Deutscher Jugendbuchpreis


Deutscher Jugendbuchpreis
Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2005 während der Buchmesse in Frankfurt a.M.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen (vor 1981 hieß der Preis „Deutscher Jugendbuchpreis“). Ausgezeichnet werden herausragende, anspruchsvolle Werke der internationalen Kinder- und Jugendliteratur. Neben den Arbeiten deutschsprachiger Autoren wurden in der Vergangenheit besonders häufig auch Bücher niederländischer, schwedischer, britischer und amerikanischer Autoren ausgezeichnet.

Die Organisation liegt beim Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. Die Sieger erhalten neben dem Preisgeld eine Bronzeplastik, die Michael Endes Romanfigur Momo nachgebildet ist. Die Preisverleihung findet jeweils auf der Frankfurter Buchmesse Anfang/Mitte Oktober statt. Oft wird ein Sonderpreis für das Gesamtwerk verliehen, der mit 10.000 Euro dotiert ist. In den Kategorien Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch wird je ein Preis in der Höhe von 8000 Euro verliehen. Der Preis der Jugendjury ist ebenfalls mit 8000 Euro dotiert.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Seit Bestehen des Deutschen Jugendliteraturpreises wurden die Ausschreibungen vielfach abgeändert. So gab es in der Anfangszeit von 1956 bis 1963 nur Preisverleihungen in zwei Kategorien, Kinderbuch und Jugendbuch und einen zusätzlichen Sonderpreis, der jedes Jahr unter einem anderen Motto stand, z. B. schönstes Märchenbuch, bestes Bilderbuch, bestes Sachbuch usw. 1964 wurde der Sonderpreis abgeschafft und in den nächsten Jahren wurden stattdessen die Kategorien um bestes Bilderbuch und bestes Sachbuch erweitert. Außerdem war es ab 1964 möglich, besondere Einzelleistungen wie z. B. Illustrationen oder Übersetzungen auszuzeichnen.

Kritikerjury

Die Kritikerjury wird vom Vorstand des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. für die Dauer von zwei Jahren gewählt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen. Die Jurymitglieder können maximal zwei Amtszeiten hintereinander absolvieren. Die Jury besteht aus neun Personen: der/dem Vorsitzenden und acht JurorInnen, von denen je zwei Fachleute der Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch sind.

Für die Jahre 2009/2010 besteht die Kritikerjury aus folgenden Mitgliedern:

  • Vorsitzende: Dr. Susanne Helene Becker (Potsdam)
  • Sparte Bilderbuch: Ute Hachmann (Olsberg) und Thomas Linden (Köln)
  • Sparte Kinderbuch: Dr. Susanne Graf (Köln) und Sabine Lippert (Braunschweig)
  • Sparte Jugendbuch: Katrin Maschke (München) und Ulf Cronenberg (Würzburg)
  • Sparte Sachbuch: Monika Trapp (Ginsheim-Gustavsburg) und Dr. Heike Elisabeth Jüngst (Würzburg)

Jugendjury

Prämierte Bücher

2000 - 2009

Harry Rowohlt: Preisträger 2005

1990 - 1999

  • 1999
    • Bilderbuch: „Der rote Wolf“ von F.K. Waechter
    • Kinderbuch: „Eine Insel im Meer“ von Annika Thor
    • Jugendbuch: „Bruder“ von Ted van Lieshout
    • Sachbuch: „Tibet. Das Geheimnis der roten Schachtel“ von Peter Sís
    • Sonderpreis: Übersetzung Birgitta Kicherer
  • 1998
  • 1997
  • 1996
    • Bilderbuch: „Feuerland ist viel zu heiß!“ von Anna Höglund
    • Kinderbuch: „Als die Welt noch jung war“ von Jürg Schubiger (Text), Rotraut Susanne Berner (Illustr.)
    • Jugendbuch: „Winterbucht“ von Mats Wahl
    • Sachbuch: „Rot, Blau und ein bißchen Gelb“ von Bjørn Sortland (Text), Lars Elling (Illustr.)
    • Sonderpreis: Autorenpreis Paul Maar
  • 1995
    • Bilderbuch: „Detektiv John Chatterton“ von Yvan Pommaux
    • Kinderbuch: „Wenn das Glück kommt, muß man ihm einen Stuhl hinstellen“ von Mirjam Pressler
    • Jugendbuch: „Du fehlst mir, du fehlst mir!“ von Peter Pohl / Kinna Gieth
    • Sachbuch: „Die Zeit ist kaputt“ von Klaus Kordon
    • Sonderpreis: Illustration Klaus Ensikat
  • 1994
  • 1993
  • 1992
    • Bilderbuch: „Die Reise nach Ugri-La-Brek“ von Thomas Tidholm (Text), Anna-Clara Tidholm (Illustr.)
    • Kinderbuch: „Siebenstorch“ von Benno Pludra (Text), Johannes K.G. Niedlich (Illustr.)
    • Jugendbuch: „Kariuki und sein weißer Freund“ von Meja Mwangi
    • Sachbuch: „Linsen, Lupen und magische Skope“ von Pelle Eckerman (Text), Sven Nordqvist (Illustr.)
  • 1991
  • 1990
    • Bilderbuch: „Aufstand der Tiere oder die Neuen Stadtmusikanten“ von Jörg Steiner (Text), Jörg Müller (Illustr.)
    • Kinderbuch: „Rennschwein Rudi Rüssel“ von Uwe Timm (Text), Gunnar Matysiak (Illustr.)
    • Jugendbuch: „Jan, mein Freund“ von Peter Pohl
    • Sachbuch: „Wie kommt der Wald ins Buch?“ von Irmgard Lucht
    • Sachbuch: „Meines Bruders Hüter“ von Israel Bernbaum

1980 - 1989

  • 1989
  • 1988
    • Bilderbuch: „Abschied von Rune“ von Marit Kaldhol (Text), Wenche Øyen (Illustr.)
    • Kinderbuch: „Deesje macht das schon“ von Joke van Leeuwen
    • Jugendbuch: „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang
    • Sachbuch: „Linnéa im Garten des Malers“ von Christina Björk (Text), Lena Anderson (Illustr.)
    • Sachbuch: „Türme“ von Paul Maar
  • 1987
    • Bilderbuch: „Du hast angefangen! Nein, du!“ von David McKee
    • Kinderbuch: „Oma und ich“ von Achim Bröger
    • Jugendbuch: „Briefe an die Königin der Nacht“ von Inger Edelfeldt
    • Sachbuch:
  • 1986
    • Bilderbuch: „Ich komm dich holen!“ von Tony Ross
    • Kinderbuch: „Die wundersame Reise der kleinen Sofie“ von Els Pelgrom
    • Jugendbuch: „Lady Punk“ von Dagmar Chidolue
    • Sachbuch: „Für fremde Kaiser und kein Vaterland“ von Klas Ewert Everwyn
  • 1985
    • Bilderbuch: „Mein Papi, nur meiner!“ von Anthony Browne / Annalena MacAfee
    • Kinderbuch: „Sophiechen und der Riese“ von Roald Dahl
    • Jugendbuch: „Treffpunkt Weltzeituhr“ von Isolde Heyne
  • 1984
    • Bilderbuch: „Mäusemärchen - Riesengeschichte“ von Annegert Fuchshuber
    • Kinderbuch: „Sonntagskind“ von Gudrun Mebs
    • Jugendbuch: „In dreihundert Jahren vielleicht“ von Tilman Röhrig
    • Sachbuch: "Linneas Jahrbuch" von Christina Björk (Text), Lena Anderson (Illustr.)
  • 1983
    • Kinderbuch: „Der Weg durch die Wand“ von Robert Gernhardt/ Almut Gernhardt
    • Jugendbuch: „Ganesh oder eine neue Welt“ von Malcolm J. Bosse
  • 1982
    • Bilderbuch: „Selina, Pumpernickel und die Katze Flora“ von Susi Bohdal
    • Kinderbuch: „Erzähl mir von Oma“ von Guus Kuijer
    • Jugendbuch: „Der gelbe Vogel“ von Myron Levoy
    • Sachbuch: „Von feinen und von kleinen Leuten“ von Cornelia Julius
  • 1981
    • Bilderbuch: „Die Reise mit der Jolle“ von Margaret Rettich
    • Kinderbuch: „Drunter und drüber“ von Jürgen Spohn
    • Jugendbuch: „Der lange Weg des Lukas B.“ von Willi Fährmann
    • Sachbuch: „Das kurze Leben der Sophie Scholl“ von Hermann Vinke
  • 1980

1970 - 1979

  • 1979
    • Bilderbuch: „Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch
    • Kinderbuch: „Die Nachtvögel“ von Tormod Haugen
    • Jugendbuch: Der Preis für ein Jugendbuch wurde nicht vergeben.
    • Sachbuch: "Was ist das?" von Virginia Allen Jensen und Dorcas Woodbury Haller
    • Sonderpreis zum Internationalen Jahr des Kindes: Geschichte und Politik im Jugendbuch: "Heute und die 30 Jahre davor" von Rosemarie Wildermuth (Hrsg.)
  • 1978
    • Bilderbuch: „Der große Rutsch“ von Ray und Catriona Smith
    • Kinderbuch: „Servus Opa, sagte ich leise“ von Elfie Donnelly
    • Jugendbuch: „Der Bleisiegelfälscher“ von Dietlof Reiche
    • Sachbuch: „Nest am Fenster“ von Geraldine L. Flanagan / Sean Morris
    • Sonderpreis zum Internationalen Jahr des Kindes: Konflikte, Auseinandersetzungen, Begegnungen, Probleme der Unterentwicklung heute: "Im Jahr der Schlange" von Utta Wickert
  • 1977
  • 1976
  • 1975
    • Bilderbuch: „Wir können noch viel zusammen machen“ von F.K. Waechter
    • Kinderbuch: Der Preis für ein Kinderbuch wurde nicht vergeben.
    • Jugendbuch: „Julie von den Wölfen“ von Jean Craighead George
    • Sachbuch: „Sie bauten eine Kathedrale“ von David Macaulay
    • Sonderpreis zum Internationalen Jahr der Frau: "Man kriegt nichts geschenkt" von Angelika Kutsch
  • 1974
  • 1973
  • 1972
  • 1971
    • Bilderbuch: „Der Apfel und der Schmetterling“ von Iela und Enzo Mari
    • Kinderbuch: „Der Löwe Leopold“ von Reiner Kunze
    • Jugendbuch: „Die Erde ist nah“ von Ludek Pedek
    • Sachbuch: „Gesellschaft und Staat“ von Hanno Drechsler / Wolfgang Hilligen / Franz Neumann (Hrsg.)
  • 1970
    • Bilderbuch: „Kunterbunter Schabernack“ von Wilfried Blecher
    • Kinderbuch: Der Preis für ein Kinderbuch wurde nicht vergeben.
    • Jugendbuch: „Der Bruder des schweigenden Wolfes“ von Klára Jarunková
    • Sachbuch: „Der Mann, der überlebte“ von Lawrence Elliott

1960 - 1969

1956 - 1959

  • 1959
    • Kinderbuch: „Matthias und das Eichhörnchen“ von Hans Peterson
    • Jugendbuch: Der Preis für ein Jugendbuch wurde nicht vergeben.
  • 1958
    • Bilderbuch: „Kasimirs Weltreise“ von Marlene Reidel
    • Kinderbuch: „Jan und das Wildpferd“ von Heinrich M. Denneborg
    • Jugendbuch: „Roter Mond und Heiße Zeit“ von Herbert Kaufmann
  • 1957
    • Kinderbuch: „Das Rad auf der Schule“ von Meindert DeJong
    • Jugendbuch: „Faß zu, Toyon“ von Nicholas Kalashnikoff
  • 1956
    • Kinderbuch: „Der glückliche Löwe“ von Roger Duvoisin/ Louise Fatio
    • Jugendbuch: „Kein Winter für Wölfe“ von Kurt Lütgen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutscher Jugendliteraturpreis — Awarded for Outstanding children s literature Presented by Federal Ministry of Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth Country Germany First awarded 1956 …   Wikipedia

  • Deutscher Jugendliteraturpreis — Deutscher Jugendliteraturpreis,   Literaturpreis für in deutscher Sprache erschienene Werke, der seit 1956 jährlich von einer vom »Arbeitskreis für Jugendliteratur« (München) eingesetzten Jury vergeben wird; hieß bis 1980 »Deutscher… …   Universal-Lexikon

  • Deutscher Jugendliteraturpreis — Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2005 während der Buchmesse in Frankfurt a.M. Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen (vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Landshuter Jugendbuchpreis — Motive 2009 2011 Der Landshuter Jugendbuchpreis (LJBP) mit dem Beinamen Auserlesen ist ein Leseförderprojekt der Stadtbücherei Landshut und wird damit durch städtische Gelder finanziert. Er wird seit 2009 jährlich verliehen. Gegründet wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Lilo Fromm — (* 1928 in Berlin) ist eine deutsche Grafikerin, Künstlerin und Illustratorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke (Auswahl) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst W. Bauer — Ernst W. Bauer, 2001 Ernst Waldemar Bauer (* 28. Februar 1926 in Tübingen) ist ein deutscher Fernseh und Hörfunkpublizist, Biologe, Buchautor und Dokumentarfilmer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Rebau — Ernst W. Bauer, 2001 Ernst Waldemar Bauer (* 28. Februar 1926 in Tübingen) ist ein deutscher Fernseh und Hörfunkpublizist, Biologe, Buchautor und Dokumentarfilmer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Lütgen — Kurt Lütgen (* 25. November 1911 in Glietzig (Pommern), † 25. Juli 1992 in Bad Salzuflen) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Renate Welsh — (* 22. Dezember 1937 in Wien) ist eine österreichische Kinder und Jugendbuchautorin. Nach der Matura studierte sie Englisch, Spanisch und Sprachwissenschaften. Sie brach das Studium jedoch ab, heiratete und arbeitete freiberuflich als… …   Deutsch Wikipedia

  • James Kruess — James Jacob Hinrich Krüss (* 31. Mai 1926 auf Helgoland; † 2. August 1997 auf Gran Canaria) war ein deutscher Dichter und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachwirkung 3 Auszeichn …   Deutsch Wikipedia