DIVA – Deutscher Entertainment Preis

DIVA – Deutscher Entertainment Preis
Eingangsbereich 2008 im Deutschen Theater München

Die DIVA wird seit 1991 jährlich an anerkannte Persönlichkeiten aus der Welt des Entertainment sowie für künstlerisch und kommerziell erfolgreiche Unterhaltungs-Produkte verliehen. Die traditionell im Januar in München stattfindende Preisverleihung mit geladenen Gästen und Branchenvertretern hat sich als Veranstaltung im Entertainment-Business etabliert und stößt auf große Resonanz in der Presse. Am 27.Januar 2009 findet die 19. DIVA - wegen des Umbaus im Deutschen Theater - im Hotel Bayerischer Hof statt.

Inhaltsverzeichnis

Veranstalter

Ursprünglich war der Preis als "Video Winner" für erfolgreiche Produkte im Bereich Video/DVD konzipiert. Seit 2005 wurden die Kategorien um die Entertainment-Sparten Kino, Musik und TV-Movies erweitert, Video wich dem immer erfolgreicheren Medium DVD. Die DIVA wird veranstaltet vom "Great Moments Verlag GmbH", München /Ottobrunn. Geschäftsführender Gesellschafter des Verlags ist Dipl.Kfm. Ulrich Scheele, der auch Inhaber der Diva-Marke ist. Scheele ist auch bekannt als Gründer des Entertainment Media Verlags, der die Diva bis 2008 veranstaltete.

Preise

Die Preisvergabe erfolgt in den Kategorien Publikumspreis, Jurypreis und „Hall of Fame“. Der Publikumspreis zeichnet große, messbare Publikumserfolge (nach Verkaufszahlen bzw. Einschaltquoten) aus, der Jurypreis würdigt Film-, Fernseh- und Musikstars für herausragende künstlerische Leistungen. Die Preise beziehen sich rückwirkend auf das abgelaufene Jahr. Die höchsten Auszeichnungen werden in der "Diva - Hall of Fame" vergeben und gelten Persönlichkeiten aus dem Entertainment-Bereich, die über die Grenzen Deutschlands hinaus Spuren hinterlassen haben. Legenden wie Hal Roach, Lauren Bacall, Hildegard Knef, Alain Delon, Vanessa Redgrave, Maximilian Schell, Klaus Maria Brandauer, John Malkovich, Bernhard Wicki, Liv Ullmann, Charlie Chaplin, Loriot oder Herbert Grönemeyer haben in der „Hall of Fame“ bereits ihren Platz gefunden.

Jury

Mitglieder der Jury sind: Curtis Briggs, Barbara Dickmann, Holm Dressler, Thomas Elstner, Eberhard Hauff, Nina Ruge, Ulrich Scheele (Vorsitz), Thomas M. Stein und Roger Willemsen.

Förderung

Gefördert wird Diva – Der Deutsche Entertainment Preis von der Bayerischen Staatsregierung und der FFA (Filmförderungsanstalt). Dem Honorary-Committee gehören Personen des Entertainment-Business an: Bobby Arnold, Suzanne von Borsody,Lutz Carstens, Klaus Doldinger, Heino Ferch, Veronica Ferres, Wilfried Geike, Gottfried John, Dr. Herbert Kloiber, Fred Kogel, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Sunnyi Melles, Peter Olsson, Michael Rahe, Sasha, Peter Schamoni und Til Schweiger.

Geschichte

Ursprünglich hatte die erste Video Winner Gala, wie der Preis in den Anfangstagen hieß, am 18. Januar 1991 stattfinden sollen, musste aber wegen des Ausbruchs des 1.Golfkriegs ausfallen. Im kleinen Rahmen wurden zwei Monate später die Preisträger der ersten Stunde geehrt, darunter u. a. Stefan Aust für "Deutschland im Herbst 89" sowie René Kollo und Wolfgang Sawallisch für die HDTV-Opernproduktion "Ring der Nibelungen". Seither fand die Gala, die mit jedem Jahr an Bedeutung gewann, an drei verschiedenen Orten statt: Von den Anfängen im Prinzregententheater ging es in den Kaisersaal der Münchner Residenz, bis die Veranstaltung 2002 im Deutschen Theater heimisch wurde und den Namen änderte: Zunächst in Diva – Der Deutsche Videopreis, dann in Diva – Der Deutsche Entertainment Preis.

Die Preisträger der Diva seit 1991

2009


2008

2007

2006

2005

1991-2004

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Deutscher Entertainment Preis — Eingangsbereich 2008 im Deutschen Theater München Die DIVA wird seit 1991 jährlich an anerkannte Persönlichkeiten aus der Welt des Entertainment sowie für künstlerisch und kommerziell erfolgreiche Unterhaltungs Produkte verliehen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Diva-Award — Diva bzw. DIVA steht für: Diva, eine Bezeichnung für eine Person Diva (Film) (1981), einen französischen Spielfilm DIVA – Deutscher Entertainment Preis (seit 1991), einen Medienpreis Diva Award (seit 2002), einen Architekturpreis AIDAdiva, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Diva (Begriffsklärung) — Diva bzw. DIVA steht für: Diva, Bezeichnung für eine Person Diva (Film) (1981), französischer Spielfilm DIVA – Deutscher Entertainment Preis (seit 1991), Medienpreis Diva Award (seit 2002), Architekturpreis AIDAdiva, Kreuzfahrtschiff der… …   Deutsch Wikipedia

  • DIVA — Eingangsbereich 2008 im Deutschen Theater München Die DIVA wird seit 1991 jährlich an anerkannte Persönlichkeiten aus der Welt des Entertainments sowie für künstlerisch und kommerziell erfolgreiche Unterhaltungs Produkte verliehen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Just One Last Dance — Sarah Connor 2007, beim Interview mit Radio Bremen Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst; bürgerlich Sarah Terenzi, geb. Lewe) ist eine deutsche Pop und Soulsängerin, die in englischer Sprache singt …   Deutsch Wikipedia

  • One Nite Stand — Sarah Connor 2007, beim Interview mit Radio Bremen Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst; bürgerlich Sarah Terenzi, geb. Lewe) ist eine deutsche Pop und Soulsängerin, die in englischer Sprache singt …   Deutsch Wikipedia

  • Sarah Gray — Sarah Connor 2007, beim Interview mit Radio Bremen Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst; bürgerlich Sarah Terenzi, geb. Lewe) ist eine deutsche Pop und Soulsängerin, die in englischer Sprache singt …   Deutsch Wikipedia

  • Sarah Lewe — Sarah Connor 2007, beim Interview mit Radio Bremen Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst; bürgerlich Sarah Terenzi, geb. Lewe) ist eine deutsche Pop und Soulsängerin, die in englischer Sprache singt …   Deutsch Wikipedia

  • Sarah Terenzi — Sarah Connor 2007, beim Interview mit Radio Bremen Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst; bürgerlich Sarah Terenzi, geb. Lewe) ist eine deutsche Pop und Soulsängerin, die in englischer Sprache singt …   Deutsch Wikipedia

  • Sarah Connor — in Bremen (2009) Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Hamburg als Sarah Marianne Corina Lewe;[1][2] bürgerlich Sarah Terenzi) ist eine deutsche Pop …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»