David Samanez Ocampo

David Samanez Ocampo
David Samanez Ocampo y Sobrino

David Samanez Ocampo y Sobrino (* 1866 in Huambo, Provinz Andahuaylas; † 13. Juli 1947 in Lima), peruanischer Geschäftsmann und Politiker, amtierte vom 11. März bis 8. Dezember 1931 als Präsident seines Landes.

Samanez war der Sohn eines Großgrundbesitzers. Er profilierte sich als Gegner des diktatorisch regierenden Präsidenten Augusto B. Leguía und versuchte 1910 als junger Parlamentarier, in einen Aufstand die Kontrolle über die Stadt Cusco zu erlangen.

Nach der Absetzung Leguías 1930 wechselten sich in kurzer Folge mehrere Präsidenten ab, ohne dass die Unruhen im Lande endeten. Samanez hatte sich in der Zwischenzeit nationales Ansehen erworben und galt als integer; am 11. März 1931 übernahm er die Präsidentschaft vom nur sechs Tage im Amt befindlichen Gustavo Jiménez. Gleich nach der Amtsübernahme rief Samanez Präsidentenwahlen sowie die Wahl einer verfassunggebenden Versammlung aus.

Samanez setzte die bürgerlichen Freiheitsrechte wieder ein, die Parteien organisierten sich wieder und die geheime Wahl wurde eingeführt. Nach den Wahlen vom 11. Oktober übergab er die Amtswürden am 8. Dezember an den Wahlsieger Luis Miguel Sánchez Cerro.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • David Samanez Ocampo — 74th. President of Peru In office March 11, 1931 – December 8, 1931 Personal details Born 1866 …   Wikipedia

  • David Samanez Ocampo — Pour les articles homonymes, voir Ocampo. David Samanez Ocampo David Samanez Ocampo y Sobrino, (Huambo, Cusco, 1866 Lima 13 Jui …   Wikipédia en Français

  • David Samanez Ocampo y Sobrino — Saltar a navegación, búsqueda David Samanez Ocampo y Sobrino Presidente de la República del Perú 11 de marzo de 1931 – 8 de d …   Wikipedia Español

  • David Samanez Ocampo y Sobrino — (* 1866 in Huambo, Provinz Andahuaylas; † 13. Juli 1947 in Lima), peruanischer Geschäftsmann und Politiker, amtierte vom 11. März bis 8. Dezember 1931 als Präsident seines Landes. Samanez war der Sohn eines Großgrundbesitzers. Er profilierte sich …   Deutsch Wikipedia

  • David Samanez Ocampo y Sobrino — Político peruano, ocupó la Presidencia del Perú en 1931. Nació en 1886. Ocupó la presidencia el 11 de marzo de 1931 y, tras pacificar el país, convocó a elecciones, las que ganó Luis Miguel Sánchez Cerro no sin cuestionamientos. Murió en 1947 …   Enciclopedia Universal

  • Ocampo — ist der Name folgender Orte in Mexiko: Ocampo (Chihuahua) Ocampo (Coahuila) Ocampo (Durango) Ocampo (Guanajuato) Ocampo (Michoacán) Ocampo (Tamaulipas) Bejucal de Ocampo sowie einer philippinischen Stadtgemeinde in der Provinz Camarines Sur,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ocampo — Contenido 1 Apellido 2 Casa de Cultura y Centro Cultural 3 Municipios de México 4 Véase también Apellido …   Wikipedia Español

  • Ocampo — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymie Augusto Ramirez Ocampo (vers 1934 2011), maire de Bogota, ministre des Relations extérieures de Colombie, membre de l’Assemblée constituante… …   Wikipédia en Français

  • Ocampo (surname) — The surname Ocampo may refer to: Luis Moreno Ocampo, Argentine chief prosecutor of the International Criminal Court Melchor Ocampo, 19th century Mexican liberal Octavio Ocampo, Mexican painter and sculptor Rain Ocampo, fictional character in film …   Wikipedia

  • José Samanez — José Benigno Samanez y Ocampo (March 19, 1838 November 14, 1887) navigated the rivers Apurimac, Ene, Tambo, Urubamba and Ucayali between 1883 and 1884, searching for the best way between the Pacific and Atlantic Ocean. Born in Andahuaylas in 1838 …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»