Czecz


Czecz

János Czecz, auch Johann Czetz (* 8. Juni 1822 in Ghidfalău/Gidófalva, Siebenbürgen, Rumänien; † 6. September 1904 in Buenos Aires, Argentinien) war ein österreichischer Militärtechniker, Offizier und ungarischer Freiheitskämpfer.

Czecz wurde bekannt durch seine Teilnahme an der ungarischen Insurrektion. Er trat 1842 als Leutnant in ein österreichisches Infanterieregiment ein, kam 1846 zum österreichischen Generalstab, im Juni 1848 in das ungarische Kriegsministerium und dann als Militärreferent zum Landesverteidigungsausschuss, wo er mit den Führern der Insurrektion bekannt wurde.

Lajos Kossuth ernannte ihn zum Chef des Generalstabs in Siebenbürgen und übergab ihm an Stelle Boldaccis das Kommando über die dortigen Armeereste. Bald hatte Czecz die Armee reorganisiert und rechtfertigte das Vertrauen, das ihm der Obergeneral Józef Bem schenkte.

Czecz wurde im Mai 1849 zum General und Kommandierenden in Siebenbürgen befördert; doch konnte er wegen einer Verletzung am Fuß nicht persönlich an den Operationen gegen die vordringenden Russen teilnehmen. Nach der Katastrophe von Világos ging er nach Ungarn, wo er den Winter hindurch bei Freunden verborgen blieb, bis er im Frühjahr 1850 über Hamburg nach England fliehen konnte.

Hier gab Czecz seine "Memoiren über Bems Feldzug in Siebenbürgen in den Jahren 1848 und 1849" (Hamburg 1850) heraus.

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Janos Czecz — János Czecz, auch Johann Czetz (* 8. Juni 1822 in Ghidfalău/Gidófalva, Siebenbürgen, Rumänien; † 6. September 1904 in Buenos Aires, Argentinien) war ein österreichischer Militärtechniker, Offizier und ungarischer Freiheitskämpfer. Czecz wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • János Czecz — János Ferenc Czetz János Ferenc Czecz, auch Johann Ferdinand Czetz bzw. Juan Fernando Czetz (* 8. Juni 1822 in Ghidfalău/Gidófalva, Siebenbürgen; † 6. September 1904 in Buenos Aires) war ein österreichischer und argentinischer Militärtechniker,… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Czetz — János Czecz, auch Johann Czetz (* 8. Juni 1822 in Ghidfalău/Gidófalva, Siebenbürgen, Rumänien; † 6. September 1904 in Buenos Aires, Argentinien) war ein österreichischer Militärtechniker, Offizier und ungarischer Freiheitskämpfer. Czecz wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • János Czetz — János Czecz, auch Johann Czetz (* 8. Juni 1822 in Ghidfalău/Gidófalva, Siebenbürgen, Rumänien; † 6. September 1904 in Buenos Aires, Argentinien) war ein österreichischer Militärtechniker, Offizier und ungarischer Freiheitskämpfer. Czecz wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ruslan Gelayev — Infobox Military Person name=Hamzat Gelayev ( ru. Хамзат Гелаев) lived=1964 2004 placeofbirth=Komsomolskoye, Chechnya placeofdeath=Near Bezhta, Dagestan caption= nickname=Black Angel allegiance=Chechen Republic of Ichkeria serviceyears= rank=… …   Wikipedia

  • 1822 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | ► ◄ | 1790er | 1800er | 1810er | 1820er | 1830er | 1840er | 1850er | ► ◄◄ | ◄ | 1818 | 1819 | 1820 | 18 …   Deutsch Wikipedia

  • 6. September — Der 6. September ist der 249. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 250. in Schaltjahren), somit bleiben noch 116 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage August · September · Oktober 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Goetzl — Oliver Goetzl (* 1968 in Hamburg) ist ein deutscher Tierfilmer. Von 1990 bis 2000 studierte er Biologie an der Universität Hamburg. Hauptausrichtung Zoologie am Zoologischen Institut und Museum der Universität Hamburg, des Weiteren… …   Deutsch Wikipedia

  • Ivo Nörenberg — (* 1970 in Hamburg) ist ein deutscher Tierfilmer. In den 1990er Jahren arbeitete Ivo Nörenberg als Fotograf in der Werbebranche (u.a. bei Schöner Wohnen und Neues Wohnen) und seit 1997 als Kameraassistent bei Werbefilmen, Musikvideos, Dokumentar… …   Deutsch Wikipedia