David Cecil, 6. Marquess of Exeter

David Cecil, 6. Marquess of Exeter

David George Brownlow Cecil, 6. Marquess of Exeter, KCMG (* 9. Februar 1905 in Stamford; † 22. Oktober 1981 ebenda) war ein britischer Leichtathlet, Olympiasieger und Präsident der IAAF. Er führte bis zum Tode seines Vaters im Jahre 1956 den Höflichkeitstitel Lord Burghley und war auch als David Burghley bekannt.

Burghley, der an der University of Cambridge studierte, nahm erstmals 1924 in Paris an Olympischen Spielen teil, wo er im 110-Meter-Hürdenlauf bereits in der ersten Runde ausschied. Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam schied er zwar über 110 m Hürden im Halbfinale aus, wurde aber Olympiasieger im 400-Meter-Hürdenlauf. Bei den British Empire Games 1930 im kanadischen Hamilton gewann Burghley drei Goldmedaillen (110 m Hürden, 400 m Hürden, 4-mal-400-Meter-Staffel).

1931 wurde Burghley als Abgeordneter ins britische Unterhaus gewählt. Er erhielt die Erlaubnis, sein Mandat für kurze Zeit niederzulegen, um an den Olympischen Sommerspielen 1932 in Los Angeles teilnehmen zu können. Dort wurde er Fünfter über 110 Meter Hürden, Vierter über 400 m Hürden und gewann in der 4-mal-400-Meter-Staffel die Silbermedaille.

Burghley war bekannt für seine ungewöhnlichen Trainingsmethoden. Er legte Streichholzschachteln auf die Hürden und stieß diese mit dem Fuß herunter, ohne die Hürde zu berühren. Burghley stellte einen besonderen „Rekord“ auf, indem er das obere Promenadendeck der RMS Queen Mary in genau 57 Sekunden umrundete, und zwar in gewöhnlicher Straßenkleidung.

1927, während seines letzten Semesters in Cambridge, sprintete er um den Innenhof des Trinity College. Er brauchte dafür genauso lange, wie die Uhr des Trinity College benötigte, um 12 Uhr zu schlagen. Diese Episode war auch eine Szene im Film Die Stunde des Siegers. Allerdings wurde diese Leistung dort Harold Abrahams zugeschrieben. Dies war auch der Grund, warum Burghley sich weigerte, den Film anzuschauen.

Nach Beendigung seiner Sportkarriere war Burghley 40 Jahre Präsident des britischen Leichtathletikverbandes, 30 Jahre Präsident des internationalen Leichtathletikverbandes IAAF und 48 Jahre Mitglied des IOC. Er war auch Präsident des Organisationskomitees der Olympischen Spiele 1948 in London. Von 1943 bis 1945 war er außerdem Gouverneur der britischen Kronkolonie Bermuda.

Burghley war zweimal verheiratet, zunächst mit Lady Mary Montagu-Douglas-Scott, einer Tochter von John Montagu-Douglas-Scott, 7. Duke of Buccleuch. Aus der Ehe stammen vier Töchter. Nach Scheidung dieser Ehe heiratete er Diana Henderson, eine Enkelin von Alexander Henderson, 1. Baron Faringdon, mit der er eine weitere Tochter hatte.

Im Familienstammsitz Burghley House in Lincolnshire ist eine Dauerausstellung den sportlichen Erfolgen des 6. Marquess gewidmet.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
William Cecil Marquess of Exeter
1956–1981
William Cecil

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • David Cecil, 6th Marquess of Exeter — Medal record Men s athletics Competitor for  Great Britain Olympic Games Gold …   Wikipedia

  • William Cecil, 5th Marquess of Exeter — William Thomas Brownlow Cecil, 5th Marquess of Exeter KG CMG TD (October 27 1876 – 1956), known as Lord Burghley from 1895 to 1898, was a British peer.Exeter was the son of Brownlow Cecil, 4th Marquess of Exeter.He married Hon. Myra Orde Powlett …   Wikipedia

  • Brownlow Cecil, 2nd Marquess of Exeter — KG PC (July 2 1795 ndash;January 16 1867), known as Lord Burghley from 1795 to 1804, was a British peer and Tory politician. Exeter was the son of Henry Cecil, 1st Marquess of Exeter, and Sarah Hoggins, and succeeded his father ine the… …   Wikipedia

  • Henry Cecil, 1st Marquess of Exeter — (14 March 1754 1 May 1804), known as Henry Cecil from 1754 to 1793 and as the Earl of Exeter from 1793 to 1801, was a British peer and Member of Parliament.Exeter was the son of the Hon. Thomas Chambers Cecil, second son of Brownlow Cecil, 8th… …   Wikipedia

  • William Cecil, 3rd Marquess of Exeter — William Alleyne Cecil, 3rd Marquess of Exeter, PC (30 April 1825 ndash; 14 July 1895), known as Lord Burghley from 1825 to 1867, was a British peer and Conservative politician.Exeter was the son of Brownlow Cecil, 2nd Marquess of Exeter, and… …   Wikipedia

  • Brownlow Cecil, 4th Marquess of Exeter — Brownlow Henry George Cecil, 4th Marquess of Exeter PC (20 December 1849 9 April 1898), known as Lord Burghley from 1867 to 1895, was a British peer and Conservative politician.Exeter was the eldest son of William Alleyne Cecil, 3rd Marquess of… …   Wikipedia

  • David Cecil — may refer to: Lord David Cecil (1902 1986), British biographer, literary scholar and academic David Cecil, 3rd Earl of Exeter (c.1600 1643), 17th Century British MP and peer David Cecil, 6th Marquess of Exeter (1905 1981), British athlete, sports …   Wikipedia

  • Marquess of Exeter — ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom. Es ist das älteste und damit erstrangige Marquessat in diesem Adelsstand. Stammsitz der Familie ist Burghley House in Cambridgeshire bei Stamford. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Marquess of Exeter — William Cecil, 1st Baron Burghley …   Wikipedia

  • David Cecil — Edward Christian David Gascoyne Cecil, Lord Cecil CH (* 9. April 1902 in Hatfield House, Hertfordshire, England; † 1. Januar 1986 in Cranborne, Dorset, England) war ein britischer Hochschullehrer und Schriftsteller, der für seine unter dem Titel… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»