Daniel Stern (Schauspieler)


Daniel Stern (Schauspieler)
Daniel Stern

Daniel Jacob Stern (* 28. August 1957 in Bethesda, Maryland) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Berühmtheit erlangte er vor allem als Einbrecher Marv in Kevin allein zu Haus (1990).

Stern kam zum Schauspielgeschäft, als er sich beim Shakespeare Festival in Washington D.C. als Bühnentechniker bewarb und stattdessen als Statist angestellt wurde. Von den Erfahrungen dieses Engagements ermutigt nahm er Schauspielstunden und begann in On- und Off-Broadway-Inszenierungen aufzutreten. 1979 trat er in Breaking Away erstmals in einem Film auf. Seinen schauspielerischen Durchbruch hatte er in Barry Levinsons American Diner. Danach trat er bis in die Neunziger Jahre hinein überwiegend in Actionfilmen auf. 1988 spielte er beispielsweise in D.O.A. – Dead on Arrival (D.O.A. – Bei Ankunft Mord; Regie: Rocky Morton und Annabel Jankel; mit Meg Ryan, Dennis Quaid, Charlotte Rampling) einen ehrgeizigen Universitätsdozenten für Literatur, der aus Ruhmsucht einen Studenten ermordet, um sich das Manuskript von dessen schriftstellerischen Erstlingswerk, welches in seinen Augen einen genialen Wurf darstellte, anzueignen, um es unter eigenem Namen zu veröffentlichen.

Einem breiten Publikum bekannt wurde Stern vor allem aufgrund seiner Darstellung täppischer, wiewohl liebenswerter Idioten wie Phil in City Slickers – Die Großstadt-Helden (mit Jack Palance und Billy Crystal) und Gauner Marv des Einbrecherduos die feuchten Banditen in den ersten beiden Teilen der Home Alone-Filme. In der Originalversion der Fernsehserie The Wonder Years (Wunderbare Jahre) stellte er seine Stimme für den Part des Erzählers zur Verfügung, der als erwachsener Mann aus rückblickender Perspektive über Begebenheiten und Wechselfälle seiner Jugendzeit berichtet. Bei einigen Episoden der Serie führte er auch Regie. Für die Zeichentrickserie Dilbert übernahm er den Synchronpart der Titelfigur.

Filmografie

  • 1979: Vier irre Typen – Wir schaffen alle, uns schafft keiner (Breaking Away)
  • 1979: Auf ein Neues (Starting Over)
  • 1980: Unter guten Freunden (A Small Circle of Friends)
  • 1980: Stardust Memories
  • 1980: Die Scheinwerfer verlöschen (One Trick Pony)
  • 1980: It's My Turn – Ich nenn' es Liebe
  • 1981: Da steht der ganze Freeway Kopf (Honky Tonk Freeway)
  • 1982: American Diner (Diner)
  • 1982: Die Jagd nach dem Leben (I'm Dancing as Fast as I Can)
  • 1983: Das fliegende Auge (Blue Thunder)
  • 1983: Get Crazy
  • 1983: Daniel
  • 1984: Samson und Delilah (TV)
  • 1984: C.H.U.D. – Panik in Manhattan (C.H.U.D.)
  • 1984: Frankenweenie (Kurzfilm)
  • 1984: T.V. – Total verrückt (The Ratings Game) - TV
  • 1985: Key Exchange
  • 1985: Hometown (Fernsehserie)
  • 1986: Hannah und ihre Schwestern (Hannah and her Sisters)
  • 1986: Comedy Factory (Fernsehserie)
  • 1986: Die Frau vom Boss (The Boss' Wife)
  • 1987: Born in East L.A.
  • 1988: Weekend War (TV)
  • 1988: Milagro – Der Krieg im Bohnenfeld (The Milagro Beanfield War)
  • 1988: D.O.A. – Bei Ankunft Mord
  • 1989: Crazy Horse (Friends, Lovers, & Lunatics)
  • 1989: Leviathan
  • 1989: Kleine Monster (Little Monsters)
  • 1990: Wild Boys – Der Sommer ihres Lebens (Coupe de Ville)
  • 1990: My Blue Heaven
  • 1990: Nenn' mich nicht Nigger... (The Court-Martial of Jackie Robinson) - TV
  • 1990: Kevin – Allein zu Haus (Home Alone)
  • 1991: City Slickers – Die Großstadt-Helden
  • 1992: Kevin – Allein in New York (Home Alone 2: Lost in New York)
  • 1993: Der Durchstarter (Rookie of the Year)
  • 1993: SeaQuest DSV (Fernsehserie)
  • 1994: City Slickers 2 – Die goldenen Jungs (City Slickers II: The Legend of Curly's Gold)
  • 1995: Durchgeknallt und auf der Flucht (Bushwhacked)
  • 1996: Das große Basketball-Kidnapping (Celtic Pride)
  • 1997: Gun – Kaliber 45 (Robert Altman's Gun) - Fernsehserie
  • 1998: The Tourist Trap
  • 1998: Mein Uropa, der Held (Tourist Trap) - TV
  • 1998: Very Bad Things
  • 1999: Partners (TV)
  • 2000: How to Kill Your Neighbor's Dog
  • 2001: Viva Las Nowhere
  • 2001: Danny (Fernsehserie)
  • 2003: Regular Joe (Fernsehserie)
  • 2004: The Last Full Measure
  • 2005: A Previous Engagement
  • 2006: Bachelor Party Vegas
  • 2006: Krumme Geschäfte (The Last Time)
  • 2008: Otis
  • 2009: Roller Girl - Manchmal ist die schiefe Bahn der richtige Weg (Whip It)
  • 2009: Monk (Mr. Monk kann kein Mensch sein) als Sheriff
  • 2010: 72 Stunden – The Next Three Days (The Next Three Days)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Daniel Stern — ist der Name folgender Personen: Daniel Stern, Pseudonym von Marie d’Agoult (1805–1876), Schriftstellerin Daniel Stern (Psychoanalytiker) (* 1934), US amerikanischer Psychoanalytiker Daniel Stern (Schauspieler) (* 1957), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern (Familienname) — Stern ist ein Familienname. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Rohr — (* 22. August 1960 in Zürich) ist ein Schweizer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Filme, TV, Theaterstücke 2.1 Filme …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Olbrychski — Stern auf dem Walk of Fame …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Minetti — (* 29. März 1958 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Sprecher für Funk und Synchron. Daniel Minetti wurde als Sohn des Schauspielerpaares Irma Münch und Hans Peter Minetti in Berlin Friedrichshain geboren. Er ist ein Enkel des… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Bester Schauspieler — Mit dem Oscar für den besten Hauptdarsteller werden die Leistungen der Hauptdarsteller eines Films geehrt. Statistik Am häufigsten honorierter Hauptdarsteller Marlon Brando, Gary Cooper, Daniel Day Lewis, Tom Hanks, Dustin Hoffman, Fredric March …   Deutsch Wikipedia

  • Christopher Daniel Barnes — (* 7. November 1972 in Portland, Maine), der auch als C. D. Barnes und C. B. Barnes bekannt ist, ist ein US amerikanischer Schauspieler und Sprecher. Barnes wuchs zusammen mit seinen Geschwistern Lisa (Schauspielerin) und Steve in Portland auf.… …   Deutsch Wikipedia

  • Parkhotel Stern — Seriendaten Originaltitel Westerdeich Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Joshua Daniel Hartnett — Josh Hartnett bei der Comic Con 2007 Joshua Daniel Hartnett (* 21. Juli 1978 in Saint Paul, Minnesota) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Kern (Schauspieler) — Peter Kern bei der Vorpremiere von Blutsfreundschaft im Rahmen der Viennale 2009 Peter Kern (* 13. Februar 1949 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler, Filmregisseur, Filmproduzent und Autor für Magazine und Zeitungen …   Deutsch Wikipedia