Deutschmeister (Deutscher Orden)

Deutschmeister (Deutscher Orden)

Deutschmeister (Magister Germaniae) war Titel eines hohen Gebietigers des Deutschen Ordens. Seit 1219 lautete so die offizielle Bezeichnung des für die Balleien im Heiligen Römischen Reich zuständigen Landmeisters. In Deutschland (seit 11. Dezember 1381 auch für Italien zuständig) fungierte seit 1218 der Deutschmeister („meister Tewtzschordens in deutschen und welischen landen“), der 1494 von Kaiser Maximilian in den Reichsfürstenstand erhoben wurde. Nach der Säkularisation des Ordens unter dem letzten in Preußen residierenden Hochmeister Markgraf Albrecht von Brandenburg im Jahre 1525 erhielt der Deutschmeister Walther von Cronberg 1527 von Kaiser Karl V. die Berechtigung, sich „Administrator des Hochmeistertums“ zu nennen. Auf dem Augsburger Reichstag 1530 wurde er von Kaiser Karl V. auch mit Preußen belehnt.

Siehe auch: Liste der Deutschmeister

Literatur

  • Erich Maschke: Der Deutsche Ordensstaat - Gestalten seiner großen Meister; Hamburg-Wandsbek 1935/1942, Hanseatische Verlagsanstalt AG
  • Jürgen Sarnowsky: Der Deutsche Orden; Beck, München 2007. ISBN 978-3-406-53628-1
  • Hermann Schreiber: Preußen und Baltikum unter den Kreuzrittern. Die Geschichte des Deutschen Ordens; Casimir Katz Verlag, Gernsbach 2003, ISBN 3-925825-83-5
  • Wolfgang Sonthofen: Der Deutsche Orden; Weltbild, Augsburg 1995, ISBN 3-89350-713-2
  • Marian Tumler: Der Deutsche Orden im Werden, Wachsen und Wirken bis 1400; Panorama-Verlag, Wien 1954
  • Uwe Ziegler: Kreuz und Schwert. Die Geschichte des Deutschen Ordens; Böhlau, Köln 2003, ISBN 3-412-13402-3

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Deutscher Orden — (Orden der Ritter des Hospitals St. Marien des Deutschen Hauses oder der Deutschen zu Jerusalem, später auch wohl Deutschherren oder Marianer genannt), der jüngste der drei großen, zur Zeit der Kreuzzüge im Heiligen Land entstandenen geistlichen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutscher Orden — (Orden der Kreuzherren, Orden der Deutschen Ritter vom Hospital St. Marien in Jerusalem, Marianer, später auch Deutscher Herren Orden). Der D e O. entstand aus einem Pilgerhause, welches ein frommer Deutscher 1128 in Jerusalem zur Aufnahme… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Deutscher Orden — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Gemeinsam mit dem Johanniter bzw. Malteserorden und den Grabesrittern steht er in der (Rechts… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Orden — Deutschherrenorden; Deutschritterorden; Deutscher Ritterorden; Ordo Teutonicus (lat.) * * * I Deutscher Orden   1199 beauftragte Papst Innozenz III. die »Brüder des der heiligen Maria geweihten Hospitals der Deutschen zu Jerusalem«, die bislang… …   Universal-Lexikon

  • Deutscher Orden — Тевтонский орден католический духовно рыцарский орден, основан в конце XII в. в Палестине во время крестовых походов. В Австрии с нач. XIII в. приглашён герцогом Леопольдом VI., в 1809 деятельность ордена в Австрии была упразднена Наполеоном, в… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Deutschmeister — ist: ein Namensteil des K.u.k. Infanterie Regiment Hoch und Deutschmeister Nr. 4 bzw. eine Bezeichnung für ehemalige Angehörige des Regiments. ein Amt im Deutschen Orden, siehe Deutschmeister (Deutscher Orden) Zudem gibt es noch den Film Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Ritterorden — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Orden der Brüder vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschmeister — Deutschmeister, oberster Verwalter der in Deutschland gelegenen Balleien des Deutschen Ordens, nach der Säkularisation des preußischen Ordensstaates vom Kaiser 1530 mit der obersten Verwaltung der gesamten Ordensangelegenheiten betraut; Titel des …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutschmeister-Denkmal — n памятник героям полка Дойчмайстер установлен в 1906 в Вене на площади Дойчмайстерплац (Deutschmeisterplatz). Скульптор И. Бенк (Benk Johannes, 1844 1914), архитектор А. Вебер (Weber Anton). Скульптурная группа изображает солдат полка Магистры и …   Австрия. Лингвострановедческий словарь


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»