Derek Jacobi


Derek Jacobi
Derek Jacobi im Jahr 2006

Sir Derek George Jacobi KBE (* 22. Oktober 1938 in Leytonstone, London) ist ein britischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Jacobi ist das einzige Kind von Daisy Gertrude, geborene Masters und Alfred George Jacobi, der einen Süßigkeitenladen betrieb und in Chingford als Tabakwarenhändler tätig war. Sein Urgroßvater war im 19. Jahrhundert von Deutschland nach England eingewandert.

Jacobi wurde in Leytonstone im Osten Londons geboren und studierte einige Zeit an der Universität Cambridge, bevor er seine Leidenschaft für die Schauspielerei entdeckte. Nach der Rolle des Edward II in Cambridge wurde Jacobi 1960 direkt nach seinem Abschluss Mitglied im Birmingham Repertory Theatre. Laurence Olivier war von seinen Fähigkeiten beeindruckt und besetzte ihn als Cassio in seiner 1965er-Verfilmung von Shakespeares Othello. Der wirkliche Durchbruch gelang ihm jedoch erst 1976 mit I, Claudius, einer vielbeachteten Fernsehverfilmung des Bestsellers des Autors Robert Graves. Im Jahr 1994 wurde er für seine langjährigen Verdienste um das britische Theater zum Knight Commander of the British Empire ernannt.

Jacobi trat in vielen Shakespeare-Inszenierungen auf, unter anderem in mehreren Verfilmungen von Hamlet. Er wurde 1994 einem breiten Fernsehpublikum bekannt durch die Rolle des „Bruder Cadfael“ in den Verfilmungen der historischen Krimis von Ellis Peters. 1995 wurde Jacobi zusammen mit Duncan Weldon künstlerischer Leiter des Chichester Festival Theatre und spielte dort 1996 auch erstmals die Rolle des Onkel Wanja im Drama von Anton Tschechow. In Ridley Scotts Gladiator (2000) verkörperte er den Senator Gracchus. Nach einem Emmy als Nebendarsteller 1989 spielte Jacobi in seiner ersten Gastrolle im amerikanischen Fernsehen 2001 in einer Episode der Fernsehserie Frasier den schlechtesten Shakespeare-Darsteller der Welt. Das brachte ihm prompt eine weitere Emmy-Auszeichnung ein. Anfang 2006 war Jacobi in Len Wisemans Underworld: Evolution als Alexander Corvinus, der Urvater aller Vampire und Werwölfe, zu sehen.

In dem BBC-Webcast Doctor Who: Scream of the Shalka war Derek Jacobi als der Master zu hören. 2007 spielte er den Master in der Fernsehserie Doctor Who, Folge Utopia.

Derek Jacobi lebt seit 1977 mit seinem Partner Richard Clifford zusammen, 2006 gingen sie eine eingetragene Partnerschaft ein.

Filmografie

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 1989: Knight 1st class, Order of the Dannebrog
  • 1994: Knight Bachelor: für Verdienste um das Drama (New Year's Ehrungen)
  • 2008: Lifetime Achievement bei den 24th Annual Helen Hayes Awards
Theater
  • 1983: London Evening Standard Award als bester Schauspieler für Much Ado About Nothing
  • 1984: Tony Award als bester Schauspieler für Much Ado About Nothing
  • 2009: Laurence Olivier Award als bester Schauspieler für Twelfth Night
Fernsehen
  • 1977: BAFTA Award als bester Schauspieler für Ich, Claudius, Kaiser und Gott
  • 1989: Emmy Award als herausragender Supporting Actor in einer Miniserie oder einem Special, für The Tenth Man
  • 2001: Emmy Award als herausragender Gastdarsteller in einer Comedy Serie für Frasier (Episode The Show Must Go Off)
Film
  • 1988: Evening Standard British Film Award als bester Schauspieler in Little Dorrit
  • 1998: Edinburgh International Film Festival als bester Britischer Darsteller in Love Is the Devil: Study for a Portrait of Francis Bacon
  • 1999: Evening Standard British Film Award als bester Darsteller in Love Is the Devil: Study for a Portrait of Francis Bacon

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Derek Jacobi — Jacobi on stage performing A Voyage Round My Father in Wyndham s Theatre, London (December 2006). Born Derek George Jacobi 22 October 1938 (1938 10 22) …   Wikipedia

  • Derek Jacobi — Jacobi en el escenario interpretando A Voyage Round My Father en el Wyndham s Theatre de Londres, en diciembre de 2006. Nombre real Derek George Jacobi Nacim …   Wikipedia Español

  • Derek Jacobi — Pour les articles homonymes, voir Jacobi. Derek Jacobi …   Wikipédia en Français

  • Derek Jacobi — ➡ Jacobi * * * …   Universalium

  • Derek Jacobi — Actor inglés (Leytonstone, Londres, 22 de octubre de 1938). Asistió a la escuela Leyton County, donde fue miembro del club de teatro, The Players of Leyton. Dado que se trataba de una escuela masculina, actuó en papeles femeninos hasta que su voz …   Enciclopedia Universal

  • Sir derek jacobi — Derek Jacobi im Jahr 2006 Sir Derek George Jacobi (* 22. Oktober 1938 in Leytonstone, London) ist ein britischer Schauspieler. Leben und Werk Jacobi wurde in Leytonstone im Osten Londons …   Deutsch Wikipedia

  • Derek G. Jacobi — Derek Jacobi im Jahr 2006 Sir Derek George Jacobi (* 22. Oktober 1938 in Leytonstone, London) ist ein britischer Schauspieler. Leben und Werk Jacobi wurde in Leytonstone im Osten Londons …   Deutsch Wikipedia

  • Derek George Jacobi — Derek Jacobi im Jahr 2006 Sir Derek George Jacobi (* 22. Oktober 1938 in Leytonstone, London) ist ein britischer Schauspieler. Leben und Werk Jacobi wurde in Leytonstone im Osten Londons …   Deutsch Wikipedia

  • Jacobi — ist der Familienname folgender Personen: Abraham Jacobi (1830–1919), deutsch US amerikanischer Kinderarzt Albano von Jacobi (1854–1928), deutscher Offizier und Diplomat Ariane Jacobi (* 1966), deutsche Jazzsängerin und Moderatorin Arnold Jacobi… …   Deutsch Wikipedia

  • Derek — Gender Male Origin Word/Name Old German English Meaning Old German for Theodoric Other names Related names …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.