Der Jahrmarkt von Sorotschinzy


Der Jahrmarkt von Sorotschinzy
Werkdaten
Titel: Der Jahrmarkt von Sorotschinzy
Originaltitel: Сорочинская ярмарка
(Sorotschinskaja jarmarka)
Originalsprache: russisch
Musik: Modest Mussorgski
Libretto: Modest Mussorgski
Literarische Vorlage: Der Jahrmarkt von Sorotschinzy von Nikolai Gogol
Uraufführung: 1911
Ort der Uraufführung: Sankt Petersburg
Spieldauer: ca. 2½ Stunden
Ort und Zeit der Handlung: Sorotschinzy, Dorf in Klein-Russland (Ukraine)
Personen
  • Tscherewik, ein Bauer (Bass)
  • Chiwrja, Tscherewiks Frau (Mezzosopran)
  • Parasja, Tscherewiks Tochter (Sopran)
  • Kum, der Gevatter (Bassbariton)
  • Grizko, ein junger Bauer (Tenor
  • Afanassi Iwanowitsch, der Sohn des Popen (Tenor)
  • Ein Zigeuner (Bass)
  • Tschernobog, Oberteufel (Bass)
  • Chor

Der Jahrmarkt von Sorotschinzy ist der Titel einer komischen Oper von Modest Mussorgski nach der gleichnamigen Erzählung aus der Sammlung Abende auf dem Weiler bei Dikanka von Nikolai Gogol. Die Uraufführung fand 1911 in Sankt Petersburg statt.

Handlung

Voller Freude besucht Bauer Tscherewik den Jahrmarkt von Sorotschinzy. Ein Zigeuner unterhält das Volk mit einer spannenden Geschichte über den Teufel. Dieser soll jedes Jahr als Wildschwein verkleidet den Jahrmarkt unsicher machen.

In der Zwischenzeit flirtet Tscherewiks Tochter Parasja mit dem jungen Grizko. Er wäre zwar Tscherewik als Schwiegersohn willkommen, aber Tscherewiks streitsüchtige Frau Chiwrja hat etwas dagegen. Der Zigeuner bietet Gritzko Hilfe an.

Eines Abends erwartet Chiwrja ihren Geliebten, Afanassi. Plötzlich kehrt Tscherewik mit vielen Gästen zurück und Chiwrja muss ihren Geliebten verstecken. Zum Entsetzen aller erscheint der Teufel mit der Wildschweinmaske am Fenster. Afanassi fällt sogleich in Ohnmacht, der vermeintliche Teufel entpuppt sich aber als der Zigeuner. In flagranti ertappt willigt nun Chiwrja der Hochzeit ihrer Tochter ein. Mit einem fröhlichen Tanz (Hopak) endet die Oper.

Musik

Wie die meisten seiner Werke konnte Mussorgski auch diese Oper nicht selbst vollenden. Die gebräuchlichste Fassung ist die von Nikolai Tscherepnin vollendete und 1923 uraufgeführte Version.

Wie in all seinen Werken ist auch der Jahrmarkt von Sorotschinzy gespickt mit kühnen Harmonien. Die Musik wird oft tonmalerisch verwendet und unterstreicht die Handlung. Das von Mussorgski selbst geschriebene Orchesterwerk Eine Nacht auf dem kahlen Berge findet als dramatische Traumsequenz Verwendung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste von Librettisten — In dieser Liste von Librettisten stehen bekannte internationale Vertreter ihres Berufes mit ihren Werken. Ein Librettist ist der Autor eines Librettos. Er kann dafür einen eigenen Handlungsverlauf entwickeln oder von vorhandenen Stoffen und… …   Deutsch Wikipedia

  • 21. Oktober — Der 21. Oktober ist der 294. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 295. in Schaltjahren), somit bleiben 71 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage September · Oktober · November 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 28. März — Der 28. März ist der 87. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 88. in Schaltjahren), somit verbleiben 278 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Sorotschinskaja jarmarka — Werkdaten Titel: Der Jahrmarkt von Sorotschinzy Originaltitel: Сорочинская ярмарка (Sorotschinskaja jarmarka) Originalsprache: russisch Musik: Modest Mussorgski Libretto …   Deutsch Wikipedia

  • Сорочинская ярмарка — Werkdaten Titel: Der Jahrmarkt von Sorotschinzy Originaltitel: Сорочинская ярмарка (Sorotschinskaja jarmarka) Originalsprache: russisch Musik: Modest Mussorgski Libretto …   Deutsch Wikipedia

  • Modest Musorgski — Portrait Mussorgskis von Ilja Repin, 1881 Modest Petrowitsch Mussorgski (russisch Модест Петрович Мусоргский, wiss. Transliteration Modest Petrovič Musorgskij; * 9.jul./ 21. März 1839 …   Deutsch Wikipedia

  • Modest Mussorgski — Portrait Mussorgskis von Ilja Repin, 1881 Modest Petrowitsch Mussorgski (russisch Модест Петрович Мусоргский, wiss. Transliteration Modest Petrovič Musorgskij; * 9.jul./ 21. März 1839 …   Deutsch Wikipedia

  • Modest Mussorgskij — Portrait Mussorgskis von Ilja Repin, 1881 Modest Petrowitsch Mussorgski (russisch Модест Петрович Мусоргский, wiss. Transliteration Modest Petrovič Musorgskij; * 9.jul./ 21. März 1839 …   Deutsch Wikipedia

  • Modest Mussorgsky — Portrait Mussorgskis von Ilja Repin, 1881 Modest Petrowitsch Mussorgski (russisch Модест Петрович Мусоргский, wiss. Transliteration Modest Petrovič Musorgskij; * 9.jul./ 21. März 1839 …   Deutsch Wikipedia

  • Modest Petrovich Mussorgsky — Portrait Mussorgskis von Ilja Repin, 1881 Modest Petrowitsch Mussorgski (russisch Модест Петрович Мусоргский, wiss. Transliteration Modest Petrovič Musorgskij; * 9.jul./ 21. März 1839 …   Deutsch Wikipedia