Dietmar Salamon

Dietmar Salamon

Dietmar Arno Salamon (* 7. März 1953 in Bremen) ist ein deutscher Mathematiker. Er ist seit 1998 Professor für Mathematik an der ETH Zürich.

Salamon studierte in Universität Hannover Mathematik. 1982 promovierte er an der Universität Bremen über Kontrolltheorie. Im Anschluss verbrachte er zwei Jahre als Postdoktorand am Mathematischen Forschungszentrum in Madison, Wisconsin und ein Jahr am Forschungsinstitut für Mathematik an der ETH Zürich. Im Jahre 1986 wurde er Dozent an der University of Warwick, wo er im Jahre 1994 zum ordentlichen Professor gewählt wurde. Das Sommersemester 1988 verbrachte er als Gastprofessor an der Universität Bremen und das Wintersemester 1991 an der University of Wisconsin-Madison.

Seit 1998 ist er ordentlicher Professor für Mathematik an der ETH Zürich.

Salamons Forschungsgebiet ist die symplektische Topologie und verwandte Gebiete wie die symplektische Geometrie. Symplektische Topologie ist ein relativ neues Gebiet der Mathematik, das sich in den vergangenen zehn Jahren zu einem wichtigen Zweig der Mathematik entwickelt hat. Einige wichtige neuen Techniken sind Gromovs pseudoholomorphe Kurven, die Floer-Homologie und die Seiberg-Witten-Invariante (nach Nathan Seiberg und Edward Witten) vierdimensionaler Mannigfaltigkeiten.

Literatur

  • Dusa McDuff, Dietmar Salamon: J-holomorphic curves and symplectic topology, American Mathematical Society 2004
  • dieselben: Introduction to symplectic topology, Oxford University Press 1998.
  • Salamon: Symplectic Geometry, Cambridge University Press 1994 (London Mathematical Society Lecture Notes), ISBN 0521446996

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Dietmar Arno Salamon — (* 7. März 1953 in Bremen) ist ein deutscher Mathematiker. Er ist seit 1998 Professor für Mathematik an der ETH Zürich. Salamon (2. von rechts) in Zürich 2007 Salamon studierte an der Universität Hannover Mathematik. 1982 promovierte er an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Salamon — ist der Familienname folgender Personen: Dietmar Arno Salamon (* 1953), Professor für Mathematik Ferenc Salamon (1825–1892), ungarischer Historiker Ingrid Salamon (* 1958), österreichische Politikerin (SPÖ) József Salamon (1790–1871), ungarischer …   Deutsch Wikipedia

  • Floer homology — is a mathematical tool used in the study of symplectic geometry and low dimensional topology. First introduced by Andreas Floer in his proof of the Arnold conjecture in symplectic geometry, Floer homology is a novel homology theory arising as an… …   Wikipedia

  • Symplectic sum — In mathematics, specifically in symplectic geometry, the symplectic sum is a geometric modification on symplectic manifolds, which glues two given manifolds into a single new one. It is a symplectic version of connected summation along a… …   Wikipedia

  • Floer-Homologie — Floer Homologien (FH) bezeichnet in der Topologie und Differentialgeometrie eine Gruppe ähnlich konstruierter Homologie Invarianten. Sie haben ihren Ursprung im Werk von Andreas Floer und sind seitdem ständig weiterentwickelt worden. Floer… …   Deutsch Wikipedia

  • Floerhomologie — Floer Homologien (FH) bezeichnet in der Topologie und Differentialgeometrie eine Gruppe ähnlich konstruierter Homologie Invarianten. Sie haben ihren Ursprung im Werk von Andreas Floer und sind seitdem ständig weiterentwickelt worden. Floer… …   Deutsch Wikipedia

  • Gromov-Witten-Invariante — Gromov Witten Invarianten sind eine spezielle Form topologischer Invarianten, welche eine Verbindung zwischen Topologie und Algebra herstellen. Genauer bezeichnen sie in der symplektischen Topologie und algebraischen Geometrie rationale Zahlen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gromow-Witten-Invariante — Gromov Witten Invarianten sind eine spezielle Form topologischer Invarianten, welche eine Verbindung zwischen Topologie und Algebra herstellen. Genauer bezeichnen sie in der symplektischen Topologie und algebraischen Geometrie rationale Zahlen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Symplektische Feldtheorie — Floer Homologien (FH) bezeichnet in der Topologie und Differentialgeometrie eine Gruppe ähnlich konstruierter Homologie Invarianten. Sie haben ihren Ursprung im Werk von Andreas Floer und sind seitdem ständig weiterentwickelt worden. Floer… …   Deutsch Wikipedia

  • Dusa McDuff — Pour les articles homonymes, voir McDuff. Dusa McDuff …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»