Dias Keneschew

Dias Keneschew
Dias Keneschew Biathlon
Voller Name Dias Erikulowitsch Keneschew
Verband KasachstanKasachstan Kasachstan
Geburtstag 31. März 1985
Geburtsort Urdschar (Ostkasachstan)
Karriere
Debüt im Weltcup 2008
Status aktiv
Medaillenspiegel
SWM 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Sommer-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber 2008 Haute Maurienne Sprint
Bronze 2008 Haute Maurienne Verfolgung
Weltcup-Bilanz
 

Dias Erikulowitsch Keneschew (kasachisch-kyrillisch Диас Ерикулович Кенешев; * 31. März 1985 in Urdschar im Gebiet Ostkasachstan) ist ein kasachischer Biathlet.

Dias Keneschew war zunächst als Skilanglaüfer national erfolgreich, er besuchte in Urdschar die Jugendsportschule der Olympischen Reserve, danach wechselte er an ein Sportinternat in Ridder. Er gewann den Titel bei den ostkasachischen Meisterschaften und war Medaillengewinner der kasachischen Meisterschaften im Langlauf. Der Athlet begann ein Sportstudium an der Kasachischen Akademie des Sports und Tourismus in Almaty und betreibt seither sowohl Sommer- wie auch Winterbiathlon. Im Sommerbiathlon ist er vor allem in der Stilrichtung Crosslauf aktiv. Bei seinen ersten Weltmeisterschaften 2007 in Otepää erreichte er noch keine besonderen Erfolge. Bestes Ergebnis war ein 21. Platz im Sprint, in der Verfolgung schied er überrundet aus. Ein Jahr später gewann er in Haute Maurienne im Crosslauf Silber im Sprint hinter Alexei Katrenko und Bronze hinter Katrenko und Sergei Balandin in der Verfolgung. Weniger erfolgreich waren seine Einsätze in den Skiroller-Wettbewerben, dort erreichte er Platzierungen um Rang 30.

Im Winterbiathlon debütierte Keneschew 2007 im Biathlon-Europacup. In Geilo wurde er in seinem ersten Sprintrennen 63. In seinen beiden nächsten Rennen verbesserte er sich jeweils um einen Rang. Höhepunkt der Saison wurden die Biathlon-Weltmeisterschaften in Östersund. Der Kasache trat in drei Wettbewerben an. Im Einzel wurde er 87., im Sprint 85. und mit der kasachischen Staffel, zu der neben ihm auch Alexander Tscherwjakow, Alexander Schessler und Sergei Naumik gehörten, 22. Auch im Jahr darauf wurde er bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2009 in Pyeongchang eingesetzt. Im Sprint lief er auf Platz 75, mit der Staffel erreichte er Rang 20. Seinen größten internationalen Erfolg erreichte der Kasache mit dem 33. Platz im Einzel. Es war zugleich bestes Ergebnis im Weltcup und erstes Ergebnis in den Weltcuppunkten. Dias Keneschew nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Bei der Eröffnungsfeier war er Fahnenträger der kasachischen Olympiamannschaft. Seine besten Resultate waren der 72. Platz im Einzel und im Sprint. Mit der Staffel belegte er Rang 18.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 10 11
Starts 10 7     10 27
Stand: nach der Saison 2010/2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Keneschew — Dias Keneschew Verband  Kasachstan Geburtstag 31. März …   Deutsch Wikipedia

  • Dias Keneshev — Dias Keneschew Verband  Kasachstan Geburtstag 31. März …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2008/Ergebnisse — Diese Ergebnislisten gehören zu Artikel Biathlon Weltmeisterschaften 2008. Weitere Erläuterungen zu den Wettbewerben finden sich dort. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1.2 Verfolgung 12,5 km 1.3 Einzel 20 km 1.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Sommer-Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 — Logo Die 13. IBU Sommerbiathlon Weltmeisterschaften fanden vom 22. bis 28. September 2008 in Haute Maurienne statt. Dabei wurden in vier Einzeldisziplinen bei den Herren und bei den Frauen, sowie in einem Mixed Staffel Wettbewerb, Medaillen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2008 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaften im Sommerbiathlon 2008 — Logo Die 13. IBU Sommerbiathlon Weltmeisterschaften fanden vom 22. bis 28. September 2008 in Haute Maurienne statt. Dabei wurden in vier Einzeldisziplinen bei den Herren und bei den Frauen, sowie in einem Mixed Staffel Wettbewerb, Medaillen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2009/Ergebnisse — Diese Seite gehört zum Artikel Biathlon Weltmeisterschaften 2009. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1.2 Verfolgung 12,5 km 1.3 Einzel 20 km …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon bei den Winterasienspielen 2011 — Der Biathlon bei den Winter Asienspielen 2011 wurde in Almaty in Kasachstan zum siebten Mal bei Winter Asienspielen ausgetragen. Bei den Männern Männer wurden vier Rennen (Einzel, Sprint, Verfolgung und mit der Staffel) durchgeführt, bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ke — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nasirov — Ruslan Nasirov Verband  Usbekistan Geburtstag 3. Dezember …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»