Design-Museum London

Design-Museum London
Das Design Museum

Das Design Museum in London ist ein weltweit bedeutendes Designmuseum. Es wurde 1989 gegründet und widmet sich der gesamten Bandbreite des Designs, von Innenarchitektur und Architektur über die Grafik und Mode bis zum Industriedesign.

Vorgänger des von der rein privaten Conran Foundation geführten und eintrittspflichtigen Museums (eine Ausnahme unter den Museen in London) war das von Sir Terence Orby Conran gegründete „Boilerhouse“ im Untergeschoss des Victoria and Albert Museums (Conran war 1964 auch Gründer des Möbelhandelsunternehmens Habitat). Aufgrund des schnellen Wachstums zog das Design Museum 1989 in ein von renommierten Designern umgestaltetes ehemaliges Bananenlagerhaus an der Themse nahe der Tower Bridge. Das Museum zieht jährlich über 200.000 Besucher an.

In Zusammenarbeit mit der Londoner Kingston University bietet das Museum auch einen Master-Abschluss für Kuratoren im Designbereich an. Museumsdirektor ist seit 2006 Deyan Sudjic (Stand Juli 2007).

Ausstellungen (Auswahl)

Jedes Jahr werden populäre Wechselausstellungen geboten, für eine zusätzliche Dauerausstellung ist das Haus jedoch zu klein. Im Museum sind oder waren so Werke zahlreicher renommierter zeitgenössischer Designer vertreten, so von Alvar Aalto, Archigram, Luis Barragan, Manolo Blahnik, Leopold Blaschka, Marcel Breuer, Christian Dior, Christopher Dresser, Alan Fletcher, Richard Buckminster Fuller, Eileen Gray, Konstantin Grcic, Jonathan Ive, Arne Jacobsen, Louis Kahn, Charles Rennie Mackintosh, Enzo Mari, Isamu Noguchi, Verner Panton, Charlotte Perriand, Frank Pick, Cedric Price, Stefan Sagmeister, Alison Smithson, Peter Smithson, Ettore Sottsass, Robert Wilson, Frank Lloyd Wright und anderen.

Designpreis

Seit 2003 vergibt das Museum jährlich an britische bzw. aus Großbritannien stammende Designer den Preis „Design Museum's Designer of the Year“, dotiert mit 25.000 £ und als der wichtigste britische Designpreis angesehen. Unter den Preisträgern befanden sich:

  • 2003: Jonathan Ive, Designer der Apple-Produkte
  • 2004: Daniel Brown, Multimediadesigner
  • 2005: Hilary Cottam, Direktor des Design Councils
  • 2006: Jamie Hewlett, Comiczeichner und einer der Schöpfer der fiktiven britischen Musikgruppe Gorillaz

Weblink

51.503888888889-0.0747222222222217Koordinaten: 51° 30′ 14″ N, 0° 4′ 29″ W


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Design Museum London — Das Design Museum Das Design Museum in London ist ein weltweit bedeutendes Designmuseum. Es wurde 1989 gegründet und widmet sich der gesamten Bandbreite des Designs, von Innenarchitektur und Architektur über die Grafik und Mode bis zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Design Museum — Coordinates: 51°30′10″N 0°04′19″W / 51.502766°N 0.071862°W / 51.502766; 0.071862 …   Wikipedia

  • Design Museum — Der Begriff Designmuseum bezeichnet ein Museum, das vor allem Ausstellungen über Produktdesign, Grafikdesign und Architektur zeigt. Thematisch werden dabei auch die Innenarchitektur, Grafik und Mode bis hin zum Industriedesign erfasst. Sämtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Design museum — Not to be confused with Design Museum. A design museum is a museum with a focus on product, industrial, graphic, fashion and architectural design. Many design museums were founded as museums for applied arts or decorative arts and started only in …   Wikipedia

  • Design Museum — 51° 30′ 10″ N 0° 04′ 19″ W / 51.50276, 0.07186 …   Wikipédia en Français

  • Science Museum (London) — Coordinates: 51°29′51″N 0°10′29″W / 51.4975°N 0.174722°W / 51.4975; 0.174722 …   Wikipedia

  • Design history — is the study of objects of design in their historical and stylistic contexts. With a broad definition, the contexts of design history include the social, the cultural, the economic, the political, the technical and the aesthetic. Design history… …   Wikipedia

  • London Overground — Lugar Ubicación Gran Londres Hertfordshire (Reino Unido) …   Wikipedia Español

  • London Overground — Not to be confused with London Underground. London Overground …   Wikipedia

  • Museum of Domestic Design and Architecture — Established 2000 Location {{{location}}} Website MoDA The Museum of Domestic Design and Architecture (MoDA) is …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»