Die Freunde der Freunde


Die Freunde der Freunde
Filmdaten
Originaltitel Die Freunde der Freunde
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2002
Stab
Regie Dominik Graf
Drehbuch Markus Busch, Dominik Graf
Produktion Michael Hild
Musik Sven Rossenbach, Florian van Volxem
Kamera Diethard Prengel
Schnitt Christel Suckow
Besetzung

Die Freunde der Freunde ist ein deutscher Fernsehfilm von Dominik Graf aus dem Jahr 2002, der auf der gleichnamigen Kurzgeschichte The Friends of the Friends aus dem Jahr 1896 von Henry James basiert.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Gregor ist Gymnasiast in einem bayrischen Internat und glaubt an die Liebe. Diese findet er bei Billie, die die Schule schwanger abgebrochen hat und sich jetzt mit den Schulden ihres Ex-Mannes durchs Leben schlägt. Gregors Freund Arthur setzt auf die freie Liebe, ohne sich jemals verliebt zu haben. Da Gregor gern besser verstanden werden würde, versucht er über längere Zeit vergebens, die beiden einander vorzustellen, denn es kommt immer etwas dazwischen. Als es dann endlich so weit wäre, erkennt Gregor, dass Arthur und Billie auf höherer Ebene verbunden und füreinander bestimmt sind und verhindert die Begegnung. Zu dem Zeitpunkt wird Arthur erschossen. Gregor beendet die Beziehung zu Billie, die im nachfolgenden Frühjahr bei einem Fahrradunfall stirbt, da sie "einem inneren Ruf" folgt.

Hintergrund

Die Dreharbeiten fanden in München, Traunstein und Stein an der Traun statt, Regisseur Dominik Graf war selbst Schüler des Internats Schloss Stein gewesen. Bereits 1978 war die Kurzgeschichte ein Teil des Films Das grüne Zimmer (La chambre verte) unter der Regie von François Truffaut.

Kritik

„Mit digitaler Kamera gefilmtes Drama, das eine zartbittere Liebesgeschichte von Henry James, angesiedelt in der englischen High Society des 19. Jahrhunderts, in die deutsche Gegenwart verlegt. Die einerseits karge, andererseits hochkomplexe und sogar komplizierte Ästhetik funktioniert überraschend gut und lenkt geschickt auf die Befindlichkeiten der Figuren, die ebenso einfühlsam wie engagiert gespielt werden.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

„Dass Dominik Graf seinen Film in digitalen Videobildern erzählt, ist nicht ohne Ironie. Das Authentizitätsversprechen, das einem gelegentlich als "Dogma" dieser Bilder einzureden versucht wird (nicht von den "Dogma"-Erfindern, die um die Künstlichkeit der neuen Natürlichkeit gut wussten), erweist sich hier als schlechter Witz. Wir sehen Gespenster, wenigstens: eines, die Freundin im Spiegel, in der Stunde des Todes.“

Ekkehard Knörer, Jump-Cut[2]

Auszeichnungen

Preise

Nominierungen

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Freunde der Freunde im Lexikon des Internationalen Films
  2. Dominik Graf: Die Freunde der Freunde, Jump-Cut, abgefragt am 9. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die Gebote der Jungpioniere — Die Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) die politische Massenorganisation für Kinder. Ihr gehörten seit den 1960er/1970er Jahren fast alle Schulkinder vom ersten bis zum siebten Schuljahr als… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Gilde der Schwarzen Magier — (englischer Originaltitel: The Black Magician Trilogy) ist eine Fantasy Trilogie von Trudi Canavan, die von Sonea, einem Mädchen aus der Unterschicht einer mittelalterlichen Großstadt, und ihrem Leben handelt. Die Buchreihe ist gegliedert in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Kunst der Fuge — ist ein Zyklus von vierzehn Fugen und vier Kanons von Johann Sebastian Bach (BWV 1080, Vorarbeiten ab ca. 1740, autograph überlieferte Frühfassung um 1742 bis etwa 1746, Beginn der Drucklegung wahrscheinlich Frühjahr 1748, Autograph der… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Büchse der Pandora (Buch) — Die Büchse der Pandora (Originaltitel Partners in Crime) ist eine Sammlung von Kriminalgeschichten von Agatha Christie, die 1929 zuerst in den USA von Dodd, Mead and Company [1][2] und am 16. September desselben Jahres im Vereinigten Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Freunde — ist eine Erzählung von Ludwig Tieck und erschien 1797 in Friedrich Nicolais Sammlung Straußfedern. Inhalt Ludwig Wandel geht einen kranken Freund in einem anderen Dorf besuchen. Bei aller Frühlingsstimmung von Natur und Menschen kann er nur an… …   Deutsch Wikipedia

  • die Freunde von Mumtaz — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Sie haben ein Kinderfest für die Freunde von Mumtaz aus der Schule und die Kinder der Nachbarn …   Deutsch Wörterbuch

  • Die Säulen der Erde — (engl. Original The Pillars of the Earth, erschienen 1990) ist ein historischer Roman von Ken Follett, der im mittelalterlichen England des 12. Jahrhunderts spielt. Die Geschichte der Kathedrale von Salisbury gilt als Vorbild für den Roman.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Söhne der Großen Bärin — ist ein Indianer Roman Hexalogie von Liselotte Welskopf Henrich, welcher besonders in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) sehr erfolgreich war und auch heute noch viele Anhänger hat. Zunächst erschien 1951 eine einbändige Ausgabe Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Entdeckung der Langsamkeit — ist ein 1983 erschienener Roman des deutschen Schriftstellers Sten Nadolny. Sein Protagonist ist der englische Kapitän und Polarforscher John Franklin, der wegen seiner Langsamkeit immer wieder Schwierigkeiten hat, mit der Schnelllebigkeit seiner …   Deutsch Wikipedia

  • Die Leiden der jungen Janice — (engl. The Troubles of Janice) ist ein vierteiliger Erotik Comic von Erich von Götha, entstanden zwischen 1990 und 1996, dessen Titelheldin zur Ikone der BDSM Szene geworden ist. Der deutsche Titel der Reihe ist eine Anspielung auf den Sturm und… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Pfeiler der Macht — (A Dangerous Fortune, 1994) ist ein historischer Roman von Ken Follett und handelt vom Aufstieg und Fall des Londoner Bankhauses Pilaster. Dieses wird vom Seniorteilhaber Seth Pilaster geleitet. Dessen Neffe Joseph ist mit der attraktiven, aber… …   Deutsch Wikipedia