Der Diamanten-Cop


Der Diamanten-Cop
Filmdaten
Deutscher Titel Der Diamanten-Cop
Originaltitel Blue Streak
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Les Mayfield
Drehbuch Michael Berry,
John Blumenthal,
Stephen Carpenter
Produktion Daniel Melnick,
Allen Shapiro
Musik Ed Shearmur
Kamera David Eggby
Schnitt Michael Tronick
Besetzung

Der Diamanten-Cop ist ein Film von Les Mayfield, gedreht 1999 in den Vereinigten Staaten. In den Hauptrollen sind Martin Lawrence und Luke Wilson zu sehen.

Handlung

Los Angeles. Miles Logan stiehlt einen Diamanten, den er vor seiner Verhaftung auf einer Baustelle versteckt. Zwei Jahre später wird er aus dem Gefängnis entlassen und stellt fest, dass in der Zwischenzeit an dieser Stelle ein Polizeirevier gebaut wurde. Nach einem vergeblichen Versuch, in den Arbeitsbereich der Wache zu gelangen, schafft er es, sich unter anderem durch Fälschung eines Detective-Ausweises als nach Los Angeles versetzter Detective auszugeben, und ihm wird Grünschnabel und Paragraphenreiter Carlson als Partner zugewiesen.

Logan muss sich gegen einen ehemaligen Komplizen wehren, der den Diamanten ebenfalls will. Er sucht nach einem Vorwand, die Asservatenkammer aufzusuchen, wo der Diamant in einem Schacht versteckt ist. Die Gelegenheit dazu bietet sich an, als Logan und Carlson eine große Menge der Drogen beschlagnahmen. Logan greift sich den Diamanten, um ihn versehentlich gleich wieder in die große Packung der Drogen fallen zu lassen.

Die Packung soll dazu dienen, eine Falle für die Hintermänner zu stellen. Das FBI ist involviert, Logan, der sich für diesen höchst gefährlichen Fall nicht ganz freiwillig als verdeckter Ermittler anbietet, um auf der Spur des Diamanten zu bleiben, begleitet die Packung, die per Lastwagen zum Treffpunkt, einer Lagerhalle einer organisierten Verbrecherbande gebracht wird. Noch einmal greift er sich den Diamanten, wird aber vom ehemaligen Komplizen überfallen, der den Stein an sich nimmt. Ein Gangsterboss und seine Helfer tauchen auf, das FBI und die Polizei stürmen das Gebäude. Der Komplize flieht in die Richtung der mexikanischen Grenze, Logan verfolgt ihn. Erst hinter der Grenze stellt er den Mann und gibt ihm die Wahl, in ein mexikanisches oder in ein US-amerikanisches Gefängnis zu wandern, sprich, sich ihm zu ergeben oder von den anrückenden mexikanischen Polizisten verhaftet zu werden. Er nimmt ihm den Diamanten ab und will gehen, als plötzlich der alte Rivale eine versteckte Waffe zückt. Logan erschießt ihn.

Logan kehrt zurück zu seiner Einheit, wo sich allerdings das Netz aus Lügen langsam zusammenzieht, da niemand herausfinden kann, von welcher Einheit er versetzt wurde. Um dem Netz zu entrinnen, erzählt er seinen Kollegen, er sei Viertelmexikaner und beim mexikanischen Geheimdienst beschäftigt. Er geht in Richtung mexikanische Grenze davon, wird jedoch von Carlson durch Zuruf zum Stehen gebracht. Carlson erzählt ihm, er wisse, dass er Logan sei, da er dank ihm gelernt habe, wie ein Gangster zu denken. Allerdings hat Carlson mit seinem Zuruf an Logan solange gewartet, bis Logan auf der anderen Seite der Grenze nach Mexiko stand, das heißt, die US-Polizisten haben keinen Zugriff mehr. Sie verabschieden sich vom ihnen inzwischen sympathisch gewordenen Logan, der in der Schlusssequenz Richtung mexikanisches Landesinnere davongeht.

Kritiken

James Berardinelli schrieb in Reelviews, dass Martin Lawrence in einen Film verwickelt wurde, der für ihn akut peinlich sei.

Prisma-online.de kritisierte, dass der Film weder ein akzeptabler Krimi sei noch eine akzeptable Komödie, sondern eine Mischung, die einen mittelmäßigen Unterhaltungswert aufweisen würde.

Marshall Fine verglich den Film in der Zeitung Rochester Democrat and Chronicle vom 19. September 1999 mit dem seiner Meinung nach besseren Film Bad Boys – Harte Jungs. Er meinte, in Der Diamanten-Cop gäbe es zu viel Action. Er schrieb, Luke Wilson wäre der richtige Filmpartner für Martin Lawrence, doch das Drehbuch hätte nicht alle Möglichkeiten des Komikerduos ausgeschöpft.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Der Diamantencop — Filmdaten Deutscher Titel: Der Diamanten Cop Originaltitel: Blue Streak Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1999 Länge: 90 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Der Einzelgänger — Filmdaten Deutscher Titel Der Einzelgänger Originaltitel Thief (alternativ: Violent Streets) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Episoden aus Hawaii Fünf-Null — Diese Liste der Episoden aus Hawaii Fünf Null enthält alle Episoden der US amerikanischen Krimiserie Hawaii Fünf Null, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Sie wurde vom 20. September 1968 bis zum 4. April 1980 auf dem US… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Episoden von CSI: Miami — Diese Liste der Episoden von CSI: Miami enthält alle Episoden der US amerikanischen Krimiserie CSI: Miami, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Die Fernsehserie umfasst derzeit zehn Staffeln mit 221 Episoden. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Thief – Der Einzelgänger — Filmdaten Deutscher Titel: Der Einzelgänger Originaltitel: Thief (alternativ: Violent Streets) Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1981 Länge: 124 Minuten (NTSC); 119 (PAL) (Director s Cut) 122 ( …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Lawrence — Martin Fitzgerald Lawrence (* 16. April 1965 in Frankfurt am Main) ist ein US amerikanischer Schauspieler und Comedian. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Karriere 3 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Argenziano — Carmen Argenziano 2005 Carmen Argenziano (* 27. Oktober 1943 in Sharon, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Argenziano, der ein Mitglied des Actor s Studio auf Lebenszeit ist, lernte und lehrt Schauspiel an der American Academy… …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Chappelle — David Chappelle David (Dave) Khari Weber Chappelle (* 24. August 1973 in Washington, D.C.) ist ein US amerikanischer Comedian und Schauspieler. Leben Dave Chappelle belegte die Fächer Schauspiel und kreatives Schreiben an der Duke Ellington… …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Shearmur — Ed Shearmur (* 1966 in London) ist ein englischer Komponist von zahlreichen Film Soundtracks. Ed Shearmur studierte an der Cambridge University. Nach seinem Umzug nach Los Angeles war er Musikdirektor and Keyboarder für Jimmy Page und Robert… …   Deutsch Wikipedia

  • William Forsythe (Schauspieler) — William Forsythe William Forsythe (* 7. Juni 1955 in Brooklyn, New York City) ist ein US amerikanischer Schauspieler, der gelegentlich auch als Produzent in Erscheinung tritt. Seine Karriere als Schauspieler begann er 1980 mit einer Rolle in dem… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.