DFB-Pokal 1983


DFB-Pokal 1983
Pierre Littbarski mit dem DFB-Pokal

DFB-Pokalsieger 1983 wurde der 1. FC Köln. In diesem Jahr kam es im Finale zu einem Stadtderby zwischen dem 1. FC Köln und dem SC Fortuna Köln. Das Spiel wurde am 11. Juni 1983 im Müngersdorfer Stadion in Köln ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

1. Hauptrunde

  • Für die 1. Hauptrunde waren folgende Mannschaften qualifiziert.
1. Bundesliga 2. Bundesliga Amateure
Nord
Berlin
Westfalen
Nordrhein
Amateure
Hessen
Südwest
Baden-Württemberg
Bayern
Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Fr 27.08. 18.00 Hannover 96 / Amateure - Bayer 04 Leverkusen 2 : 3 n.V.
Fr 27.08. 19.30 Kickers Offenbach - Fortuna Düsseldorf 1 : 3 n.V.
Fr 27.08. 19.30 SG Wattenscheid 09 - Eintracht Braunschweig 0 : 3
Fr 27.08. 20.00 SC Fortuna Köln - SC Freiburg 2 : 0
Sa 28.08. 15.00 FC Bayern Hof - Arminia Bielefeld 0 : 5
Sa 28.08. 15.30 VfL Bochum - Karlsruher SC 3 : 1
Sa 28.08. 15.30 FSV Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern 3 : 2
Sa 28.08. 15.30 SV Waldhof Mannheim 07 - Eintracht Frankfurt 2 : 0
Sa 28.08. 15.30 1. FC Köln - Bayer 05 Uerdingen 3 : 1
Sa 28.08. 15.30 MSV Duisburg - Hamburger SV 1 : 1 n.V.
Sa 28.08. 15.30 FC Schalke 04 - KSV Hessen Kassel 1 : 0
Sa 28.08. 15.30 Rot-Weiss Essen - Borussia Dortmund 1 : 3
Sa 28.08. 15.30 VfB Wissen - Borussia Mönchengladbach 0 : 4
Sa 28.08. 15.30 SG Germania Walsrode - 1. FC Nürnberg 0 : 3
Sa 28.08. 15.30 FC Hertha 03 Zehlendorf - Hertha BSC 2 : 4 n.V.
Sa 28.08. 15.30 Offenburger FV - Werder Bremen 1 : 4
Sa 28.08. 15.30 ASV Bergedorf 85 - FC Bayern München 1 : 5 n.V.
Sa 28.08. 15.30 SpVgg Bayreuth - SpVgg Fürth 3 : 1
Sa 28.08. 15.30 FC Ensdorf - SG Union Solingen 1 : 3
Sa 28.08. 15.30 SSV Ulm 1846 - TuS Schloß Neuhaus 3 : 1
Sa 28.08. 15.30 SV Arminia Hannover - SV Eintracht Trier 0 : 2 n.V.
Sa 28.08. 15.30 Freiburger FC - Rot-Weiss Lüdenscheid 1 : 1 n.V.
Sa 28.08. 15.30 FC Bayern München / Amateure - Werder Bremen / Amateure 5 : 3 n.V.
Sa 28.08. 16.00 VfR Wormatia Worms - Alemannia Aachen 3 : 1 n.V.
Sa 28.08. 18.00 VfL Osnabrück - VfB Stuttgart 0 : 2
Sa 28.08. 18.00 VfB Stuttgart / Amateure - SV Stuttgarter Kickers 1 : 5 n.V.
So 29.08. 15.00 Hannover 96 - SV Darmstadt 98 0 : 4
So 29.08. 15.00 Bayer 05 Uerdingen / Amateure - KSV Baunatal 0 : 3
So 29.08. 15.00 SVO Germaringen - Hammer SpVg 1 : 2
So 29.08. 15.00 1. FC Köln / Amateure - 1. FSV Mainz 05 1 : 3
So 29.08. 15.00 Heider SV - TSV München 1860 1 : 1 n.V.
So 29.08. 15.00 SV Sandhausen - SC Rot-Weiß Oberhausen 1 : 3

Wiederholungsspiele

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Di 07.09. 19.30 TSV München 1860 - Heider SV 2 : 1
Mi 08.09. 19.30 Rot-Weiss Lüdenscheid - Freiburger FC 2 : 1
Di 05.10. 20.00 Hamburger SV - MSV Duisburg 5 : 0

2. Hauptrunde

  • Für die 2. Hauptrunde waren folgende Mannschaften qualifiziert.
1. Bundesliga 2. Bundesliga Amateure
Nord
Berlin
Westfalen
Nordrhein
Amateure
Hessen
Südwest
Baden-Württemberg
Bayern
Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Fr 15.10. 19.30 Rot-Weiss Lüdenscheid - SV Darmstadt 98 1 : 3
Sa 16.10. 14.30 VfR Wormatia Worms - KSV Baunatal 2 : 0
Sa 16.10. 15.00 1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 3 : 6 n.V.
Sa 16.10. 15.00 Hammer SpVg - VfL Bochum 1 : 1 n.V.
Sa 16.10. 15.00 SV Waldhof Mannheim - FSV Frankfurt 2 : 0
Sa 16.10. 15.00 SSV Ulm 1846 - SC Fortuna Köln 0 : 0 n.V.
Sa 16.10. 15.00 SV Eintracht Trier - SV Stuttgarter Kickers 1 : 2
Sa 16.10. 15.00 TSV München 1860 - FC Bayern München / Amateure 1 : 0
Sa 16.10. 15.30 1. FC Köln - Bayer 04 Leverkusen 3 : 1
Sa 16.10. 15.30 Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart 0 : 2
Sa 16.10. 15.30 Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg 2 : 0
Sa 16.10. 15.30 Eintracht Braunschweig - FC Bayern München 2 : 0
Sa 16.10. 15.30 Hamburger SV - Werder Bremen 3 : 2
Sa 16.10. 15.30 SG Union Solingen - Borussia Mönchengladbach 0 : 2
Sa 16.10. 15.30 SpVgg Bayreuth - Hertha BSC 0 : 1
Sa 16.10. 15.30 SC Rot-Weiß Oberhausen - Borussia Dortmund 0 : 1

Wiederholungsspiele

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Di 26.10.  ??.?? VfL Bochum - Hammer SpVg 6 : 1
Di 09.11.  ??.?? SC Fortuna Köln - SSV Ulm 1846 3 : 0

Achtelfinale

  • Für das Achtelfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert.
1. Bundesliga 2. Bundesliga Amateure
Hessen
Südwest
Baden-Württemberg
Bayern
Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Di 14.12. 20.00 Eintracht Braunschweig - SC Fortuna Köln 1 : 2
Mi 15.12. 19.30 Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98 4 : 2
Mi 15.12. 20.00 Borussia Mönchengladbach - SV Waldhof Mannheim 1 : 0
Fr 17.12. 20.00 Hertha BSC - Hamburger SV 2 : 1
Sa 18.12. 14.00 VfR Wormatia Worms - VfB Stuttgart 0 : 4
Sa 18.12. 15.00 TSV München 1860 - VfL Bochum 1 : 3
Sa 18.12. 15.30 FC Schalke 04 - Arminia Bielefeld 2 : 2 n.V.
Sa 18.12. 15.30 1. FC Köln - SV Stuttgarter Kickers 5 : 1

Wiederholungsspiel

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Di 25.01.  ??.?? Arminia Bielefeld - FC Schalke 04 0 : 1

Viertelfinale

  • Für das Viertelfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert.
1. Bundesliga 2. Bundesliga
Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 12.02. 15.30 Borussia Mönchengladbach - SC Fortuna Köln 2 : 2 n.V.
Di 01.03. 19.30 VfB Stuttgart - Hertha BSC 2 : 0
Di 01.03. 20.00 1. FC Köln - FC Schalke 04 5 : 0
Di 08.03. 19.30 Borussia Dortmund - VfL Bochum 3 : 1 n.V.

Wiederholungsspiel

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Di 08.03. 19.00 SC Fortuna Köln - Borussia Mönchengladbach 2 : 1

Halbfinale

  • Für das Halbfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert.
1. Bundesliga 2. Bundesliga
Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 02.04. 15.30 1. FC Köln - VfB Stuttgart 3 : 2 n.V.
Mo 04.04. 16.00 SC Fortuna Köln - Borussia Dortmund 5 : 0

Finale

1. FC Köln SC Fortuna Köln
1. FC Köln Sonnabend: 11. Juni 1983
16:00 Uhr
Müngersdorfer Stadion (Köln)

Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 61.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Walter Engel (Reimsbach)

SC Fortuna Köln
Harald SchumacherGerhard Strack MannschaftskapitänDieter Prestin, Paul Steiner, Herbert ZimmermannHarald Konopka (81. Holger Willmer), Herbert Neumann, Stephan EngelsPierre Littbarski, Klaus Fischer, Klaus Allofs (90. Frank Hartmann). Trainer: Rinus Michels Bernd Helmschrot – Michael Kuntze – Florian Hinterberger, Dieter Finkler Mannschaftskapitän, Jürgen Baier – Hermann-Josef Werres (70. Robert Hanschitz), Hans-Jürgen Gede, Hannes Linssen – Bernd Grabosch, Dieter Schatzschneider, Dieter Lemke. Trainer: Martin Luppen
Torschütze:
1:0 Pierre Littbarski (68.)
keine keine

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DFB-Pokal 1983/84 — DFB Pokalsieger 1984 war der FC Bayern München. Erstmals wurde in diesem Jahr ein Finale durch ein Elfmeterschießen entschieden. Dabei schoss der für Borussia Mönchengladbach spielende Lothar Matthäus seinen Elfmeter über das Tor. Da Matthäus´… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1983/84 (Frauen) — Der DFB Pokal der Frauen 1984 wurde von der SSG 09 Bergisch Gladbach gewonnen. Im Finale schlug man den VfR Eintracht Wolfsburg mit 2:0. Für die SSG war es der dritte Pokalsieg und durch den Gewinn der Meisterschaft das dritte Double.… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB Cup 1983-84 — The DFB Cup 1983 84 was the 41st season of the competition. It began on August 16 1983 and ended on May 31 1984. In the final FC Bayern Munich defeated Borussia Mönchengladbach 8 ndash; 7 on penalties to take their seventh title. It was the first …   Wikipedia

  • DFB-Pokal 1953 — DFB Pokalsieger 1953 wurde Rot Weiss Essen. Das Finale fand am 1. Mai im Düsseldorfer Rheinstadion statt. Inhaltsverzeichnis 1 Vorrunde 2 Achtelfinale 3 Viertelfinale 4 Halbfinale …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1954 — DFB Pokalsieger 1954 wurde der VfB Stuttgart. Das Finale fand am 17. April 1954 im Südweststadion in Ludwigshafen statt. Viertelfinale 1. FC Kaiserslautern Hamburger SV 2:3 1. FC Köln BFC Viktoria 1889 3:2 TuS Neuendorf 1. FC Nürnberg 2:1 VfB… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1955 — DFB Pokalsieger 1955 wurde der Karlsruher SC. Das Finale fand am 21. Mai 1955 im Städtischen Stadion in Braunschweig statt. Inhaltsverzeichnis 1 Vorrunde 2 Achtelfinale 3 Viertelfinale 4 Halbfinale 5 …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1956 — DFB Pokalsieger 1956 wurde der Karlsruher SC. Er konnte damit seinen Titel aus dem Jahr 1955 verteidigen, was ihm als erstem Verein seit 1941 (Dresdner SC) gelang. Das Finale fand am 5. August 1956 vor 25.000 Zuschauern im Wildparkstadion in… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1957 — DFB Pokalsieger 1957 wurde der FC Bayern München. Das Finale fand am 29. Dezember 1957 im Rosenaustadion in Augsburg statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ausscheidungsspiel 2 Halbfinale 3 Finale 3.1 Mannschaftsaufstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1958 — DFB Pokalsieger 1958 wurde der VfB Stuttgart. Das Finale fand am 16. November 1958 in Kassel statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ausscheidungsspiel 2 Halbfinale 3 Finale 3.1 Mannschaftsaufstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1959 — DFB Pokalsieger 1959 wurde Schwarz Weiß Essen. Das Finale fand am 27. Dezember 1959 in Kassel statt. Inhaltsverzeichnis 1 Ausscheidungsspiel 2 Halbfinale 3 Finale 3.1 Mannschaftsaufstellungen …   Deutsch Wikipedia