Damerow (Usedom)


Damerow (Usedom)

Damerow war der Name eines ehemaligen Vorwerks von Koserow auf Usedom. Es lag zwischen Zempin und Koserow an einer etwa 300 m breiten Landenge zwischen Ostsee und Achterwasser. Das Land gehörte seit dem Mittelalter zum Kloster Pudagla und nach der Säkularisierung der Klöster in Pommern zum landesherrlichen Amt Pudagla. Mitte des 19. Jahrhunderts bestand der Ort aus fünf Wohnhäusern und hatte 35 Einwohner.[1]

Bereits im 18. Jahrhundert wurde hier die Insel Usedom durch fünf Sturmhochwasser in zwei Teile gerissen. Ein 1736 erfolgter Durchbruch, der sich immer mehr ausdehnte, konnte erst 1739 wieder geschlossen werden. Bereits zwei Jahre danach kam es Anfang März bei einem schweren Sturm zu einem etwa 340 Meter breiten Durchbruch. Bis zum Sommer desselben Jahres konnte dieser geschlossen werden. 1780 widerstanden die im Vorjahr instand gesetzten Stranddünen einem Sturmhochwasser, bevor 1785 ein erneuter Durchbruch erfolgte. Die danach wieder erneuerten Dünen wurden durch einen Sturm aus Nordost am 31. Januar 1791 größtenteils abgetragen. Im November 1792 wurde die Landenge auf einer Breite von mehr als 2 km durchbrochen, wobei die gesamte Roggensaat des Vorwerks vernichtet wurde. Danach sollten Steinpackwerke den Schutz der Küste verbessern, die bis 1794 angelegt wurden. Sie erwiesen sich jedoch als noch weniger widerstandsfähig und wurden 1799 durch die Ostsee weggerissen. 1818 mussten die meist zerstörten Strandwälle wieder aufgebaut werden. Der Pudaglaer Förster Schrödter ließ durch Zäune, Sandanhäufungen und Bepflanzung mit Strandgräsern einen widerstandsfähigeren Dünenwall errichten, der sich mehrere Jahrzehnte gegen Hochwasser bewährte. [1]

Im November 1872 wurde Damerow durch ein Sturmhochwasser mit Wasserständen von 3 Meter über Normal zerstört. Nachdem ein weiteres Sturmhochwasser im Februar 1874 die Reste der Gebäude zerstörte und eine bis zu 60 cm starke Sandschicht hinterließ, wurde Damerow aufgegeben. Bei den Silvesterhochwassern 1904 und 1913 kam es erneut zu Dammbrüchen.

Heute befindet sich hier „Lüttenort“, das ehemalige Atelier und Wohnhaus des Malers Otto Niemeyer-Holstein.

Die Orte Damerow und Koserow werden immer wieder mit der versunkenen Stadt Vineta in Zusammenhang gebracht. In der Ostsee vor Damerow liegt die Vinetabank.

Quellen

  • Paul Bierhals: Sturmflut an der Ostsee. In: Unsere Heimat. Nr.14, 31. Dezember 1924 - Beilage zur Kösliner Zeitung
  • Hermann Sauck: Der Untergang von Damerow durch die große Sturmflut von 1872. In: Unser Pommerland, Heft 4/1928, S. 181.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Heinrich Berghaus: Landbuch des Herzogthums Pommern und des Fürtstenthums Rügen. Erster Band, W. Dietze, Anklam 1865, S. 469–470 (Google bücher)
54.06456913.975556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Damerow — bezeichnet die Gemeinde Damerow im Landkreis Vorpommern Greifswald in Mecklenburg Vorpommern, siehe: Damerow (Vorpommern) einen Ortsteil der Gemeinde Sassen Trantow im Landkreis Vorpommern Greifswald in Mecklenburg Vorpommern der Gemeinde Jabel… …   Deutsch Wikipedia

  • Damerow — Damerow …   Wikipedia

  • Damerow (Vorpommern) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Usedom (Stadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Damerow (Vorpommern) — In der Liste der Baudenkmale in Damerow sind alle denkmalgeschützten Bauten der vorpommerschen Gemeinde Damerow und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Denkmalliste des Kreises Uecker Randow mit dem Stand vom 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Garz (Usedom) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stolpe auf Usedom — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Benz (Usedom) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Suckow (Usedom) — Suckow ist ein Ortsteil der Gemeinde Rankwitz, ca. 3 km südlich der geografischen Grenze zum Lieper Winkel auf der Insel Usedom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Tourismus 3 Sehenswertes 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Forsthaus Damerow — (Козеров,Германия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Damerow 1, 174 …   Каталог отелей


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.