Ding Yuan

Ding Yuan

Dīng Yuán (chinesisch 丁原, W.-G. Ting Yuan, † 189), Großjährigkeitsname Jiànyáng (建陽), war ein Provinzgouverneur der späten Han-Dynastie. Im Jahr 189 wurde er gemeinsam mit dem General Dong Zhuo in die Hauptstadt Luoyang berufen, wo es zu Kämpfen zwischen der Eunuchenfraktion und der Familie der Kaiserin He gekommen war.

Leben

Nach dem Berichts über Helden (英雄記) des Ministers Wang Can entstammte Ding Yuan aus geringen Verhältnissen. Er soll ein guter Reiter und Bogenschütze gewesen sein. Sein erstes Amt als Zivilbeamter in der Bing-Provinz (并州, heutiges Shanxi) übte er mit großer Gewissenhaftigkeit aus und verlor auch in schwierigen Lagen nicht die Ruhe. Wenn er in seiner Provinz gegen Banditen zu Felde zog, kämpfte er stets an vorderster Front. Später lernte er den Offizier Lü Bu kennen, den er anheuerte und zu seinem engsten Vertrauten machte. Später wurde Ding Yuan zum Gouverneur der Bing-Provinz ernannt.

Nach dem Tod des Kaisers Ling im Jahr 189 berief der Oberste General He Jin Ding Yuan mit seinen Truppen in die Hauptstadt Luoyang, um gegen die Eunuchen um die Vorherrschaft zu kämpfen. Aber noch vor Ding Yuans Ankunft ermordeten die Eunuchen He Jin. Ein weiterer General, den He Jin berufen hatte, der berühmte Dong Zhuo, hatte sich aus der Liang-Provinz (涼州, heutiges westliches Gansu) aufgemacht und verfolgte die Eunuchen, die mit dem jungen Kaiser Liu Bian und seinem Bruder Liu Xie aus der Hauptstadt nach Süden flohen. Am Jangtse holte Ding Zhuo sie ein, wo sie sich in die Fluten stürzten und kollektiv Selbstmord begingen. Anschließend zog Dong Zhuo in die Hauptstadt, wo er noch vor Ding Yuan anlangte. Dong Zhuo zog Lü Bu auf seine Seite und überredete ihn, Ding Yuan zu ermorden.

Adaption

In der Geschichte der Drei Reiche, einem klassischen chinesischen Roman aus dem 14 Jahrhundert, werden die Ereignisse, die zur Bildung der Drei Reiche führten, literarisch überhöht dargestellt. Ding Yuan taucht in Kapitel 3 auf und lehnt sich gegen Dong Zhuos Plan auf, den Kaiser zugunsten seines jüngeren Bruders abzusetzen. Dong Zhuo, der im Roman äußerst grausam und skrupellos dargestellt wird, wagt es dennoch nicht, Ding Yuan zu töten, solange sein Offizier Lü Bu dabei ist.

Dong Zhuos General Li Su, der aus demselben Bezirk stammt wie Lü Bu, versucht, seinen Landsmann mit prächtigen Geschenken auf Dong Zhuos Seite zu ziehen. Der Plan geht auf, und in derselben Nacht schleicht Lü Bu mit einem Schwert in das Zelt Ding Yuans, der gerade bei Kerzenlicht liest. Mit einem Streich schlägt er Ding Yuans Kopf ab, den er seinem neuen Herrn Dong Zhuo darreicht.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Ding Yuan — For the Qing Dynasty battleship, see Chinese turret ship Dingyuan. Ding Yuan Regional governor and minor warlord Born (Unknown) Died 189 Names Simplified Chinese …   Wikipedia

  • Ding (surname) — Ding Family name Region of origin China Related names al din Ding (Chinese: 丁; pinyin: Dīng; Wade–Giles: Ting) is the simplest written Chinese family name in existence (the only two characters that are simpler …   Wikipedia

  • Ding (Familienname) — Ding ist ein chinesischer Familienname. Bekannte Namensträger Ding Bing Yang (* 1953), chinesischer Botaniker Ding Feng (190–271), chinesischer General Ding Jianjun (* 1989), chinesischer Gewichtheber Ding Junhui (* 1987), chinesischer Snooker… …   Deutsch Wikipedia

  • Ding Desun — Water Margin character Nickname Arrow hit Tiger (中箭虎) Rank 79th, Speed Star (地速星) of the 72 Earthly Fiends Infantry leader of Liangshan Origin Imperial general from Dongchang Prefecture Fi …   Wikipedia

  • Yuan Xie — (元勰) (d. 508), né Tuoba Xie (拓拔勰, changed 496), courtesy name Yanhe (彥和), formally Prince Wuxuan of Pengcheng (彭城武宣王), later posthumously honored as Emperor Wenmu (文穆皇帝) with the temple name of Suzu (肅祖), was an imperial prince of the… …   Wikipedia

  • Yuan Zai — (元載) (d. May 10, 777http://www.sinica.edu.tw/ftms bin/kiwi1/luso.sh?lstype=2 dyna=%AD%F0 king=%A5N%A9v reign=%A4j%BE%E4 yy=12 ycanzi= mm=3 dd= dcanzi=%A9%B0%A8%B0] ), courtesy name Gongfu (公輔), formally Viscount Huang of Xuchang (許昌荒子) and then… …   Wikipedia

  • Yuan Can — (袁粲) (420 477), né Yuan Minsun (袁愍孫), courtesy name Jingqian (景倩), was a high level official of the Chinese dynasty Liu Song, who near the end of the dynasty made a futile attempt to prevent the general Xiao Daocheng from gaining sufficient power …   Wikipedia

  • Ding Ying — (Chinese: 丁颖; 1888 1964) was a Chinese agriculturalist. Ding was born on November 25, 1888 in Gaozhou County, Guangdong Province, China. His father, Ding Lintai was an average farmer. After graduating from high school, Ding studied natural… …   Wikipedia

  • Ding Jianxiu — 丁鑑修 Ding Jianxiu Born 1886 Gaizhou Liaoning Province, Empire of China Died 1944 Hsinking, Manchukuo …   Wikipedia

  • Ding Fang — (b. 1956, in Wugong, Shanxi Province) is a well known Chinese painter.[1] He graduated from the Nanjing Fine Arts Academy in 1986, where he later taught for several years. After working both as a professional artist and on the editorial staff of… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»