Davide Rebellin


Davide Rebellin
Davide Rebellin bei der Deutschlandtour 2006 in Düsseldorf

Davide Rebellin (* 9. August 1971 in San Bonifacio, Italien) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Rebellin begann seine Profi-Karriere 1995 bei der Mannschaft MG-Technogym. Weitere Stationen seiner Laufbahn waren die Mannschaften Team Polti (1996 und 1998–1999), Française des Jeux (1997), Liquigas-Pata (2000–2001) und das Team Gerolsteiner (2002–2008). 2009 fuhr er für Serramenti PVC Diquigiovanni.

Nach Ablauf seiner Dopingsperre 2011 wird er für das Team Miche an den Start gehen.

Der Puncheur konnte sowohl bei kleineren Rundfahrten als auch bei den Klassikerrennen Erfolge erzielen. So gewann er 2004 als erster Fahrer überhaupt nacheinander die drei Ardennen-Frühjahrsklassiker Amstel Gold Race, La Flèche Wallonne und Lüttich–Bastogne–Lüttich.

Rebellin wurde in den letzten Jahren nicht in die italienische Nationalmannschaft berufen, da sich der Nationaltrainer Franco Ballerini auf Paolo Bettini als einzigen Star konzentrierte. Deshalb nahm Rebellin im September 2004 die argentinische Staatsbürgerschaft an, um im Trikot Argentiniens bei der Straßenrad-WM anzutreten. Seine Teilnahme für Argentinien wurde jedoch wenige Tage vor dem Rennen auf Grund eines Formfehlers abgelehnt. Später fuhr er wieder für Italien und gewann bei den olympischen Spielen von Peking 2008 die Silbermedaille.

Doping

Rebellin war mehrfach mit Dopingvorwürfen konfrontiert. Fälschlicherweise wird immer wieder unterstellt, im Wohnwagen der Schwiegereltern Rebellins hätte man Dopingmittel gefunden. Hier wird er mit Ivan Gotti verwechselt. Von der Polizeirazzia des Giro d'Italia 2001 in Sanremo war Rebellin nicht betroffen. Er hatte bereits Tage vorher das Rennen verlassen. Im Zuge der Ermittlungen gegen den Teamarzt Dr. Lazzaro von Rebellins Mannschaft Liquigas (2001) wurde auch gegen Rebellin ermittelt. Die im Rahmen der Beweisaufnahme vorgelegten Videos wurden nicht als Beweismittel zugelassen. Es kam somit zu keiner Anklage. Die schlechte Qualität der Aufnahmen ließ zudem keine eindeutige Identifizierung der in der Videoaufnahme zu sehenden Person zu.
Ende April 2009 bestätigte das Nationale Olympische Komitee Italiens (CONI), dass Rebellin bei Nachkontrollen von Dopingproben, die während der Olympischen Spiele 2008 in Peking genommen worden sind, positiv auf das EPO-Mittel CERA getestet wurde. Im November 2009 entzog das IOC ihm daraufhin die beim Straßenrennen gewonnene Silbermedaille.[1]

Erfolge

Deutschlandtour 2005

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

  • Sieger GP Citta di Camaiore
  • Sieger Luk-Cup Bühl

2003

  • Sieger Rund um den Henninger Turm
  • eine Etappe Paris–Nizza
  • Sieger GP Industria & Commercio di Prato

2004

2005

2006

2007

2008

  • Tour du Haut Var
  • Gesamtwertung Paris-Nizza
  • Zweiter Olympische Spiele 2008 (Straßenrennen) (wegen Dopings aus der Siegerliste gestrichen)
  • Vierter Weltmeisterschaft 2008 (Straßenrennen)

2009

2011

Teams

Einzelnachweise

  1. velonation.com: Rebellin officially loses Olympic silver medal (Abgerufen am 27. November 2009)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Davide Rebellin — Davide Rebellin …   Wikipédia en Français

  • Davide Rebellin — Saltar a navegación, búsqueda Davide Rebellin Información personal Nombre completo Davide Rebellin Fecha de nacimiento …   Wikipedia Español

  • Davide Rebellin — Personal information Full name Davide Rebellin Nickname Tintin Born 9 August 1971 ( …   Wikipedia

  • Davide — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Davide ist die italienische Form von David. Bedeutung: der Geliebte; hebräisch (Altes Testament). Der Vorname ist vor allem im Norden Italiens und in der Region um Neapel regelmäßig verbreitet… …   Deutsch Wikipedia

  • Rebellin — ist der Name von Davide Rebellin Die Rebellin steht für ein Buch, siehe Die Gilde der Schwarzen Magier: Die Rebellin einen Fernsehfilm, siehe Die Rebellin (Film) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Paris-Nice 2008 — Une carte du parcours serait la bienvenue. Généralités Édition …   Wikipédia en Français

  • Gerolsteiner (Radsportteam) — Rund um den Henninger Turm (2006) Das Team Gerolsteiner war ein von 1998 bis 2008 bestehendes deutsches Radsportteam der UCI ProTour, das vom Getränkehersteller Gerolsteiner Brunnen finanziert wurde. Das Team Gerolsteiner wurde im Jahr 1998… …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d'Italia 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 6. Mai in Seraing (6,2 km; EZF) 1.1 Zwischensprints 1.2 Bergwertungen 2 2. Etappe am 7. Mai von Mons nach Charleroi (200 km) 2.1 Zwischensprints …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d’Italia 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 6. Mai in Seraing (6,2 km; EZF) 1.1 Zwischensprints 1.2 Bergwertungen 2 2. Etappe am 7. Mai von Mons nach Charleroi (200 km) 2.1 Zwischensprints …   Deutsch Wikipedia

  • Team Gerolsteiner — Rund um den Henninger Turm (2006) Das Team Gerolsteiner war ein von 1998 bis 2008 bestehendes deutsches Radsportteam der UCI ProTour, das vom Getränkehersteller Gerolsteiner Brunnen finanziert wurde. Das Team Gerolsteiner wurde im Jahr 1998… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.