Deanxit


Deanxit
Strukturformel
Allgemeines
Freiname Melitracen
Andere Namen

N,N-Dimethyl-3-(10,10- dimethyl-9,10-dihydroanthracen- 9-yliden)propylamin

Summenformel C21H25N
CAS-Nummer
  • 5118-29-6 (Melitracen)
  • 10563-70-9 (Melitracen·Hydrochlorid)
ATC-Code

N06AA14,N06CA02

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Antidepressivum

Fertigpräparate

Deanxit® (Kombipräparat)

Verschreibungspflichtig: Ja
Eigenschaften
Molare Masse 291,43 g·mol−1
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

unbekannt
R- und S-Sätze R: ?
S: ?
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Melitracen ist ein trizyklisches Antidepressivum mit den für diese Gruppe charakteristischen pharmakologischen Eigenschaften. Insbesondere zu Amitriptylin zeigt es eine große Ähnlichkeit.[1] In Dosierungen von weniger als 150 mg wirkt es nicht sedierend.

Melitracen wird als Wirkstoff im europäischen Raum nur zusammen mit Flupentixol als Kombipräparat im Medikament Deanxit® eingesetzt, kommt allerdings kaum zur Anwendung.

Anwendung

Leichte bis mittelschwere Zustände depressiver Gehemmtheit und Angst. Deanxit® (10 mg Melitracen und 0,5 mg Flupentixol) wirkt stimmungsaufhellend und angstlösend. Es eignet sich zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Depressionen, welche durch Angst, Verlust der Fähigkeit, sich zu freuen, fruchtloses Grübeln, Versagensangst und Schuldgefühle gekennzeichnet sind. Auch Trigeminus-Neuralgie, Neurosen und aphthöse Geschwüre sind in Kombination mit Flupentixol behandelbar.[1]

Herstellung

Melitracen wird ausgehend von Anthron in mehreren Stufen synthetisiert.[2]

Einzelnachweise

  1. a b H. Hager: Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis, Folgebd. 1 - 3, 1999, Springer-Verlag, ISBN 3540626468
  2. Axel Kleemann, Jürgen Engel, Bernd Kutscher und Dietmar Reichert: Pharmaceutical Substances, 4. Auflage (2000), 2 Bände erschienen im Thieme-Verlag Stuttgart, ISBN 978-1-58890-031-9; seit 2003 online mit halbjährlichen Ergänzungen und Aktualisierungen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flupentixol/melitracen — Combination of Flupentixol Typical antipsychotic Melitracen Tricyclic antidepressant Clinical data Pregnancy cat.  ? Legal status ℞ …   Wikipedia

  • Melitracen — Strukturformel Allgemeines Freiname Melitracen …   Deutsch Wikipedia

  • Flupentixol — Systematic (IUPAC) name (EZ) 2 [4 [3 [2 (trifluoromethyl)thioxanthen 9 ylidene]propyl]piperazin 1 yl]ethanol Clinical data A …   Wikipedia

  • Melitracen — Systematic (IUPAC) name 3 (10,10 dimethylanthracen 9(10H) ylidene) N,N dimethylpropan 1 amine Clinical data AHFS/ …   Wikipedia

  • Fluanxol — Strukturformel (Z) Form (= cis Form) oben und (E) Form (= trans Form) unten Allgemeines Freiname …   Deutsch Wikipedia

  • Flupentixol — Strukturformel (Z) Form (= cis Form) oben und (E) Form (= trans Form) unten Allgemeines …   Deutsch Wikipedia

  • Trizyklika — Trizyklische Antidepressiva sind Psychopharmaka mit Wirkung auf depressive Erkrankungen (Antidepressiva). Sie zeichnen sich durch eine sehr stark stimmungsaufhellende Wirkung aus und zählen zu den schon am längsten angewandten Präparaten zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Trizyklische Antidepressiva — sind Psychopharmaka mit Wirkung auf depressive Erkrankungen (Antidepressiva). Sie zeichnen sich durch eine sehr stark stimmungsaufhellende Wirkung aus und zählen zu den schon am längsten angewandten Präparaten zur Behandlung von Depressionen. Ihr …   Deutsch Wikipedia