Didymus der Blinde


Didymus der Blinde

Didymus (lat.; gr. Didymos, * 310 oder 313 in Alexandria; † um 398 ebenda), genannt der Blinde, war ein antiker christlicher Schriftsteller.

Obwohl Didymus im Alter von vier Jahren, noch ehe er lesen gelernt hatte, blind wurde, eignete er sich das gesamte Wissen seiner Zeit an. Als er in den Dienst der Kirche trat, wurde er zum Lehrer in der Katechetenschule von Alexandria eingesetzt, wo er bis ins hohe Alter lebte und arbeitete. Unter seinen Schülern waren Hieronymus und Rufinus.

Didymus war ein treuer Anhänger von Origenes, kämpfte jedoch ebenso entschieden gegen die Ansichten der Arianer und gegen diejenigen der Manichäer.

Seine erhalten gebliebenen Schriften zeigen eine umfassende Bibelkenntnis und sind von hohem theologischen Niveau. Darunter finden sich die Titel De Trinitate, De Spiritu Sancto (von Hieronymus ins Lateinische übersetzt), Adversus Manichaeos, sowie Anmerkungen und Auslegungen zu verschiedenen biblischen Büchern, besonders zu den Psalmen und den Katholischen Briefen.

Literatur

  • Bärbel Kramer: Didymos der Blinde. Kommentar zum Ecclesiastes (Tura-Papyrus). Teil 4: Kommentar zu Ecclesiastes Kapitel 7-8,8, Köln 1972
  • Bärbel Kramer: Didymus von Alexandrien. In: Theologische Realenzyklopädie 8 (1981), S. 741–746

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Didymos der Blinde — Didymus (lat.; gr. Didymos, * 310 oder 313 in Alexandria, † um 398 ebenda), genannt der Blinde, war ein antiker christlicher Schriftsteller. Obwohl Didymus im Alter von vier Jahren, noch ehe er lesen gelernt hatte, blind wurde, eignete er sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Didymus the Blind — • Layman, one of the principal opponents of Arianism. Born about 310 313; died about 395 398 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Didymus the Blind     Didymus the Blind     …   Catholic encyclopedia

  • Didymus [2] — Didymus (griech., Zwilling), der Blinde, lebte 308–395 zu Alexandrien und war trotz seiner Blindheit ein ausgezeichneter Katechet, welcher den Hieronymus, Isidor, Rufinus u.a. Größen der Kirche unterrichtete. Als eifriger Vertheidiger des… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Didymus — Didymos bezeichnet folgende Personen: Didymos (Beiname von Thomas, einem Jünger Jesu) Didymos Chalkenteros (antiker Grammatiker) Didymos der Musiker (antiker Musiktheoretiker) Didymos der Blinde (antiker christlicher Theologe) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Di — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pericope Adultera — Christus und die Ehebrecherin, von Guercino, 1621 (Dulwich Picture Gallery). Die Pericope Adulterae (pəˈrɪkəpi əˈdʌltəri)[1] ist ein traditioneller Name für eine berühmte Passage (Perikope) über eine Ehebrecherin. Sie steht in den …   Deutsch Wikipedia

  • Pericope Adulterae — Christus und die Ehebrecherin, von Guercino, 1621 (Dulwich Picture Gallery). Die Pericope Adulterae (pəˈrɪkəpi əˈdʌltəri)[1] ist ein traditioneller Name für eine berühmte Passage (Perikope) über eine Ehebrecherin. Sie steht in den …   Deutsch Wikipedia

  • ДИДИМ СЛЕПЕЦ — [греч. Ϫίδυμος Τυφλός; Дидим Александрийский] (313, Александрия ок. 398, там же), христ. писатель, богослов, экзегет. Жизнь Принятая датировка жизни Д. С. опирается на данные Палладия, еп. Еленопольского (Palladius. Hist. Laus. 4). Сведения блж.… …   Православная энциклопедия

  • Al-Iskandariyya — Satellitenbild von Alexandria Alexandria oder Alexandrien (griechisch Αλεξάνδρεια, Alexándreia, nach Alexander dem Großen; ara …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandrien — Satellitenbild von Alexandria Alexandria oder Alexandrien (griechisch Αλεξάνδρεια, Alexándreia, nach Alexander dem Großen; ara …   Deutsch Wikipedia