Deutsche Jugend-Fußballnationalmannschaft

Deutsche Jugend-Fußballnationalmannschaft

Deutsche Nachwuchsauswahlmannschaften nehmen an den Wettbewerben der UEFA und FIFA für Nachwuchsmannschaften teil. Mittel- und langfristig sollen Spieler für die A-Nationalmannschaft gefunden und gefördert werden. Da man davon ausgeht, dass im Nachwuchsbereich das Alter ein wesentlicher Faktor für die Spielstärke eines Spielers ist, hat man für die einzelnen Wettbewerbe bzw. Mannschaften eine Altersobergrenze eingeführt, um eine vergleichbare Spielstärke zu garantieren. Zur Kennzeichnung der Mannschaften wird jeweils ein U (=Unter) dem Höchstalter der Spieler vorangestellt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste Nachwuchsauswahlmannschaft im Bereich des DFB war die A-Junioren-Auswahl (U-18), die am 31. März 1953 in Lüttich - anlässlich eines von der FIFA veranstalteten Turniers - ihre Premiere beim 3:2-Sieg über Argentinien hatte.

Die Mannschaftsaufstellung Hannes - Peterek, Besten - Hoffmann, Buderus, Scholz - Muhl, Seeler, Habig, Stürmer, Matheus

1956 kam die Schüler-Nationalmannschaft (U 15) hinzu, die zunächst nur Länderspiele gegen die Auswahl von England austrug. Ab 1975 wurden Jugendländerspiele getrennt für die A-Jugend (U 18) und B-Jugend (U 16) ausgetragen. Durch die Einführung von Weltmeisterschaften und Europameisterschaften für die Junioren entwickelte sich eine jahrgangsweise Unterteilung der Nachwuchsmannschaften

Im Seniorenbereich wurde 1955 die Junioren-Nationalmannschaft (U 23) eingerichtet.

Erfolge

Männer

  • U-16: Europameister 1984 und 1992, Vizeeuropameister 1982, 1991, Dritter 1995, 1997, 1999
  • U-17: Europameister 2009, Vizeweltmeister 1985, Dritter 2007, 2011
  • U-18: Europameister 1981, Vizeeuropameister 1994, 1998, Dritter 1986, 2000
  • U-19: Europameister 2008, Vizeeuropameister 2002
  • U-20: Weltmeister 1981, Vizeweltmeister 1987
  • U-21: Europameister 2009, Vizeeuropameister 1982

Frauen

  • U-17: Europameister 2008 und 2009, WM-Dritter 2008
  • U-18 Frauen: Europameister 2000, Vizeeuropameister 1999
  • U-19: Europameister 2001, 2002, 2006, 2007, 2011, Weltmeister 2004, Vizeeuropameister 2004, WM-Dritter 2002
  • U-20: WM-Dritter 2008, Weltmeister 2010
  • U-21: Europameister 2006 (inoffiziell, ausgetragen als Nordic-Cup)
  • U-23: Nordic Cup Sieger 1995 und 2006 (Europa- und Weltmeisterschaften werden in dieser Altersklasse nicht veranstaltet)

Bekannte Spieler, die auch bei den Senioren erfolgreich waren

Rekordspieler

Männer

Name Verein Spiele (U15 - U19)
Michael Zepek Karlsruher SC 58 (5 Tore)
Benjamin Auer 1. FC Kaiserslautern 50 (28 Tore)
Kevin Wolze VfL Wolfsburg,Bolton Wanderers 50 (8 Tore)
Reinhold Yabo 1. FC Köln 50 (3 Tore)
Nils Teixeira Bayer 04 Leverkusen 49 (-)
Florian Thorwart Borussia Dortmund 48 (1 Tor)
Benjamin Wingerter FC Schalke 04 48 (1 Tor)
Daniyel Cimen Eintracht Frankfurt 47 (4 Tore)
Reinhold Yabo 1. FC Köln 47 (3 Tore)
Erdal Kılıçaslan FC Bayern München 46 (32 Tore)
Manuel Majunke VfB Stuttgart 46 (24 Tore)
Michael Geiger Union Böckingen 45 (7 Tore)
Marco Stiepermann Borussia Dortmund 45 (8 Tore)

Frauen

Spiele Name
73 Anja Mittag
65 Carolin Schiewe
64 Simone Laudehr
61 Isabel Kerschowski
60 Annelie Brendel
54 Marion Wilmes
52 Tanja Wörle
51 Ursula Holl
Martina Müller

Rekordtorschützen

Bekannte Trainer

Mannschaften

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft (Begriffsklärung) — Deutsche Fußballnationalmannschaft steht für: Deutsche Fußballnationalmannschaft der Herren Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen Fußballnationalmannschaft der DDR der Herren Deutsche Fußballnationalmannschaft der Amateure Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche-Fußballnationalmannschaft/Damen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fussballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Amateure — Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Amateure war eine Auswahl aus nichtprofessionellen Spielern, die Deutschland bei Fußballbegegnungen gegen Teams anderer Nationen repräsentierte. Zwischen 1952 (2:1 gegen Großbritannien am 14. Mai in… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Jugendkraft — DJK Sportverband Gründung: 1920 Gründungsort: Würzburg Vereine (ca.): 1.200 Mitglieder (ca.): 530.000 URL: www.djk.de Der DJK Sportverba …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft (U-18-Junioren) — Die DFB U 18 Junioren sind die Nationalmannschaft der früheren A Jugend (bis zum 18. Lebensjahr) (jüngerer Jahrgang früher U 17) der Männer des DFB. Der Trainer der DFB U 18 Junioren der Männer ist zur Zeit Christian Ziege. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Jugend — Deutsche Nachwuchsauswahlmannschaften nehmen an den Wettbewerben der UEFA und FIFA für Nachwuchsmannschaften teil. Mittel und langfristig sollen Spieler für die A Nationalmannschaft gefunden und gefördert werden. Da man davon ausgeht, dass im… …   Deutsch Wikipedia

  • Gambische Fußballnationalmannschaft — Gambia Spitzname(n) The Scorpions Verband Gambia Football Association Konföderation CAF Trainer …   Deutsch Wikipedia

  • Niederländisch-deutsche Fußballrivalität — Die Rivalität zwischen der niederländischen und der deutschen Fußballnationalmannschaft ist eine der prägnantesten Rivalitäten im internationalen Fußball. Beide Mannschaften gehören zu den besten Mannschaften der Welt; die besondere Rivalität hat …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»