Demobilmachung


Demobilmachung

Demobilmachung bezeichnet die zu Beginn der Weimarer Republik durchgeführte Politik wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zwangsmaßnahmen seitens des Staates, um die Rückführung der Volkswirtschaft aus der Kriegs- zur Friedenswirtschaft zu beschleunigen. 1917 hatte der Anteil der Staatsausgaben fast 80 Prozent betragen (Abelshauser/Petzina/Faust 1978, S. 148) und war voll und ganz auf die Unterstützung der Kriegsführung ausgerichtet. Die Rückführung wurde vom Reichsamt für wirtschaftliche Demobilmachung geleitet. Hauptaufgabe war die Wiedereingliederung von sechs Millionen heimkehrender Soldaten. Nach verschiedenen Umformungen wurde diese Demobilmachungsinstitution 1920 aufgelöst. Die Demobilmachungsmaßnahmen wurden von anderen staatlichen Institutionen, zum Beispiel dem Reichsarbeitsministerium, fortgeführt.

Literatur

  • Abelshauser, Werner/Petzina, Dietmar/Faust, Anselm (1978): Sozialgeschichtliches Arbeitsbuch III. C.H. Beck's Verlag, München
  • Preller, Ludwig (1978): Sozialpolitik in der Weimarer Republik. Athenäum-Verlag, Düsseldorf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Demobilmachung — (v. fr., lat. Demobilisiren), das Abgeben der Feld Equipagen nach beendigtem Kriege, wo die höheren Feldverpflegungen bei den Truppen aufhören u. die Versetzung von dem Kriegs in den Friedensstand beginnt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Demobilmachung — (Demobilisation), s. Abrüstung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Demobilmachung — Demobīlmachung, Demobilisierung, Abrüstung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Demobilmachung — Demobilmachung,die:⇨Abrüstung …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Demobilmachung — De|mo|bil|ma|chung 〈f. 20; unz.〉 = Abrüstung * * * De|mo|bil|ma|chung, die; , en: das Demobilisieren. * * * Demobilmachung   [lateinisch], Zurückführung der Streitkräfte, der Wirtschaft und der Verwaltung eines Landes aus dem Krie …   Universal-Lexikon

  • Demobilmachung — De|mo|bil|ma|chung 〈f.; Gen.: , Pl.: en; Mil.〉 = Demobilisierung …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Demobilmachung — De|mo|bil|ma|chung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Reichsamt für wirtschaftliche Demobilmachung — Das Reichsamt für wirtschaftliche Demobilmachung (DMA) wurde als zentrales Organ zur Bewältigung der wirtschaftlichen Probleme des Deutschen Reichs bzw. der Weimarer Republik unmittelbar nach dem Ende des 1. Weltkriegs gegründet.… …   Deutsch Wikipedia

  • 8-Stunden-Arbeitstag — Der Achtstundentag war eine der ältesten Forderungen der Arbeiterbewegung und erstmals von Robert Owen (1771 1858), dem walisischen Unternehmer und Sozialreformer, zwischen 1830 und 1834 in Großbritannien als Forderung formuliert worden.[1] Owen… …   Deutsch Wikipedia

  • Acht-Stunden-Arbeitstag — Der Achtstundentag war eine der ältesten Forderungen der Arbeiterbewegung und erstmals von Robert Owen (1771 1858), dem walisischen Unternehmer und Sozialreformer, zwischen 1830 und 1834 in Großbritannien als Forderung formuliert worden.[1] Owen… …   Deutsch Wikipedia