Der Puppenspieler


Der Puppenspieler
Filmdaten
Deutscher Titel Der Puppenspieler
Originaltitel Le Guignolo
Produktionsland Frankreich, Italien
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1980
Länge 90 Minuten
Stab
Regie Georges Lautner
Drehbuch Michel Audiard,
Jean Herman
Produktion Alain Poiré
Renzo Rossellini
Musik Philippe Sarde
Kamera Henri Decaë
Schnitt Michelle David
Besetzung

Der Puppenspieler (Originaltitel: Le Guignolo) ist ein Film von Georges Lautner mit Jean-Paul Belmondo aus dem Jahr 1980.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Alexandre Dupré ist ein gerissener Allroundganove. Einen Hafturlaub nutzt er für einen Wohnungseinbruch. Wenig später - wegen guter Führung entlassen - begibt er sich auf ein Kreuzfahrtschiff, um mit Falschgeld eine reiche Amerikanerin auszunehmen. Die aber entpuppt sich als ebenso gerissene Betrügerin. Gemeinsam wollen beide anschließend den Grafen Helmut von Offenburg ausnehmen. Alexandres Komplizin verliebt sich jedoch in das Opfer. Wieder allein, plant der nun, in Venedig einen falschen Canaletto an einen Japaner zu verkaufen. Aus Gefälligkeit nimmt Alexandre für einen Mitreisenden einen Koffer mit durch den Zoll, um das Gepäckstück vor dessen eifersüchtiger Gattin zu verstecken. In dem Koffer jedoch befindet sich eine Geheimformel, und Alexandre - der sich nun Graf de Valembreuse nennt - wird von Polizei, Gangstern und Geheimdiensten gejagt. Natürlich wird er mit diesen Gegnern fertig und findet zwischendurch auch Zeit für hübsche Frauen. Der Film endet mit der Übergabe der Formel (mit der eine vom Erdöl unabhängige Energieversorgung möglich scheint) an die französischen Behörden und einer Amnestie für Alexandres jüngste Gaunereien.

Kritik

film-dienst: Die Belmondo-Komödie ist anfangs recht ironisch-amüsant, bis ihr mit fortschreitender Dauer die Luft ausgeht. Dennoch dank zahlreicher Gags und Dialogpointen insgesamt ein unterhaltsamer Genrefilm.[1]

Hintergründe

Filmgeschichte schrieb Der Puppenspieler durch den erstmaligen Einsatz eines Gewehres mit Ziellaser. Der Effekt des roten Lichtpunkts, der den Tod ankündigt, wurde später in unzähligen Filmen kopiert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Der Puppenspieler im Lexikon des Internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Puppenspieler — Die Liste enthält die Namen, Wirkungsorte und Lebensdaten von Puppenspielern sowie die von ihnen eingesetzten Figuren. Name Ort(e) Geb. Jahr Sterbejahr Figur Werner Hierzer Österreich; Gelsdorf 1954 Marionette Christine Hierzer Riedler… …   Deutsch Wikipedia

  • Puppenspieler (Begriffsklärung) — Der Begriff Puppenspieler bezeichnet einen Akteur in einem Puppentheater Der Puppenspieler, eine französisch italienische Filmkomödie mit Jean Paul Belmondo Die Puppenspieler historischer Roman von Tanja Kinkel Loutkář ( Der Puppenspieler ), eine …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kleine Prinz — (Originaltitel: Le Petit Prince) ist eine illustrierte Erzählung von Antoine de Saint Exupéry. Sie ist das bekannteste Werk des französischen Autors und erschien zuerst 1943 in New York, wo Saint Exupéry sich im Exil aufhielt. Nach Harenberg gilt …   Deutsch Wikipedia

  • Der Herr Karl — ist ein knapp einstündiger – zwischen Theaterstück und Kabarett angesiedelter – Monolog, der 1961 von Helmut Qualtinger und Carl Merz geschrieben wurde. Das Ein Personen Stück, das zunächst mit Qualtinger als Darsteller für das österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Prinz — (Originaltitel: Le Petit Prince) ist eine vom Autor illustrierte Erzählung von Antoine de Saint Exupéry. Sie ist das bekannteste Werk des französischen Autors und erschien zuerst 1943 in New York, wo Saint Exupéry sich im Exil aufhielt. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Puppenspieler — Figurentheater (früher üblicherweise und heute noch populär Puppentheater genannt) ist eine Sonderform des darstellenden Spiels. Es hat im Normalfall den von einem Figurenspieler oder Puppenspieler animiertes Objekt, welches ein menschenähnliches …   Deutsch Wikipedia

  • Der Dunkle Kristall — Filmdaten Deutscher Titel: Der dunkle Kristall Originaltitel: The Dark Crystal Produktionsland: USA, Großbritannien Erscheinungsjahr: 1982 Länge: ca. 89 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Der Graf von Saint Germain — Graf von Saint Germain Der Graf von Saint Germain [sɛ̃ʒɛʀˈmɛ̃], (auch: Aymar de Betmar; Marquis de Betmar; Graf Welldone u. a.), (* unbekannt; † 27. Februar 1784 in Eckernförde) war ein Abenteurer, Geheimagent, Alchemist, Okkultist und Komponist …   Deutsch Wikipedia

  • Der dunkle Kristall — Filmdaten Deutscher Titel Der dunkle Kristall Originaltitel The Dark Crystal …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Horrorladen (Musical) — Der kleine Horrorladen (englischer Originaltitel „Little Shop of Horrors“) ist ein Musical des Komponisten Alan Menken und des Librettisten Howard Ashman. Es entstand nach Vorlage des B Films Kleiner Laden voller Schrecken von Roger Corman aus… …   Deutsch Wikipedia