Dermis

Dermis
Schichten der Haut

Die Dermis oder auch Corium (Lederhaut) ist eine Schicht der eigentlichen Haut (Cutis) der Wirbeltiere. Die Lederhaut dient der Verankerung und der Ernährung der gefäßfreien Epidermis. Der deutsche Name „Lederhaut“ deutet bereits an, dass aus dieser Hautschicht durch Gerben Leder hergestellt werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Die Dermis enthält reißfeste Kollagenfasern und elastische Fasern. Darüber hinaus sind zahlreiche Blut- und Lymphgefäße in die Lederhaut eingeflochten. Die Hautdrüsen und Haarwurzeln liegen überwiegend innerhalb der Lederhaut und auch die meisten Sinnesrezeptoren der Haut befinden sich ebenfalls in dieser Schicht.

Die elastischen Fasern sind für die Geschmeidigkeit und Anpassungsfähigkeit der Haut verantwortlich. Im Alter lässt diese Elastizität stark nach. Außerdem bewirken die Spannung der Faserbündel, dass bei Verletzungen der Haut die Wundränder auseinander klaffen.

Die Hauptrichtung der Kollagenfaserbündel wird mit dem Begriff Spaltlinien bezeichnet. Wunden in der Richtung der Spaltlinien klaffen weniger als quer verlaufende. Diese Tatsache versucht der Chirurg auszunutzen, in dem er seine Schnitte entlang der Spaltlinien platziert.

Stratum papillare

Das an Kapillaren reiche Gewebe, welches in den Jugendjahren am stärksten ausgebildet ist, bedingt auch die Faltung der dermal-epidermalen Übergangszone (D-E junction). Die Übergangszone dient mechanisch zur besseren Fixierung der beiden Schichten. Bei venösen Rückstromdefekten tauchen vergrößerte Venen, sogenannte Besenreiser auf.

Im Stratum papillare sitzen auch die meisten sensorischen Zellen der Haut. Die Zellzwischenräume sind weit und mit einer geleeartigen Flüssigkeit (Interstitium) gefüllt, die durch das hier beginnende Lymphgefäßsystem drainiert wird. Unterschiedliche Zellen können sich in diesem Gewebe einigermaßen frei bewegen. Es sind vor allem Abwehrzellen, wie Makrophagen, Lymphozyten, Plasmazellen, Mastzellen, Granulozyten und Monozyten aber auch Bindegewebe-bildende Zellen (Fibroblasten) zu finden.

Zwischen Lederhaut und Oberhaut verläuft eine wellenförmige bis zapfenförmige Grenze, der sogenannte Papillarkörper. Durch die vielfachen Einstülpungen der Lederhaut in die Unterseite der Oberhaut kommt es zu einer großen Oberfläche und damit festen mechanischen Verbindung beider Schichten und zu einer erleichterten Abgabe von Nährstoffen an die Oberhaut.

Der Papillarkörper hat in behaarten Hautabschnitten relativ flache Papillen, da auch die Haare an der Verankerung der Oberhaut mitwirken.

Stratum reticulare / texticulare

Im Stratum reticulare (Netzschicht) befindet sich straffes, geflechtartiges Bindegewebe mit Kollagenfasern (Typ I) und begleitend elastische Fasern. Der Flüssigkeitsanteil in dieser Schicht bestimmt die Straffheit der Haut.

Siehe auch

Talgdrüse - Schweißdrüse


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Dermis — Saltar a navegación, búsqueda La piel y sus capas La dermis es la capa de piel situada bajo la epidermis y firmemente conectado a ella. Función Desempeña una función protectora, representa la segunda línea de defensa contra los traumatismos (su… …   Wikipedia Español

  • dermis — f. histol. Capa profunda de la piel formada por tejido conjuntivo fibroso; está constituida en su parte superior por melanocitos, capilares y terminaciones nerviosas; en la capa media dominan las fibras elásticas; y en la dermis profunda se… …   Diccionario médico

  • dermis — ‘Capa de la piel’. Es femenino: la dermis …   Diccionario panhispánico de dudas

  • dermis — (plural dermis) sustantivo femenino 1. Área: anatomía Capa intermedia y más gruesa de la piel …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Dermis — Der mis, n. [NL. See {Derm}.] (Anat.) The deep sensitive layer of the skin beneath the scarfskin or epidermis; called also {true skin}, {derm}, {derma}, {corium}, {cutis}, and {enderon}. See {Skin}, and Illust. in Appendix. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dermis — ⇒ Corium …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • dermis — 1830, perhaps from Latinized form of Gk. derma skin (see DERMA (Cf. derma)); or perhaps a back formation from epidermis …   Etymology dictionary

  • dermis — (De epidermis). f. Capa conjuntiva que forma parte de la piel de los vertebrados, más gruesa que la epidermis y situada debajo de esta …   Diccionario de la lengua española

  • dermis — ► NOUN Anatomy ▪ the thick layer of the skin below the epidermis, consisting of living tissue. DERIVATIVES dermal adjective. ORIGIN Latin, suggested by epidermis …   English terms dictionary

  • dermis — [dʉr′mis] n. [ModL, back form. < LL epidermis, EPIDERMIS] the layer of skin just below the epidermis: see SKIN …   English World dictionary

  • Dermis — This article is about the layer of skin. For the website, see DermIS (Dermatology Information System). Dermis Latin dermis; corium Code TH H3.12.00.1.03001 …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»