Denzel-Alpenstraßen-Skala


Denzel-Alpenstraßen-Skala

Nach der Denzel-Alpenstraßen-Skala werden in dem Großen Alpenstraßenführer aus dem Denzel-Verlag alle aufgeführten Pass- und Bergstraßen, die auch alte, geschotterte und schlecht erhaltene Militärtrassen umfassen, in fahrtechnische Schwierigkeitsgrade[1] eingeteilt. Zur Gesamtbeurteilung wurden verschiedene Faktoren wie Streckenverlauf, Belag, Breite, Randsicherung, Steigungen und Gefälle, absolute und relative Höhe etc. herangezogen. Die prinzipiell fahrzeugunabhängige Skala umfasst fünf Grundgrade SG 1 bis SG 5 und vier Zwischengrade (z. B. SG 3-4).

Auch außerhalb der Alpen wird diese Skala häufig verwendet, um die fahrtechnischen Anforderungen einer Strecke als Anhaltspunkt für Reiseplanungen zusammenzufassen.

Abschnitt der Ligurischen Grenzkammstraße: SG 3-4, stellenweise SG 4-5
Schwierigkeitsgrad Bedeutung Beschreibung
SG 1 Sehr leicht zu befahrende Bergstrecke, auch für Anfänger.
  • normale Fahrbahnbreite von mindestens 6 m, guter Asphalt oder Beton
  • durchgehend vorhandene Randsicherung
  • keine engen Kurven, höchstens wenige, breit ausgebaute Kehren
  • Steigungen bis max. 9 %
  • geeignet für alle Motorrad- und PKW-Typen
SG 2 Strecke ohne nennenswerte Anforderungen, auch von vorwiegend Bergungewohnten leicht zu befahren.
  • zweispurige Fahrbahn, überwiegend asphaltiert
  • Randsicherung weitestgehend vorhanden, verkehrsgerechter Trassenverlauf
  • ausreichend breite Kehren mit kaum merklichen Steigung in den Wendeplatten
  • Steigungen bis max. 15 %
  • geeignet für alle Motorrad- und PKW-Typen
SG 3 Strecke erfordert Praxis und sichere Fahrtechnik auf Bergstraßen.
  • überwiegend knapp zweispurig, abschnittsweise einspurig mit Ausweichen
  • teilweise oder vollständig fehlender Asphaltbelag, schlechter Zustand
  • Randsicherung fehlt zum großen Teil
  • viele, stark gekrümmte Kurven, enge Kehren mit stärkerer Steigung
  • über längere Strecken mehr als 15 % Steigung
  • nur eingeschränkt für Sportwagen und Sportmotorräder befahrbar
SG 4 Auch für Berggewohnte schwierige Strecke, erfordert ein weit über den Durchschnitt herausragendes fahrerisches Können.
  • meist einspurig, wenige Ausweichstellen
  • kaum unterhaltene Fahrbahn; z.T. grober Schotter, stark ausgewaschen oder -gefahren, Seitenneigungen möglich, ist bei Nässe glitschig (Schlamm, Gras), evtl. Engstellen durch Vermurung, passierbare Furten
  • bis auf wenige gefährliche Stellen keine Randsicherung
  • sehr enge, nicht ausgebaute Kehren, Reversierzwang für Mittelklassewagen
  • empfindliche Steigungen, z.T. in Höhen mit dünner Luft (über 2000 m)
  • für Geländewagen und Enduros, eingeschränkt noch für Tourenmotorräder mit ausreichender Bodenfreiheit, grobes Reifenprofil empfehlenswert
SG 5 Sehr schwierige und gefährliche Strecke, Benutzung auf eigene Gefahr!
  • kaum vorhandene Fahrbahn, an der Grenze zum Gelände
  • kaum erkennbare Wegerhaltung, grober Schotter, blanker Fels, Sand, Schlamm; gefährliche Engstellen, hohe Steinschlaggefahr, starke Auswaschungen, Vermurung und Seitenneigung, zeitweise (wetter-, jahreszeitabhängig) unpassierbare Furten
  • total ungesicherte Seitenränder, auch beiderseits ausgesetzte Kammstrecken, stark exponiert
  • nicht immer erkennbare Streckenführung
  • extreme Steigungen, auch in Höhen über 2000 m
  • nur für Geländeprofis mit entsprechenden Fahrzeugen
  • nur Enduros und Crossmaschinen, mit starken Vorbehalten evtl. auch Reiseenduros, lange Federwege, viel Bodenfreiheit und angepasste Bereifung; allradbetriebene PKW mit großer Bodenfreiheit

Beispiele

Quellenangaben

  1. Harald Denzel: Großer Alpenstraßenführer. 23. Auflage. Denzel-Verlag, ISBN 9783850477666.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denzel-Verlag — Der in Innsbruck ansässige Denzel Verlag hat sich auf die Herausgabe von Tourenführern im Alpenraum spezialisiert. Der Verlag wurde von Eduard Denzel († 1999) im Jahre 1952 gegründet. 1988 bzw. nach dem Tod Eduard Denzels übernahm Harald Denzel… …   Deutsch Wikipedia

  • LGKS — Blick auf einen nördlichen Abschnitt der Ligurischen Grenzkammstraße Ligurische Grenzkammstraße am Col della Boaria Die Ligurische Grenzkammstraße (hä …   Deutsch Wikipedia

  • Ligurische Grenzkammstrasse — Blick auf einen nördlichen Abschnitt der Ligurischen Grenzkammstraße Ligurische Grenzkammstraße am Col della Boaria Die Ligurische Grenzkammstraße (hä …   Deutsch Wikipedia

  • Seealpen-Grenzkammstrasse — Blick auf einen nördlichen Abschnitt der Ligurischen Grenzkammstraße Ligurische Grenzkammstraße am Col della Boaria Die Ligurische Grenzkammstraße ( …   Deutsch Wikipedia

  • Seealpen-Grenzkammstraße — Blick auf einen nördlichen Abschnitt der Ligurischen Grenzkammstraße Ligurische Grenzkammstraße am Col della Boaria Die Ligurische Grenzkammstraße ( …   Deutsch Wikipedia

  • Liste ordinaler Skalen — In der Praxis werden viele Variablen nicht auf Basis einer Kardinalskala gemessen, sondern auf Basis einer Ordinalskala. Die Gründe hierfür können verschiedener Art sein, z.B. die Variable kann nicht direkt gemessen werden (Einstellungen), die… …   Deutsch Wikipedia

  • Zillertaler Höhenstraße — Die Zillertaler Höhenstraße Die Zillertaler Höhenstraße ist eine Bergstraße in den Tuxer Voralpen, die im südlichen Teil des Zillertales liegt. Sie besteht aus einer hoch über dem Talgrund gelegenen Scheitelstrecke, sowie fünf verschiedenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Theodulpass — x Theodulpass Theodulpass im Sommer …   Deutsch Wikipedia

  • Arlberg — xx Arlberg Landschaft um den Arlberg mit Passstraße im Wint …   Deutsch Wikipedia

  • Arlbergpass — Vorlage:Infobox Pass/Wartung/Profil fehlt Arlberg Landschaft um den Arlberg mit Passstraße im Winter …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.