Dieter Rams


Dieter Rams

Dieter Rams (* 20. Mai 1932 in Wiesbaden) ist ein deutscher Industriedesigner der Moderne. Ziel seiner Entwürfe ist die Klarheit der Form, Materialgerechtigkeit und einfache Bedienbarkeit. Er steht gestalterisch der Ulmer Hochschule für Gestaltung nahe.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte Rams bis 1953 Architektur und Innenarchitektur an der Werkkunstschule Wiesbaden, unterbrochen von einer Ausbildung zum Tischler. Von 1953 bis 1955 arbeitete Rams unter anderem im Architekturbüro von Otto Apel. Seit 1955 war Rams für den Elektrogeräte-Hersteller Braun tätig, zuerst als Architekt und Innenarchitekt, von 1961 bis 1995 als Chefdesigner.

Einer der ersten Entwürfe für Braun war 1956, gemeinsam mit Hans Gugelot, die Radio-Plattenspieler-Kombination SK 4 („Schneewittchensarg“). Das radikal reduzierte Design aus weiß lackiertem Blechkorpus mit einer Abdeckhaube aus Acrylglas und Wangen aus hellem Holz wurde zum Klassiker und Vorbild. Rams und sein Designteam um Gerd Alfred Müller, Dietrich Lubs, Florian Seiffert unter anderem prägte in den Folgejahren bis in die 1980er Jahre das typische, klare Erscheinungsbild der Produkte des Braun-Konzerns. Viele der entstandenen Produkte gelten mittlerweile als Designklassiker, wie die Kaffeemühle KSM 1/11, der Weltempfänger T1000, der elektrostatische Lautsprecher LE1, die Hi-Fi Komponenten Regie und Atelier oder der Taschenrechner ET 66.

Rams arbeitete auch als Möbeldesigner, ab 1957 für die Firma Otto Zapf (später Vitsoe und Zapf, dann Wiese Vitsoe, seit 1995 sdr+ in Deutschland und Vitsoe in Großbritannien). Verschiedene mehrfach ausgezeichnete Möbelsysteme wurden von ihm entworfen. Zu den bekanntesten gehören das Regalsystem 606 (1960) und das Sesselprogramm 620 (1962). Neuere Entwürfe sind das Garderobenprogramm 030 (2003) und das Satztischprogramm 010 (2001). Im Jahr 1964 wurden Arbeiten von ihm auf der documenta III in Kassel in der Abteilung Industrial Design gezeigt.

1981 wurde er als Professor für Industriedesign an die Hochschule für bildende Künste Hamburg berufen (emeritiert 1997). Von 1987 bis 1997 war er Präsident des Rats für Formgebung. Seit 2003 ist er Berater der Design-Zeitschrift form. Heute finden sich zum Beispiel in den Produkten von Apple Zitate seiner Designformen.[2]

Rams hatte international zahlreiche Ausstellungen und wurde weltweit geehrt. 1991 verlieh ihm das Royal College of Art in London die Ehrendoktorwürde. Mehrere von ihm entworfenen Geräte und Möbel gehören zum Bestand des Museum of Modern Art in New York.

Dieter Rams: „Zehn Thesen für gutes Design“

  • Gutes Design ist innovativ.
  • Gutes Design macht ein Produkt brauchbar.
  • Gutes Design ist ästhetisch.
  • Gutes Design macht ein Produkt verständlich.
  • Gutes Design ist unaufdringlich.
  • Gutes Design ist ehrlich.
  • Gutes Design ist langlebig.
  • Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail.
  • Gutes Design ist umweltfreundlich.
  • Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.[3]

Auszeichnungen

Ausstellung

Literatur

  • Dieter Rams, (Hrsg.): Weniger, aber besser. Less but better. 1994, ISBN 978-3980348515
  • Dieter Rams: Die leise Ordnung der Dinge. 1994, ISBN 978-3882431674
  • Dieter Rams: HiFi: Die letzte Edition. Kronberg 1990
  • Bernd Polster: Braun: 50 Jahre Produktinnovationen. Dumont, Köln 2005, ISBN 978-3832173647
  • François Burkhardt, Inez Franksen, (Hrsg.): Design: Dieter Rams. 1981, ISBN 3920372344
  • Jo Klatt, Günter Staeffler (Hrsg.): Braun+Design Collection. 40 Jahre Braun Design – 1955 bis 1995. ISBN 3-9803485-3-9
  • Harald Klinke: Apple-Design: Die Kunst der Produktgestaltung zwischen Userzentrierung und Ästhetik. In: kunsttexte.de, Nr. 1, 2010 (PDF; 7 Seiten), ISSN 1618-8101
  • Regine Scourtelis, Achim Deimling-Ostrinsky (Fotos): Manche mögen’s pur. In: ZEITmagazin 42, 1990, Seite 80-88 (PDF)
  • Keiko Ueki-Polet, Klaus Klemp (Hrsg.): Less and More", The Design Ethos of Dieter Rams. Berlin 2009, ISBN 978-3-89955-277-5
  • Miki Shimokawa: Katalog zur Ausstellung „Dieter Rams / Less but better – Weniger aber besser – Die Faszination des Einfachen“. 23. September 2005 – 23. Oktober 2005 im Kenninji Tempel in Kyoto, Japan, 216 Seiten.

Weblinks

 Commons: Dieter Rams – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Dieter Rams und Hans Gugelot, 1956
  2. Land der Erfinder – Rams und Apple
  3. Zehn Thesen für gutes Design

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dieter Rams — at Vitsœ …   Wikipedia

  • Dieter Rams — Saltar a navegación, búsqueda Boston 2005 Dieter Rams (20 de mayo de 1932, Wiesbaden Alemania ) es un diseñador industrial alemán, cercanamente asociado a la compañía de productos de consumo Braun. Rams fue una …   Wikipedia Español

  • Dieter Rams — Boston 2005 Dieter Rams, né le 20 mai 1932 à Wiesbaden, est un designer industriel allemand contemporain. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Rams — Rams, most commonly, refers to the plural of the word ram. In zoology, a ram is an uncastrated adult male sheep.Other uses of Rams include:urname* Dieter Rams, (born 1932), German industrial designerAcronyms* Roseville Area Middle School, a… …   Wikipedia

  • Rams — Der Begriff Rams bezeichnet: Das Gewürz Bärlauch Die College Football Mannschaft der Colorado State University Die NFL Football Mannschaft der St. Louis Rams technische Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit, Sicherheit; siehe RAMS… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Brock — Date of birth: February 12, 1951 (1951 02 12) (age 60) Place of birth: Birmingham, Alabama Career information CFL status …   Wikipedia

  • Rams — Rạms,   Dieter, Designer, * Wiesbaden 20. 5. 1932; wirkte mit seinen puristischen Produktgestaltungen für die Braun AG richtungweisend auf die Entwicklung des funktionalen Industriedesigns in Deutschland; auch Entwürfe für Möbel.   Literatur:  … …   Universal-Lexikon

  • St Louis Rams statistics — This page details statistics about the St. Louis Rams American football team.Franchise firsts*First NFL Game A 28 0 loss to the Detroit Lions, 9/10/37. *First NFL win A 21 3 victory over the Philadelphia Eagles, 9/17/37. *First Winning Season… …   Wikipedia

  • 1985 Los Angeles Rams season — NFL season team = Los Angeles Rams year = 1985 record = 11 5 division place = 1st NFC West coach = John Robinson stadium = Anaheim Stadium playoffs = W Divisional L Conference previous = 1984 next = 1986The 1985 Los Angeles Rams season was the… …   Wikipedia

  • Рамс, Дитер — Дитер Рамс Dieter Rams …   Википедия


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.