David Frost (Golfer)


David Frost (Golfer)
David Frost
Nationalität: SudafrikaSüdafrika Südafrika
Karrieredaten
Profi seit: 1981
Derzeitige Tour: European Seniors Tour, Champions Tour
Turniersiege: 24

David Laurence Frost (* 11. September 1959 in Kapstadt) ist ein südafrikanischer Profigolfer. Seine mehr als zwanzig Turniersiege verteilen sich über vier Kontinente und die Turnierserien PGA Tour, European Tour, Sunshine Tour, Asian Tour, Japan Golf Tour und seit 2010 auch Champions Tour.

Frost wurde 1981 Berufsgolfer und spielte zunächst auf der heimatlichen Sunshine Tour und der European Tour. Ab 1985 war er hauptsächlich auf der nordamerikanischen PGA Tour tätig, wo er insgesamt zehn Turniersiege erzielen konnte. Frost erreichte zwischenzeitlich die Top 10 der Golfweltrangliste und wurde 1994 und 1996 in die Internationale Mannschaft beim Presidents Cup einberufen. Als Kapitän gewann 1997 und 1998 im südafrikanischen Team mit Ernie Els und Retief Goosen den Alfred Dunhill Cup.

David Frost ist mit Corrie verheiratet und hat fünf Kinder. Er betreibt auch ein angesehenes Weingut, Frost Vineyards, in seinem Heimatland und benennt seine Produkte nach Golflegenden, wie Jack Nicklaus und Arnold Palmer.

Inhaltsverzeichnis

PGA Tour Siege

  • 1988 Southern Open, Northern Telecom Tucson Open
  • 1989 NEC World Series of Golf
  • 1990 USF&G Classic
  • 1992 Buick Classic, Hardee's Golf Classic
  • 1993 Canadian Open, Hardee's Golf Classic
  • 1994 Canon Greater Hartford Open
  • 1997 MasterCard Colonial

European Tour Siege

Champions Tour Siege

  • 2010 3M Championship

European Seniors Tour Siege

  • 2010 Mauritius Commercial Bank Open (zählt zur Saison 2011)

Andere Turniersiege

  • 1983 Gordon's Gin Classic (Sunshine Tour)
  • 1986 South African Open, South African Masters (beide Sunshine Tour)
  • 1989 Million Dollar Challenge (Südafrika, inoffizielles Event)
  • 1990 Million Dollar Challenge
  • 1992 Million Dollar Challenge, Dunlop Phoenix (Japan Golf Tour)
  • 1993 Hong Kong Open (Asian Tour)
  • 1994 Lexington South African PGA Championship (Sunshine Tour), Hong Kong Open

Teilnahmen an Teambewerben

  • Alfred Dunhill Cup (für Südafrika): 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1997 (Sieger), 1998 (Sieger), 1999, 2000
  • World Cup (für Südafrika): 1998, 1999
  • Presidents Cup (Internationales Team): 1994, 1996

Weblinks

(alle englisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • David Frost (golfer) — David Frost Personal information Full name David Laurence Frost Born 11 September 1959 (1959 09 11) (age 52) Cape Town, South Africa …   Wikipedia

  • David Graham (golfer) — David Graham Personal information Full name Anthony David Graham Born 23 May 1946(1946 05 23) Windsor, Australia …   Wikipedia

  • David Edwards (golfer) — David Edwards Personal information Full name David Wayne Edwards Born April 18, 1956 (1956 04 18) (age 55) Neosho, Missouri …   Wikipedia

  • David Frost — ist der Name folgender Personen: David Frost (Fernsehmoderator) (* 1939), englischer Fernsehmoderator David Frost (Golfer) (* 1959), südafrikanischer Golfer David Frost (Musikproduzent), Musikproduzent und Pianist Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • David Frost (disambiguation) — Sir David Frost is a British broadcaster. David Frost may also refer to: David Frost (golfer), South African golfer David Frost (producer), classical record producer David Frost (sports agent) Dave Frost, baseball pitcher David Frost (British… …   Wikipedia

  • Frost (surname) — Frost is the surname of: * A. B. Frost * Adrienne Frost * Alex Frost * Andy Frost * Anthony Frost * Arthur Frost * Ben Frost (artist) * Ben Frost (musician) * Cordelia Frost, fictional character * Craig Frost * Dan Frost (born 1961), Danish track …   Wikipedia

  • Frost (Begriffsklärung) — Frost bezeichnet: ein Wetterphänomen, siehe Frost Frost (Roman), Roman des Schriftstellers Thomas Bernhard Frost (2008), einen Spielfilm Frost (Film), ein Filmdrama des Regisseurs Fred Kelemen aus dem Jahre 1997 Frost (Band), eine US… …   Deutsch Wikipedia

  • Bobby Jones (golfer) — Robert Tyre Bobby Jones Jr. (March 17, 1902 ndash; December 18, 1971) was one of the greatest golfers to compete on a national and international level. He participated only as an amateur, primarily on a part time basis, and chose to retire from… …   Wikipedia

  • Ted Ray (Golfer) — Ted Ray   Personalia Voller Name Edward R.G. Ray Geburtsdatum 28. März 1877 Geburtsort Grouville, Jersey …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Golfspieler — Auflistung bekannter und erfolgreicher Golfer und Golferinnen: Turniersieger im Rahmen der International Federation of PGA Tours. Damit wird der Großteil der relevanten Golfsportler ab ca. 1970 erfasst. Sieger eines Major Turniers. Deckt… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.