Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie


Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie
Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie
(DGMS)
Zweck: Fachverband
Vorsitz: Prof. Dr. J. Grotemeyer
Gründungsdatum: 1. Juli 1998
Mitgliederzahl: > 700
Sitz: Bremen
Website: http://www.dgms-online.de

Die Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie (Abkürzung: DGMS) ging am 1. Juli 1998 aus der Arbeitsgruppe Massenspektrometrie (AGMS) der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh), der Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie hervor.

Inhaltsverzeichnis

Auszug aus der Satzung über den Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt die Förderung von Wissenschaft und Forschung insbesondere auf dem Gebiet der Massenspektrometrie. Die Zusammenarbeit sowie der Gedanken- und Erfahrungsaustausch der auf den Fachgebieten tätigen Wissenschaftler und Praktiker soll gepflegt werden. Das Interesse an der Massenspektrometrie und verwandten Techniken sowie Kenntnisse darüber soll weiteren Fachkreisen vermittelt werden. Sie setzt die Traditionen der drei o.g. Ursprungsgruppen fort.

Hierzu dienen u.a.

  • Ausrichtung von Tagungen
  • Vergabe von Förderpreisen
  • Gewährung von Zuschüssen an Studenten zur Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Förderung der Kontakte zwischen universitären Einrichtungen und Industrie zwecks Wissenstransfer.
  • Unterstützung geeigneter Forschungsprojekte

Fachgruppen

  • Affinitätsmassenspektrometrie
  • Element-Massenspektrometrie
  • FT-MS
  • LC/MS

Preise (Auszeichnungen)

Die DGMS vergibt jährlich folgende Preise:

  • Wolfgang-Paul-Studienpreis von der Firma Bruker-Daltonik GmbH (Bremen) für die besten Diplom- und Doktorarbeiten auf dem Gebiet der Massenspektrometrie
  • Mattauch-Herzog-Förderpreis von der Firma Thermo (Bremen) für außerordentliche Leistungen in der Massenspektrometrie und
  • Life-Science Preis von der Firma Applied Biosystems (Darmstadt) für herausragende Arbeiten im Bereich der Anwendung Massenspektrometrie in Biochemie, Medizin und Biotechnologie (2002 bis 2007).
  • Preis für Massenspektrometrie in den Biowissenschaften von der Firma Waters.

Sonstiges

Seit 1968 findet jährlich die viertägige Arbeitstagung der DGMS statt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie — (Karl Friedrich Bonhoeffer Institut) MPI für biophysikalische Chemie, Göttingen Kategorie: Forschungseinrichtung Träger …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie — (Karl Friedrich Bonhoeffer Institut) MPI für biophysikalische Chemie, Göttingen Kategorie: Forschungseinrichtung Träger …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik — Institutsgebäude MPI CBG Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: Max Planck Gesellschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie — Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: Max Planck Gesellschaft Rechtsform des Trägers: Eingetragener Verein Sitz des Trägers: München Standort der Einrichtung …   Deutsch Wikipedia

  • AGMS — Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) Zweck: Fachverband Vorsitz: Prof. Dr. J. Grotemeyer Gründungsdatum: 1. Juli 1998 Mitgliederzahl: > 700 Sitz: Bremen Website …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Paul (Physiker) — Wolfgang Paul (* 10. August 1913 in Lorenzkirch[1] Sachsen); † 7. Dezember 1993 in Bonn) war Physiker und Nobelpreisträger für Physik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen …   Deutsch Wikipedia

  • DGMS — ist die Abkürzung für: Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie Deutsche Gesellschaft für Medizinischen Strahlenschutz Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Un …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der chemischen Gesellschaften — Inhaltsverzeichnis 1 International 2 Deutschland 3 Europa 4 USA 5 Übrige Länder …   Deutsch Wikipedia

  • H. Jürgen Kluge — Prof. H Jürgen Kluge (born 25 April 1941) is a physicist probably best known for the development of ion storage devices and methods for accurate measurements of nuclear masses.CareerUniversity of MainzIn the early eighties Jürgen Kluge at the… …   Wikipedia

  • Neugeborenen-Screening — Unter Neugeborenenscreening versteht man ein in der Regel national konzipiertes Programm zur Reihenuntersuchung auf solche angeborenen Stoffwechsel und Hormonerkrankungen im Neugeborenenalter, bei denen eine Behandlung möglich ist und… …   Deutsch Wikipedia