Debbie Klijn


Debbie Klijn
Debbie Klijn
Spielerinformationen
Geburtstag 29. Dezember 1975
Geburtsort Amsterdam, Niederlande
Staatsbürgerschaft Niederländerin niederländisch
Körpergröße 1,73 m
Spielposition Torwart
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1999 Niederlande Swift Roermond
19992004 Deutschland Bayer 04 Leverkusen
20042006 Deutschland Frankfurter HC
20062006 Dänemark Team Tvis Holstebro
20062011 Deutschland Buxtehuder SV
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
Flag of the Netherlands.svg Niederlande 106 (1)

Stand: Nationalmannschaft

Debbie Klijn (* 29. Dezember 1975 in Amsterdam, Niederlande) ist eine ehemalige niederländische Handballspielerin.

Debbie Klijn wechselte 1999 vom niederländischen Verein Swift Roermond zum Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, mit dem sie 2002 den DHB-Pokal gewann. 2004 wechselte die Torhüterin zum Ligarivalen Frankfurter Handball Club, für den sie zwei Jahre aktiv war. Anschließend wechselte sie zum dänischen Erstligisten Team Tvis Holstebro, den sie jedoch schon kurz nach Saisonanfang verließ, um den verletzungsgeplagten Buxtehuder SV zu verstärken.[1] Nach der Saison 2010/11 beendete sie ihre Karriere.[2]

Sie bestritt 106 Länderspiele für die niederländische Nationalmannschaft, in denen sie einen Treffer erzielte.[3] Mit der niederländischen Auswahl belegte sie den fünften Platz bei der Weltmeisterschaft 2005 in Russland.

Erfolge

  • 7x Holländischer Meister
  • 6x Holländischer Pokalsieger
  • 1x Deutscher Pokalsieger
  • 5. Platz bei der Weltmeisterschaft 2005 in Russland
  • Deutscher Vize-Pokalsieger 2007
  • EHF Challenge Cup 2010

Weblinks

Einzelnachweise

  1. handball-news.info: Hochkarätige Neuverpflichtung beim Team Buxtehude
  2. handball-world.com: Debbie Klijn beendet nach der Saison ihre Karriere
  3. Kader der niederländischen Auswahl, abgerufen am 28. Juni 2008

Wikimedia Foundation.