit dem Gedicht Mój ostatni sonet (deutsch: Mein letztes Sonett) in der Zeitschrift Piśmiennictwo Krajowe.

Im Jahr 1842 besuchte Norwid Dresden, später Venedig und Florenz. Seit 1844 wohnte er in Rom, 1846 besuchte er Berlin. Dort wurde er festgenommen und aus Preußen ausgewiesen. Später wohnte er in Brüssel und erneut in Rom, wo er Adam Mickiewicz und Zygmunt Krasiński kennenlernte.

In den Jahren 1849 bis 1852 wohnte Norwid in Paris. Dort lebte er in Armut, veröffentlichte literarische Werke in der Zeitschrift Goniec polski, lernte u.a. Frédéric Chopin und Juliusz Słowacki kennen. Im Jahr 1852 emigrierte er in die USA, kehrte aber bereits 1854 nach Europa zurück.

Norwid, der an Tuberkulose erkrankt war, lebte in Armut in Paris und verbrachte die letzten Lebensjahre im Œuvre St. Casimir im 13. Arrondissement von Paris. Er wurde zunächst in einem Armengrab beigesetzt und später auf den Polnischen Friedhof in Montmorency im Département Val-d'Oise umgebettet. Eine Handvoll Erde von seinem Grab wurde 2001 mit einer Urne auf dem Wawel in Krakau am Eingang der "Krypta der Nationaldichter" beigesetzt. Dort war 1993, 110 Jahre nach seinem Tod, bereits ein kleines Bronzedenkmal errichtet worden.

Ein Großteil der Werke Norwids wurde erst zum Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt und veröffentlicht, vor allem aufgrund der Initiative des Dichters Zenon Przesmycki (1861-1944). Eine vollständige Sammlung der Werke Norwids veröffentlichte erst Juliusz Wiktor Gomulicki im Jahr 1968 und erneut, mit kritischen Kommentaren, als Pisma wszystkie in 11 Bänden 1971 bis 1976.

Norwid wird meistens der Epoche der Romantik zugerechnet.

Werke

  • Pompeja (1848 oder 1849)
  • Niewola (1849)
  • Noc tysiączna druga (dt.: Tausend und zwei Nächte) (eine Theaterkomödie, 1850)
  • Wanda (ein Theaterstück, 1851)
  • Vade-mecum (eine Gedichtesammlung, 1858 bis 1865)
  • Fortepian Szopena
  • Assunta (eine Gedichtesammlung, 1870)
  • Ad leones! (1883)
  • Tajemnica lorda Singelworth (eine Novelle, 1883)

Weblinks

 Commons: Cyprian Kamil Norwid – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cyprian Kamil Norwid — Saltar a navegación, búsqueda Cyprian Kamil Norwid, (24 de Septiembre de 1821, Laskowo Głuchy, Polonia 23 de Mayo de 1883, París, Francia) fue un poeta, dramaturgo, pintor y escultor de la segunda generación del romanticismo polaco. Es …   Wikipedia Español

  • Cyprian Kamil Norwid — Statue de Norwid à Wawel dans la ville de Cracovie Cyprian Kamil Norwid, né le 24 septembre 1821 et mort le 23 mai 1883, est un poète, écrivain, auteur dramatique, penseur et …   Wikipédia en Français

  • Cyprian Norwid — Cyprian Kamil Norwid Cyprian Kamil Norwid Born Cyprian Konstanty Norwid 24 September 1821(1821 09 24) Laskowo Głuchy near Warsaw Died 23 May 1 …   Wikipedia

  • Norwid — Cyprian Kamil Norwid Cyprian Kamil Norwid (* 24. September 1821 in Laskowo Głuchy in Masowien; † 23. Mai 1883 in Paris) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Cyprian Norwid — Cyprian Kamil Norwid Sa statue à Wawel Cyprian Kamil Norwid (24 septembre 1821 23 mai 1883) est un ecrivain, peintre et poète polonais. Il est considéré comme un des plus grands poètes polonais avec Jan Kochanowsk …   Wikipédia en Français

  • NORWID (C. K.) — Pour Norwid, la poésie est une activité essentiellement «sérieuse», aboutissement d’une longue chaîne de travaux qui, partis du simple et du populaire, aboutissent à l’héroïque et à l’universel. L’art acquiert une dignité nouvelle: «étendard sur… …   Encyclopédie Universelle

  • Kamil — ist in mehreren Kulturen ein männlicher Vorname.[1][2] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 1.1 Christliche Kulturen 1.2 Islamische Kulturen …   Deutsch Wikipedia

  • Cyprian — (Zyprian) ist der Name folgender Personen: Cyprian von Karthago (200–258), Kirchenvater, Bischof von Karthago Cyprian (Breslau), Bischof von Breslau († 1207) Cyprian von Moskau, Metropolit (1381/82 und 1390–1406) Zyprian von Serntein († 1524),… …   Deutsch Wikipedia

  • Norwid, Cyprian — ▪ Polish poet in full  Cyprian Kamil Norwid  born September 24, 1821, Laskowo Głuchy, near Warsaw, Poland, Russian Empire [now in Poland] died May 23, 1883, Paris, France       Polish poet, playwright, painter, and sculptor who was one of the… …   Universalium

  • Kamil — Infobox Given Name Revised name = Kamil imagesize= caption= pronunciation= IPA| [ kamil] gender = meaning = an attendant at a religious ceremony region = origin = Polish, Czech, and Slovak form of a Latin name related names = Camillus, Camille,… …   Wikipedia