Darcy Lima

Darcy Lima

Darcy Gustavo Machado Vieira Lima (beim Weltschachbund FIDE Darcy Lima; * 22. Mai 1962 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Schachspieler, -funktionär, -herausgeber und -lehrer.

Von 1999 bis 2005 war er für zwei Amtszeiten Präsident des brasilianischen Schachbundes. Er initiierte in seiner Präsidentschaft unter anderem ein Schulschachprogramm, um den Schachsport auch für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen zugängig zu machen. Er ist Herausgeber der Schachzeitschrift Xeque Mate.

Erfolge

1980 gewann er in Fortaleza die brasilianische Juniorenmeisterschaft.[1] Dreimal wurde er brasilianischer Einzelmeister: 1992 in Curitiba[2], 2002 in Brasília[3] und 2003 in Miguel Pereira, Bundesstaat Rio de Janeiro[4].

Im Juni 2000 gewann er das Zonenturnier von São Paulo.[5] Bei der anschließenden Weltmeisterschaftsausscheidung im November 2000 in Neu-Delhi schied er jedoch in der ersten Runde gegen Alexander Grischtschuk aus.[6] Im September 2003 gewann er erneut ein Zonenturnier in São Paulo[7], bei der anschließenden FIDE-Schachweltmeisterschaft 2004 in Tripolis im Juni des Jahres schied er in der ersten Runde gegen Wadim Swjaginzew aus. Beim Schach-Weltpokal 2005 in Chanty-Mansijsk im November dieses Jahres schied er in der ersten Runde gegen Konstantin Sakajew aus[8], beim Schach-Weltpokal 2007 im November in Chanty-Mansijsk scheiterte er erneut, wie schon im Jahr 2000, in der ersten Runde an Alexander Grischtschuk[9].

Mit der brasilianischen Nationalmannschaft nahm er zwischen 1988 und 2008 an elf Schacholympiaden teil mit einem Gesamtergebnis von 61 Punkten aus 117 Partien (+41, =40, −36) sowie an der Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft 2010. Bei der Schacholympiade 2010 begleitete er die brasilianische Mannschaft nicht als Spieler, sondern als Kapitän. Viermal nahm er an panamerikanischen Mannschaftsmeisterschaften teil (1991, 1995, 2000 und 2003) mit einem Gesamtergebnis von 13 Punkten aus 17 Partien (+10, =6, −1). Vereinsschach spielt er in Brasilien und Portugal, in letzterem für den A.C.R. Vale de Cambra.

Den Titel Internationaler Meister erhielt er 1989, den Großmeister-Titel im Jahr 2000. Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2496 (Stand: Juli 2010), die bisher höchste Elo-Zahl lag bei 2550 im April 2001.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Brasilianische Juniorenmeisterschaft 1980 (portugiesisch)
  2. Brasilianische Einzelmeisterschaft 1992 (portugiesisch)
  3. Brasilianische Einzelmeisterschaft 2002 (portugiesisch)
  4. Brasilianische Einzelmeisterschaft 2003 (portugiesisch)
  5. Zonenturnier 2.4 2000 (portugiesisch)
  6. World Chess Championship 2000 FIDE Knockout Matches (englisch)
  7. Zonenturnier 2.4 2003 (portugiesisch)
  8. World Chess Championship 2005 World Cup (englisch)
  9. World Chess Championship 2007 World Cup (englisch)

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Darcy Lima — Darcy Gustavo Machado Vieira Lima (born 22 May 1962, Rio de Janeiro) a Brazilian chess master.[1] At the beginning of his career, he won at Fortaleza 1980 (the 7th Campeonato Brasileiro Juvenil).[2] He won thrice Brazilian Chess Championship… …   Wikipedia

  • Darcy — ist der Familienname folgender Personen: Georgine Darcy (1931–2004), US amerikanische Schauspielerin Henry Darcy (1803–1858), französischer Ingenieur Les Darcy (1895–1917), australischer Boxer Sheila Darcy (1914–2004), US amerikanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Lima (Begriffsklärung) — Lima steht für: geographische Objekte in Peru Lima, die Hauptstadt Perus Cercado de Lima, Stadtteil Limas die Provinz Lima in Peru die Region Lima in Peru mehrere Städte in den Vereinigten Staaten Lima (Illinois) Lima (Montana) Lima (New York)… …   Deutsch Wikipedia

  • Darcy Ribeiro — Saltar a navegación, búsqueda Darcy Ribeiro (Montes Claros, Minas Gerais, 26 de octubre de 1922 Brasilia, 17 de febrero de 1997) fue un intelectual y …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Lim — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • FIDE-Weltpokal 2007 — Der Schach Weltpokal 2007 (offiziell: FIDE World Cup 2007) fand vom 24. November bis 16. Dezember in Chanty Mansijsk, Russland, statt und diente als Qualifikationsturnier für die Schachweltmeisterschaft 2009. An dem Turnier, das im Pokal System… …   Deutsch Wikipedia

  • Getulio Vargas — Getúlio Vargas Pour les articles homonymes, voir Getúlio Vargas (homonymie). Traduction à relire …   Wikipédia en Français

  • Getúlio Dornelles Vargas — Getúlio Vargas Pour les articles homonymes, voir Getúlio Vargas (homonymie). Traduction à relire …   Wikipédia en Français

  • Chess World Cup 2007 — The Chess World Cup 2007 served as a qualification tournament for the World Chess Championship 2009. It was held as a 128 player single elimination tournament, between 24 November and 16 December 2007, in Khanty Mansiysk, Russia.[1] In an event… …   Wikipedia

  • FIDE World Chess Championship 2000 — The FIDE World Chess Championship 2000 was held in New Delhi, India, and Tehran, Iran. The first six rounds were played in New Delhi between 27 November and 15 December 2000, and the final match in Tehran started on 20 December and ended on 24… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»