Digijet


Digijet

Digijet ist die Bezeichnung für eine Motorsteuergeräte-Baureihe des Volkswagen-Konzerns. Das Kunstwort Digijet setzt sich dabei aus "digital injection" zusammen und bezeichnet eine digitale Einspritzanlage. Die Digijet-Motorsteuergerätereihe wurde von der Kraftfahrzeug-Elektronik Nürnberg (KEN) und später von Bosch produziert.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Die Digijet ist eine elektronisch gesteuerte Einspritzung mit programmierten Einspritzkennfeld mit Schubabschaltung, Lambda-Regelung, Kaltstart-, Warmlauf-, und Vollastanreicherung. Vom Aufbau entspricht die Digijet der L-Jetronic. Die Einspritzventile werden simultan angesteuert und spritzen den Kraftstoff in das Saugrohr vor die Einlaßventile. Der Zündzeitpunkt wird bei allen Digijet-Versionen mechanisch von der Unterdruckdose am Verteiler bzw. per Fliehkraftsteller im Verteiler gesteuert. Das Motorsteuergerät besitzt keinen Fehlerspeicher und ist somit nicht Diagnosefähig.

Gemischkorrektur

Kaltstart

  • Die Einspritzventile werden vom Steuergerät länger geöffnet um das Gemisch anzufetten. Bei steigender Temperatur nimmt die Öffnungsdauer ab.
  • Die Lambda-Regelung ist deaktiviert.
  • Der Zusatzluftschieber hebt den Leerlauf an (nur Reihenvierzylindermotoren).
  • Der Leerlauf wird vom Leerlaufsteller angehoben (nur Wasserboxermotoren).

Warmlaufphase

  • In der Warmlaufphase wird der Leerlauf durch den Leerlaufsteller/Zusatzluftschieber stabilisiert.
  • Die Lambda-Regelung wird ab einer bestimmten Kühlwassertemperatur eingeschaltet.

Laständerungen

  • Der Drosselklappenschalter gibt Information (Leerlauf oder Vollast) ans Steuergerät und dieses ändert die Einspritzzeit in Abhängigkeit von der Stellung

des Stauklappen-Luftmengenmessers.

Änderung der Ansauglufttemperatur

  • Erkennung über den Ansauglufttemperaturwiderstand. Das Steuergerät reagiert mit Verlängerung der Einspritzzeit.

Drehzahlbegrenzung

  • Das Steuergerät bekommt die Drehzahlinformation vom Verteiler und nimmt zwischen 6400min-1 und 6500min-1 die Einspritzzeit zurück.

Schubabschaltung

  • Erkennung über Drehzahl, Drosselklappenschalter (Leerlauf) und Stauklappen-Luftmengenmesser; das Steuergerät stoppt die Einspritzung bei losgelassenem

Gaspedal und oberhalb von 1500 min-1.

Volllast

  • Erkennung über Drehzahl, Drosselklappenschalter (Vollast) und Stauklappen-Luftmengenmesser; das Steuergerät erhöht zusätzlich die Öffnungsdauer der Einspritzventile.

Lambda-Regelung

  • Eine Lambdasonde erkennt fettes oder mageres Gemisch, dementsprechend wird die Einspritzzeit verändert.

Varianten

Die Digijet wurde zuerst im VW T3 mit Wasserboxermotor mit den Motorkennbuchstaben DH (USA), GW (Europa) und DJ verbaut. Später fand sie Verwendung in den Modellen Jetta, Golf, Polo und Polo Coupe. Dort im Reihenvierzylindermotor mit dem Motorkennbuchstaben NZ. Bei den Wasserboxermotoren wird der Leerlauf teilweise über ein separates Steuergerät und einen Prallplattensteller als Bypass zur Drosselklappe geregelt um Leerlaufschwankungen zu verhindern und den Leerlauf bei eingeschalteter Klimaanlage oder starkem Lenkeinschlag zu stabilisieren. Sonst gab es nur einen Zusatzluftschieber der zeitabhängig (elektrische Heizung) und Motortemperatur abhängig den Leerlauf während des Kaltstarts und der Warmlaufphase anhebt. Alle Varianten haben außerdem eine Leerlaufstabilisierung über den Zündzeitpunkt.

Übersicht der Digijetvarianten

Modell Hubraum Bauart Zyl. kW/PS MKB Bauzeit
1,9 l 1888 cm³ WBX 4 60/82 DH 1982–1985
1,9 l 1888 cm³ WBX 4 66/90 GW 1983–1985
2,1 l 2081 cm³ WBX 4 82/112 DJ 1984–1989
1,3 l 1272 cm³ Reihe 4 40/55 NZ 1987–1992

Literatur

  • Dieter Korp: jetzt helfe ich mir selbst, Band 111 Motorbuch Verlag, Stuttgart, 2010, ISBN 3-613-01031-3
  • Dieter Korp: jetzt helfe ich mir selbst, Band 139 Motorbuch Verlag, Stuttgart, 1999, ISBN 3-613-01337-1
  • Hans-Rüdiger Etzold: So wird's gemacht, Band 43 Delius, Klasing, Bielefeld, 2000, ISBN 3-768-80473-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Multivan — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Bus — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Caravelle — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Eurovan — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Multivan — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW T4 — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW T5 — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Transporter — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Typ 2 — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia

  • VW Vanagon — Volkswagen Transporter Hersteller: Volkswagenwerk GmbH/AG, ab 1985: Volkswagen AG Produktionszeitraum: 1950–heute Klasse: Kleintransporter Karosserieversionen: Kleinbus, Kastenwagen, Pritschenwagen …   Deutsch Wikipedia