Deferred Acquisition Costs


Deferred Acquisition Costs

Die Deferred Acquisition Costs (dt. aktivierte Abschlusskosten), häufig abgekürzt mit DAC, bezeichnen eine Bilanzposition gemäß US-GAAP, in der die Abschlusskosten für Versicherungsverträge erfasst werden. Da sich derzeit der IFRS 4, der für Versicherungsverträge geltende International Financial Reporting Standard, in einer Übergangsphase befindet, existiert aktuell gemäß dem Standard die Möglichkeit, Versicherungsverträge unter bestimmten Voraussetzungen nach US-GAAP zu bilanzieren.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Versicherungsunternehmen können ihre Kosten im Wesentlichen in vier Kategorien unterteilen. Dies sind Kosten, die bei Abschluss eines Versicherungsvertrags entstehen, Verwaltungskosten für den Versicherungsbestand, Kosten für die Kapitalverwaltung und sonstige Kosten.

Gemäß den US-GAAP werden die Kosten im Eintrittsjahr als Aufwand ausgewiesen. Die bei Abschluss eines Versicherungsvertrags für das Versicherungsunternehmen anfallenden Kosten können jedoch unter bestimmten Voraussetzungen als DAC aktiviert werden. Um aktivierbar (engl. deferrable) zu sein, müssen diese Kosten in engem Zusammenhang (primarily related) mit dem Vertragsabschluss stehen und mit dem Neugeschäft variieren (vary with).

Dabei dürfen nur die aktivierungsfähigen Abschlusskosten in der Bilanz angesetzt werden, die den sogenannten Test of Recoverability erfüllen, d.h. deren nach US-GAAP-Rechnungsgrundlagen errechneter Barwert durch den Barwert der Bruttobeiträge abzüglich Reserveprämie getilgt werden kann.

Die aktivierten Abschlusskosten werden über die Beitragszahldauer getilgt, noch nicht getilgte Kosten werden als DAC ausgewiesen. Die jährliche Tilgungsrate bestimmt sich zu Beginn des Vertragsverhältnisses als Quotient des Barwertes für aktivierbare Abschlusskosten und des Barwerts der Bruttobeiträge multipliziert mit dem jährlichen Bruttobeitrag. Zur Vereinfachung kann anstatt einer einzelvertraglichen Berechnung eine Vorgehensweise für ganze Teilbestände herangezogen werden, so dass die Tilgung über die Lebensdauer des Teilbestandes erfolgt.

Unterschiedliche Behandlung der Abschlusskosten nach HGB und US-GAAP

In Deutschland herrscht gemäß § 248 Abs. 3 HGB ein Aktivierungsverbot für Abschlusskosten. Jedoch wird im Allgemeinen durch das Verfahren der sogenannten Zillmerung im Bereich der Lebensversicherung eine Verrechnung der Abschlusskosten mit den ersten gezahlten Beiträgen unterstellt. Die aus diesem Verfahren zu Anfang eines Versicherungsverhältnisses resultierenden Ansprüche des Versicherungsunternehmens werden nach deutschem Recht gemäß § 15 Abs. 1 RechVersV als noch nicht fällige Forderungen aus dem selbst abgeschlossenen Versicherungsgeschäft gegenüber dem Versicherungsnehmer ausgewiesen. Da hier nur der errechnete Zillmerwert – der aufsichtsrechtlichen Restriktionen unterliegt – bilanziert wird, während nach US-GAAP weitere Teile der Abschlusskosten erfasst werden können, hat der DAC in der Regel einen höheren Wert als die noch nicht fälligen Forderungen.

Literatur

  • Rechnungslegung nach IAS/US-GAAP - Aktuarielle Praxis in der Deutschen Lebensversicherung, Deutsche Aktuarvereinigung

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deferred Acquisition Costs — (DAC) is a term commonly used in the insurance business. It describes the practice of deferring the cost of acquiring a new customer over the duration of the insurance contract. Insurance companies face large upfront costs incurred in issuing new …   Wikipedia

  • Deferred Acquisition Costs - DAC — Typically used in the insurance industry, this is when a company defers the sales costs that are associated with acquiring a new customer over the term of the insurance contract. Most of the sales costs arise from referral commissions to external …   Investment dictionary

  • DAC — is a three letter abbreviation with multiple uses: Contents 1 Culture 2 Sports 3 Technology …   Wikipedia

  • DAC — Development Assistance Committee (Governmental » Transportation) Digital to Analog Converter (Academic & Science » Electronics) * Deferred Acquisition Costs (Governmental » US Government) * Digital To Analog Conversion (Governmental » Military) * …   Abbreviations dictionary

  • DAC — Die Abkürzung DAC steht für Dampferzeugerbau Angepaßtes CP/M, von der Abteilung EDV des VEB Dampferzeugerbau Berlin entwickeltes Derivat des Betriebssystems CP/M, Deferred Acquisition Costs: Bezeichnet in der Bilanzierung nach US GAAP bzw. IFRS… …   Deutsch Wikipedia

  • FAS 120 — FAS 120, offiziell Statement of Financial Accounting Standards No. 120, bezeichnet einen vom Financial Accounting Standards Board erlassenen Bilanzierungsstandard, der sich mit der Bilanzierung von Versicherungsverträgen beschäftigt. Dieser US… …   Deutsch Wikipedia

  • FAS 97 — FAS 97, offiziell Statement of Financial Accounting Standards No. 97, bezeichnet einen vom Financial Accounting Standards Board erlassenen Bilanzierungsstandard, der sich mit der Bilanzierung von Versicherungsverträgen beschäftigt. Dieser US GAAP …   Deutsch Wikipedia

  • Internal Revenue Code section 1031 — Under Section 1031 of the Internal Revenue Code (usc|26|1031), the exchange of certain types of property may defer the recognition of capital gains or losses due upon sale, and hence defer any capital gains taxes otherwise due.ummaryTo qualify… …   Wikipedia

  • Depreciation — Not to be confused with Deprecation. Depreciation refers to two very different but related concepts: the decrease in value of assets (fair value depreciation), and the allocation of the cost of assets to periods in which the assets are used… …   Wikipedia

  • Cost Accounting Standards — (popularly known as CAS) are a set of 19 standards and rules promulgated by the United States Government for use in determining costs on negotiated procurements. CAS differs from the Federal Acquisition Regulation (FAR) in that FAR applies to… …   Wikipedia