DLA Piper


DLA Piper
DLA Piper
DLA-Piper-Logo.svg
Rechtsform LLP
Gründung 2005 (Fusion)
Sitz dezentralisiert
Mitarbeiter über 8.000 (davon über 3.500 Rechtsanwälte)
Branche Rechtsberatung
Website www.dlapiper.com/de/germany/

DLA Piper ist eine der größten Anwaltskanzleien weltweit. Nach Angaben der englischen Times erwirtschaftete DLA Piper 2008 mit einem Ertrag von $ 2.26 Milliarden Dollar mehr als alle anderen Kanzleien weltweit.[1] Nach Unternehmensangaben beschäftigt die Kanzlei in Europa und Nordamerika mehr als 3500 Anwälte. Die Kanzlei ist mit 67 Büros in 29 Ländern präsent. DLA Piper ist in der Rechtsform einer Limited Liability Partnership (LLP) organisiert.

DLA Piper ging 2005 aus dem Zusammenschluss von Gray Cary Ware & Freidenreich LLP (San Diego/USA), DLA LLP (UK, 1996–2000 Dibb Lupton Alsop), und Piper Rudnick LLP hervor. Letztere war ein Zusammenschluss der Piper & Marbury (Baltimore) und Rudnick & Wolfe (Chicago) 1999.

Inhaltsverzeichnis

Management

Die Kanzlei wird weltweit von zwei Managing Partnern (joint chief executive officers) geführt: Sir Nigel Knowles und Lee Miller. Der Vorsitzende des Global Board ist Frank Burch, der nach seiner Tätigkeit als Managing Partner auf diese Position gerückt war.

Die deutschen Büros werden von Managing Partner Dr. Ulrich Jüngst geleitet. Er hat die Deutschland-Dependence von DLA Piper aufgebaut. Seit der Eröffnung des Kölner Büros im September 2004 verzeichnet die Sozietät stetiges Wachstum. Im November 2004 wurde ein Büro in Hamburg eröffnet, Oktober 2005 kam der Frankfurter Standort hinzu. Seit 1. August 2007 verfügt DLA Piper über eine Niederlassung in München und seit dem 15. Februar 2011 auch in Berlin.

An den deutschen Standorten von DLA Piper arbeiten rund 230 Mitarbeiter, darunter etwa 140 Rechtsanwälte, 41 davon haben Partner-Status. In Deutschland ist die Sozietät in allen Bereichen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts aktiv.

Mandanten

Die Mandaten von DLA Piper sind multinationale Konzerne aus der Gruppe der „Global 1000“ und „Fortune 500“ und auch andere Unternehmen. Von den Top 250 auf der „Fortune 500“-Liste vertritt DLA Piper mehr als die Hälfte. Auch mit etwa der Hälfte der FTSE 350-Unternehmen oder deren Tochterfirmen hat DLA Piper Mandatenbeziehungen.

Wichtige Mandate

Auszeichnungen

DLA Piper wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet. Zu den wichtigsten Auszeichnungen von Branchenvereinigungen und -zeitschriften gehören:

  • Global Law Firm of the Year (The Lawyer Awards 2006)
  • Law Firm of the Year (Global Pensions Award 2007)
  • Mid Market Law Firm of the Year 2007 (Acquisitions Monthly Awards 2007 und 2008)
  • Number 1 in Global M&A by volume (Mergermarket) 2007 (Acquisitions Monthly Awards 2007 und 2008)
  • Private Equity Law Firm of the Year 2005 und 2006 (‘unquote’ Private Equity Awards)
  • Technology, Media and Telecoms Team of the Year (Legal Week Awards 2006/2007)
  • „One of the leading Real Estate Law Firms“ (Who’s Who Legal Awards 2005, 2006, 2007 und 2008)
  • Managing Intellectual Property (MIP) global Award 2009 (Managing Intellectual Property)

Büros

New Perimeter

2005 gründete DLA Piper die weltweite Pro Bono-Initiative New Perimeter. Diese unterstützt durch Pro Bono-Projekte den Ausbau von zivilgesellschaftlichen Strukturen in unterentwickelten Ländern. Typische Projekte von New Perimeter dauern zwischen drei und fünf Jahren.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://business.timesonline.co.uk/tol/business/law/article6662357.ece
  2. a b Die australischen und neuseeländischen Büros zählen zur Kanzlei DLA Phillips Fox
  3. a b c d e f Die österreichischen und zentraleuropäischen Büros zählen zur Kanzlei DLA Piper Weiss-Tessbach Rechtsanwälte GmbH
  4. Das ägyptische Büro firmiert als DLA Matouk Bassiouny
  5. Das georgische Büro firmiert als DLA Piper Gvinadze & Partners LP
  6. Die südafrikanischen Büros firmieren als Cliffe Dekker Hofmeyr

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DLA Piper — No. of offices 76[1] No. of attorneys Approximately 4,200 …   Wikipedia

  • DLA Piper — Тип Международная юридическая фирма Год основания 2005 Ключевые фигуры Фрэнк Берч (Frank Burch), Глава совета директоров Сэр Найджел Ноулз (Nigel Knowles), Со исполнительный директор Ли И. Миллер (Lee I. Miller) …   Википедия

  • DLA Phillips Fox — Phillips Fox redirects here. For the Australian painter, see E. Phillips Fox. DLA Phillips Fox Headquarters Auckland, New Zealand No. of offices 2 No. of attorneys 166 partners …   Wikipedia

  • DLA — Entities and organizations Douala International Airport, IATA airport code The United States Defense Logistics Agency DLA Piper, an international law firm Democratic Left Alliance, a Polish political party Dental Laboratories Association The… …   Wikipedia

  • Dick Armey — in 1997 House Majority Leader In office January 3, 1995 – January 3, 2003 …   Wikipedia

  • Peter Bynoe — Infobox Person image size = 150px name = Peter Bynoe caption = birth name = birth date = birth date and age|1951|3|20 birth place = city state|Boston|Massachusetts death date = death place = death cause = resting place = resting place coordinates …   Wikipedia

  • Mel Martinez — This article is about the politician. For the actress, see Melanie Martinez. Mel Martínez United States Senator from Florida In office January 3, 2005 – September 9 …   Wikipedia

  • Nigel Knowles — Sir Nigel Knowles is the current joint chief executive officer of the Anglo American law firm DLA Piper.[1][2] He was educated at the University of Sheffield, where he studied Law, and joined Broomhead Neals as an articled clerk in 1978.[3] In… …   Wikipedia

  • Cliffe Dekker Hofmeyr — Inc Headquarters Sandton, Johannesburg, South Africa No. of offices 3 …   Wikipedia

  • Tom Daschle — Thomas Andrew Daschle United States Senator from South Dakota In office January 3, 1987 – January 3, 2005 Preceded by …   Wikipedia