Czesław Kiszczak


Czesław Kiszczak
Czeslaw Kiszczak

Czesław Kiszczak (* 19. Oktober 1925 in Roczyny bei Bielsko-Biała) ist ein polnischer Politiker und Militär.

Nach Kriegsende 1945 wurde er erst Mitglied der Polnischen Armee, dann der Polnischen Arbeiterpartei (PPR) und seit 1948 der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PZPR). In den folgenden Jahren arbeitete er auch für den Geheimdienst und die Spionageabwehr, zuletzt als Chef des Militärgeheimdienstes. Als enger Mitarbeiter Wojciech Jaruzelskis war er 1980/1981 maßgeblich an der Ausarbeitung der Pläne für die Verhängung des Kriegszustandes beteiligt. 1981 ernannte ihn dieser zum Innenminister (bis 1990), 1986 wurde er zudem ins Politbüro berufen. Als zweiter Mann in der Partei gehörte er zu den Mitorganisatoren der Gespräche am Runden Tisch 1988/1989 und war im Juli 1989 als neuer Ministerpräsident Polens vorgesehen. Die bisherigen Blockparteien verweigerten dafür jedoch die Unterstützung und Kiszczak wurde bis zum Frühjahr 1990 Vizepremier in der neuen, mehrheitlich nicht-kommunistischen Regierung von Tadeusz Mazowiecki.

Für seinen Befehl zur blutigen Niederschlagung der Unruhen in der Zeche Wujek (in Königreich Preußen Oheimgrube) in Kattowitz am 16. Dezember 1981, bei der mehrere Menschen getötet wurden, wurde Kiszczak 2004 zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt, die auf zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Weblinks

 Commons: Czesław Kiszczak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Czesław Kiszczak — Prime Minister of the People s Republic of Poland 11th and last PZPR Prime Minister of People s Poland In office 2 August 1989 – 19 August 1989 President Wojciech Jaruzelski …   Wikipedia

  • Czeslaw Kiszczak — Czesław Kiszczak (* 19. Oktober 1925 in Roczyny bei Bielsko Biała) ist ein polnischer Politiker und Militär. Nach Kriegsende 1945 trat er in die polnische Armee und die kommunistische Partei ein. In den folgenden Jahren arbeitete er auch für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Czeslaw Kiszczak — Czesław Kiszczak Czesław Kiszczak Czesław Kiszczak, né le 19  octobre   1925 à Roczyny (près de Bielsko Biała), est un général et homme politique polonais. Après avoir adhéré au parti ouvrier polonais en 1945, il rejoint le Parti… …   Wikipédia en Français

  • Czesław Kiszczak — Czesław Kiszczak, né le 19  octobre   1925 à Roczyny (près de Bielsko Biała), est un général et homme politique polonais. Biographie Après avoir adhéré au parti ouvrier polonais en 1945, il rejoint le Parti ouvrier unifié polonais en… …   Wikipédia en Français

  • Kiszczak — Czeslaw Kiszczak Czesław Kiszczak (* 19. Oktober 1925 in Roczyny bei Bielsko Biała) ist ein polnischer Politiker und Militär. Nach Kriegsende 1945 trat er in die polnische Armee und die kommunistische Partei ein. In den folgenden Jahren arbeitete …   Deutsch Wikipedia

  • Czeslaw — Czesław Gender male Origin Word/Name Slavic Meaning cześć ( honour ) + sława ( glory, famous ) Other names Alternative spelling …   Wikipedia

  • Czesław — ist ein alter slawischer Vorname, der sich aus den beiden Wörtern „cześć“ (Ehre) und „sława“ (Ruhm) zusammensetzt.[1] Varianten umfassen: Ceslaus (Deutsch), Česlav, Časlav. Die Namenstage von Czesław sind der 12. Januar, 19. April, 20. April, 20 …   Deutsch Wikipedia

  • Tadeusz Mazowiecki — Infobox Officeholder name = Tadeusz Mazowiecki imagesize = 170px small caption = order = Prime Minister of the Republic of Poland 1st Prime Minister of the Third Republic term start = December 31, 1989 term end = January 12, 1991 vicepresident =… …   Wikipedia

  • Michnik — Adam Michnik (* 17. Oktober 1946 in Warschau) ist ein polnischer Essayist und politischer Publizist, Herausgeber der linksliberalen größten Tageszeitung des Landes Gazeta Wyborcza und ehemaliger antikommunistischer Dissident. Adam Michnik am 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Internal Military Service — Wojskowa Służba Wewnętrzna or WSW , Internal Military Service, it was a military counterintelligence and secret police Service during the years of 1957 1990 in the Polish People s Republic or PRL. WSW History After 1956 and under the new… …   Wikipedia