Der Literat


Der Literat
Der Literat
Beschreibung deutsche Literaturzeitschrift
Verlag Der Literat, Berlin
Erstausgabe 1958
Einstellung Dezember 2008
Erscheinungsweise 8 Ausgaben / Jahr
Herausgeber Inka Bohl
Weblink derliterat.de
ISSN 0024-4627

Der Literat. Fachzeitschrift für Literatur und Kunst war eine deutsche Literaturzeitschrift.

Die Zeitschrift verstand sich als Fachzeitschrift für Schriftsteller, Übersetzer, Kritiker, Publizisten und allgemein alle schreibenden Angehörigen des Kulturbetriebs und versuchte, ihnen im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit relevante oder interessante Informationen zu liefern.

Gegründet wurde die Zeitschrift als Organ des hessischen Landesverbandes des wieder gegründeten Schutzverbands Deutscher Schriftsteller mit dem während der Naziherrschaft mit Berufsverbot belegten Theodor Tauchel als Herausgeber.

Immer wieder kamen Neben- und Gegenstimmen in der Zeitschrift zu Wort, zum Beispiel, als Klaus Mampel 1961 die Gruppe 47 als „Literaturkartell“ bezeichnete.[1] Dennoch erschienen in den 70er Jahren Beiträge von Peter Handke, Karl Krolow, Siegfried Lenz, Irmtraud Morgner, Dieter Wellershoff und Gabriele Wohmann. Oder als 1977 Karin Struck sich über das Ritual des Ingeborg-Bachmann-Preis äußerte.[2]

1988 wurde Verlag und Zeitschrift von Inka Bohl erworben. Theodor Tauchel blieb bis 1990 Herausgeber. In diesem Jahr zog die Zeitschrift von Frankfurt um nach Bad Soden, wo sie bis zum Umzug nach Berlin im Jahr 2000 blieb. 2008 wurde die Zeitschrift eingestellt.

Einzelnachweise

  1. Literat 12/1961
  2. Klagen über Klagenfurt oder Das Festival der gelähmten Zungen in Literat 7/1977

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Literat — war gegenüber Poet, Dichter, Schriftsteller und Autor das Wort des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts für den intellektuellen, in der Schriftstellerszene verkehrenden Autor – eine Kategorie, der sowohl etwas Elitäres anhaftet wie der… …   Deutsch Wikipedia

  • Literat — Li·te·ra̲t der; en, en; geschr ≈ Schriftsteller || NB: der Literat; den, dem, des Literaten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Der Weltensammler — Ilija Trojanow, 2009 Der Weltensammler ist der zweite im Druck erschienene Roman des in Bulgarien geborenen, in Kenia, Südafrika, Deutschland und Indien beheimateten Autors Ilija Trojanow, der 2006 veröffentlicht wurde. Das Buch wurde 2006 mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Literat — (v. lat. Literatus), 1) eigentlich Gelehrter; bes. 2) Schriftsteller (s.d.), welche ohne amtliche Stellung od. sonstigen bestimmten Lebensberuf nur für u. von Schriftstellerei leben, namentlich wenn sich dieselbe auf Theilnahme an Zeitungen u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Literāt — (lat. Literator), ursprünglich soviel wie Gelehrter; jetzt einer, der Schriftstellerei berufsmäßig treibt oder von deren Ertrag lebt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Der jüdische Krieg (Roman) — Der jüdische Krieg ist ein historischer Roman des Schriftstellers Lion Feuchtwanger. Das Buch erschien 1932 und ist der erste Teil der Josephus Trilogie, welche das Leben des jüdischen Geschichtsschreibers Flavius Josephus erzählt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Pojaz — ist der letzte Roman des Schriftstellers und Publizisten Karl Emil Franzos (des Wiederentdeckers von Georg Büchner).Er wurde etwa 1893 beendet (Vgl. Scheichl 2008) und erschien zunächst in Fortsetzungen im „Berliner Tagblatt (Vgl. Lim 2008, 109) …   Deutsch Wikipedia

  • Der Nino aus Wien — (2011) Der Nino aus Wien (* 22. Mai 1987 in Wien, bürgerlich Nino Mandl) ist ein österreichischer Musiker, Liedermacher und Literat. Er veröffentlicht seine Musik auf dem Wiener Independent Label Problembär Records. Über …   Deutsch Wikipedia

  • Literat — ↑ Literatin Autor, Autorin, Schriftsteller, Schriftstellerin; (geh.): Mann der Feder; (bildungsspr.): Homme de Lettres; (abwertend): Schreiberling; (oft abwertend): Schreiber, Schreiberin; (veraltend abwertend): Silbenstecher. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Literat — Li|te|rat 〈m. 16〉 1. Schriftsteller 2. 〈a. abwertend〉 oberflächlicher Schriftsteller [zu lat. litteratus „schriftkundig, gelehrt, wissenschaftlich gebildet“; zu littera „Buchstabe“] * * * Li|te|rat, der; en, en [urspr. = Schriftkundiger,… …   Universal-Lexikon