Dir En Grey


Dir En Grey
Dir en grey
Dir en grey
Gründung 1997
Genre J-Rock, Metalcore/Alternative Metal
Website http://www.direngrey.co.jp/
Aktuelle Besetzung
Gesang Kyo
Gitarre Kaoru
Gitarre Die
Bass Toshiya
Schlagzeug Shinya

Dir en grey (häufig auch die Katakana-Schreibweise ディル アン グレイ und die daraus abgeleitete Kurzform Diru) sind eine 1997 gegründete japanische Band aus Osaka. Sie werden häufig als Visual-Kei-Band bezeichnet, da sie als solche bekannt geworden sind und zu den erfolgreichsten Interpreten dieses Genre zählen. Aufgrund der zunehmenden musikalischen und optischen Wandlung in den letzten Jahren werden sie oft auch dem allgemeineren Begriff J-Rock zugeordnet.

Inhaltsverzeichnis

Bedeutung des Namens

Es gibt verschiedene Interpretationen und Übersetzungen des Bandnamens Dir en grey, die von Fans im Internet verbreitet wurden. Es wird beispielsweise davon ausgegangen, dass Dir dem deutschen "dir", en dem französischen oder spanischen "in" und grey dem englischen "grau" entspräche und eventuell mit "Dir graues Herz" oder in Anlehnung an das Fanclub-Magazin 灰色の銀貨 (dt. haiiro no ginka) mit "graue Silbermünze" übersetzt werden könne. Auch gibt es die Vermutungen, der Name sei der Romanfigur Dorian Gray aus Oscar Wildes Roman "Das Bildnis des Dorian Gray" entlehnt.

Bandmitliged Kaoru hat sich inzwischen mehrfach dazu geäußert und meint, dass der Name zur Zeit der Bandgründung eine Bedeutung gehabt habe, die jetzt aber so nicht mehr stimme und der Name jetzt nichts mehr bedeute. Der Name sei gewählt worden, weil er richtig klinge und ein Image reflektiere, das einzigartig sei. [1]

Bandgeschichte

Die Band entstand im Februar 1997, als die Mitglieder der Indie-Gruppe La:Sadie's den Bassisten Toshiya aufnahmen. Zunächst gaben sie ein Konzert unter dem Namen Death Mask, bevor sie sich in Dir en grey umbenannten. Nach der Veröffentlichung des Mini-Albums MISSA und der Singles JEALOUS und -I'll-, welche Platz 7 der japanischen Oricon Charts erklomm, nahm sich Yoshiki (Ex-X-Japan) ihrer an und produzierte 1999 mit ihnen die drei Singles アクロの丘 (akuro no oka), ゆらめき (yurameki) und 残-ZAN-, welche ungewöhnlicher Weise zeitgleich veröffentlicht wurden und alle drei in die Top 10 der Oricon Charts einstiegen. Es folgten daraufhin noch zwei weitere Singles und schließlich ihr erstes Album GAUZE, zu dem es eine Tournee gab, sowie ein Video mit einer kompletten Visualisierung aller Songs des Albums. Im Jahr 2000 veröffentlichten sie ein Video/DVD mit dem Abschlusskonzert ihrer ersten großen Japan-Tour in der Osaka-jo Hall, außerdem weitere Singles und ihr zweites Album MACABRE. Damit waren Dir en grey als feste Größe etabliert.

Weitere Alben und Tourneen in Japan folgten, bevor die Band im Jahre 2002 das erste mal Japan verließ um Konzerte in Shanghai, Hong Kong, Taiwan und Korea zu geben.

Am 28. Mai 2005 hatten sie ihren ersten Auftritt in Deutschland in der Columbiahalle in Berlin. Das Konzert war nach offiziellen Angaben innerhalb von drei Tagen ausverkauft, ohne dass es in den Medien stark beworben wurde. Insgesamt kamen 3500 Besucher zu dem Konzert. Neben dem Auftritt in Berlin trat die Band auch bei Rock am Ring am 3. Juni 2005 und Rock im Park am 4. Juni 2005 auf. Es folgten ein Konzert in Paris am 24. Juli 2005 und ein Auftritt beim Octopus Rock Festival in Belgien am 29. Juli 2005. Nachdem sie im März 2006 drei Konzerte in den USA gaben, traten Dir en grey auch wieder in Deutschland auf. Zum einen waren sie am 27. Mai 2006 in der Berliner Columbiahalle und dann am 28. Mai im Kölner E-Werk zu sehen und hatten kurz darauf erneut Auftritte bei Rock am Ring und Rock im Park.

Im Sommer 2006 traten Dir en grey während der Family Values Tour erneut in den USA auf und im Frühjahr 2007 folgten weitere Konzerte in Nordamerika, unter anderem in Toronto, Kanada.

Am 7. Februar 2007 erschien in Japan ein neues Album mit dem Titel The Marrow of a Bone. Im Sommer fanden viele Auftritte auf verschiedenen Festivals statt, sowie unter anderem Konzerte in Dresden, London und München und weitere Auftritte in den Vereinigten Staaten.

Im September 2007 wurde eine neue Tour nach dem Titel des neuen Single Dozing Green angekündigt, die dann in Japan am 24. Oktober 2007 und am 26. Oktober in Deutschland veröffentlicht wurde. Ende November 2007 eröffneten Dir en grey zwei Shows der Band Linkin Park im Rahmen der Linkin Park Japan Tour 2007 in Saitama Super Arena. Im Dezember wurde eine weitere Japan Tournee im Rahmen des 10 Jährigen Jubiläums angekündigt. Am 19. Dezember 2007 werden zwei "Best of" Alben, Decade 1998-2002 und Decade 2003-2007 mit insgesamt drei CDs veröffentlicht.

Zu Beginn des Jahres 2008 starteten Dir en grey die Aufnahmen des neuen Studio-Albums. Im Mai 2008 fand die erste Tournee dieses Jahres statt. Es war eine weitere Japan-"Tour 08 Death over Blindness". Zum Abschluss spielten Dir en grey am 28, 29, und 30. Mai drei Shows in der Shinkiba Studio Coast. Am 4.Mai 2008 spielte Dir en grey zusammen mit X Japan, Luna Sea, Oblivion Dust, Mucc, D'espairsRay, the Underneath und heidi. auf dem hide memorial summit, das zum 10. Jahrestag des Todes des in Japan berühmten Gitarristen Hide abgehalten wurde.

Am 10. September 2008 erscheint die neue Single GLASS SKIN und gleichzeitig beginnt die zweite Tour durch Japan, Tour08 The Rose Trims Again. Die Tour wird mit zwei Shows im Shibuya AX in Tokio nur für [a knot]-Mitglieder starten und mit zwei Shows im Zepp Sapporo an dem 10. und 12. Oktober 2008 enden.

Ebenfalls fand Nordamerika Tour08 The Rose Trims Again im November und Dezember 2008 in 22 Städten in den USA und Canada statt.

Am 12. November erschien das siebte Studioalbum UROBOROS in Japan (in Deutschland am 14.11). Das Album beinhaltet 13 Titel inklusive der englischen Versionen der zwei Singles DOZING GREEN und GLASS SKIN, sowie das drittlängste Lied der Band, VINUSHKA (9.37min).

Am 24., 25. und 26. Dezember 2008 spielte Dir en grey in der Halle von Yokohama Blitz drei Christmas Shows unter dem Namen -BAJRA-. Am 29. Dezember spielte Dir en grey in der Osaka-Jo Hall, wo sie zuletzt vor 9 Jahren ihr erstes großes Konzert gaben. In der Osaka-Jo Hall wurde zum ersten Mal das komplette Album UROBOROS gespielt, darunter auch ein paar alte Lieder wie ain´t afraid to die und Mr. Newsman. Die gesamte Setlist bestand aus 26 Songs. Am 31. Dezember um 23.55 begann das Silvesterkonzert in Namba Hatch (Osaka).

Ende November 2008 kündigte die britische Musikzeitschrift Kerrang! die Addition von Dir en grey zu der Kerrang! Relentless Tour 2009. Die Tour findet in Januar 2009 in Irland und Großbritannien statt. Neben Dir en grey treten auch die Headliner Mindless Self Indulgence sowie Bring me the Horizon, Black Tide und In Case Of Fire auf.

Anfang Februar 2009 startet die Tour09 Feast of V senses. Neben gewöhnlichen Auftritten in großen Städten finden die sogenannten -Male only- Konzerte in kleineren Städten Japans und in kleinen Clubs statt. Die Tour endet am 23. April 2009.

Musikalischer Wandel

Die musikalischen Anfänge von Dir en grey haben ihre Wurzeln in der Musikszene der Visual Kei-Bands. Typisch für diese Subkultur ist eine starke Vermischung verschiedener musikalischer Genres, die sich auch bei Dir en grey wiederfinden lässt. Während MISSA (1997) und Gauze (1999) noch als relativ ruhig und ausgeglichen angesehen werden können, begann die Band mit den Alben MACABRE (2000) und 鬼葬 (kisou, 2002) vermehrt auch härtere Lieder zu spielen, die nicht nur einen Kontrast zu früheren Stücken bildeten, sondern sich mitunter auch im Kontext des jeweiligen Albums stark abhoben (z. B. The Domestic Fucker Family).

Mit der Veröffentlichung von Six Ugly (2002) und VULGAR (2003) begann die Band einheitlicher in Richtung Metal zu spielen und veränderte sich auch optisch, indem die aufwendigen Kostüme und Verzierungen abgelegt wurden und dunklere, schlichtere Kleidung getragen wurde. Diese Veränderungen stießen bei den Fans der Band auf unterschiedliche Reaktionen. Zum einen gab und gibt es Kritik, dass Dir en grey sich zu sehr von westlichen Nu-Metal-Bands beeinflussen lassen, zum anderen gibt es jedoch auch Stimmen, die das Voranschreiten und die Weiterentwicklung der Band befürworteten.

Das im Frühjahr 2005 veröffentlichte Album Withering to death. wurde bereits als sehr metal-lastig angesehen, obgleich sich darauf auch ruhigere Stücke wie 悲劇は目蓋を下ろした優しき鬱 (higeki wa mabuta wo oroshita yasashiki utsu) oder 愛しさは腐敗につき (itoshisa wa fuhai nitsuki) befanden.

Mit der Veröffentlichung der Single Agitated Screams of Maggots im November 2006 löste die Band eine starke Kontroverse in ihrer Fangemeinde aus. Von vielen Seiten wurde der Song als purer Metalcore angesehen und auch der Text wurde als ungewöhnlich simpel und einfach kritisiert. Mit dem im Februar 2007 erschienenen The Marrow of a Bone legte sich diese Kritikwelle wieder, da das Album eine recht ausgewogene Mischung aus ruhigen und harten Liedern darstellt. Unmut wurde jedoch erneut wegen der fast ausschließlichen Verwendung von englischen Liedtiteln und einem großen Anteil an englischsprachigen Songtexten und Textpassagen geäußert.

Mit DOZING GREEN und GLASS SKIN kann bereits erahnt werden, dass die Band auch dieses Mal in ihrer Entwicklung nicht stehen bleibt.

Texte

Die Liedtexte von Dir en grey werden ausnahmslos von Sänger Kyo geschrieben. Die hier erwähnten Merkmale beziehen sich deshalb nicht nur auf die Lieder der Band, sondern zum Teil auch auf die von Kyo veröffentlichten Gedichte.

Die Liedtexte Kyos weisen einige gemeinsame Merkmale auf. So haben sie nie ein Happy End, denn der Sänger verabscheut das nach eigenen Aussagen. Auch sind viele seiner Texte nur schwer zu dechiffrieren, da sie zahlreiche Symbole und Metaphern enthalten. Die Geschichten in den Liedern werden oft nur in Andeutungen erzählt und lassen in den meisten Fällen viel Raum für Spekulationen und Interpretationen. Hinzu kommen Sprachspielereien wie das Ausnutzen von Ungenauigkeiten der japanischen Sprache, beispielsweise die Verwendung homophoner Wörter - und der Gebrauch ungewöhnlicher Kanji.

Kyo schreibt größtenteils in japanischer Sprache. Speziell in seinen Liedtexten verwendet er jedoch auch häufig andere Sprachen. In der Anfangszeit von Dir en grey waren das Deutsch oder Russisch, mittlerweile ist es vor allem Englisch. Das Ausmaß des Gebrauchs von Fremdsprachen variiert dabei von einzelnen Worten, wie zum Beispiel bei Schwein の椅子 (Schwein no isu), Bottom of the Death Valley oder The III D Empire, bis hin zu komplett nicht-japanischen Texten, wie Deity, Hydra, Child Prey oder Agitated Screams of Maggots.

Verschiedene Themen werden in den Liedern immer wieder angesprochen und sind zu einer Art Markenzeichen für Kyos Texte geworden. Zu diesen zählen: Tod, Mord, Selbstmord, Selbstverletzung, Vergewaltigung, Schmerz, Kindesmissbrauch, unglückliche und verzweifelte Liebe, Einsamkeit, Kummer sowie die Oberflächlichkeit der Menschen. Folglich sind viele Texte sehr düster, emotional und teilweise sehr aggressiv. Kyo benutzt stellenweise Beleidigungen (Я to the Core, Clever Sleazoid) oder bildliche Darstellungen von Verbrechen und extremer Gewalt (Obscure, - karasu, Grief). Im Kontrast dazu gibt es jedoch auch sehr einfühlsame Texte (蛍火 (hotarubi), -mushi-) und Lieder, die fast balladenhafte Züge annehmen (ザクロ (zakuro), The Final).

Die in den Texten erzählten oder angedeuteten Geschichten bleiben oftmals eine Frage der Interpretation und sind häufig nicht eindeutig der Sicht Kyos zuzuordnen. So ist ein Text anscheinend aus der Sicht eines Toten geschrieben (アクロの丘 - akuro no oka), ein anderer aus der Sicht eines Fötus, der abgetrieben wird (Mazohyst of decadence) und andere Texte oder Teile davon aus der Perspektive einer weiblichen Person (embryo [鬼葬-Version], Jealous).

Auch in ihren Musikvideos verwenden Dir en grey zum Teil explizit brutale und makabere Szenen und Einspielungen, die teilweise zur Zensur in Japan führten und Kritik mit sich brachten. Das wird von den Musikern aber offenbar erwartet und generell gehen sehr viele Fans davon aus, dass die Band mit ihrer Musik Aspekte der japanischen Gesellschaft oder der Menschen allgemein ansprechen wollen, die sie bzw. ihre Generation als problematisch empfinden und damit zum Nachdenken über diese Probleme anregen wollen.

Bandmitglieder

Dir en grey treten seit ihrer Gründung 1997 in der gleichen Besetzung auf. Bis auf Toshiya waren alle Mitglieder davor zusammen in der 1995 gegründeten Band La:Sadie's.

Kyo

, geboren am 16. Februar 1976 in Kyoto, Japan, hat in seiner Funktion als Sänger die Texte zu allen Liedern der Band geschrieben. Zu diesen kommen weitere fünf Lieder sowie zahlreiche Gedichte, die er im Rahmen seiner beiden "Poem Books" veröffentlicht hat.

In seiner Jugend wollte Kyo nach eigenen Aussagen nie Musik machen. Seine Meinung änderte er erst, als er von Bands wie X Japan, Kuroyume und BUCK-TICK hörte. Er begann sich für Visual Kei zu interessieren und versuchte sich mit mittelmäßigem Erfolg an Gitarre und Bass. Da ihm beides nicht lag, begann er seine Tätigkeit als Sänger und Songwriter.

Obwohl er sich generell in der Öffentlichkeit zurückhält, ist Kyo auf der Bühne Mittelpunkt des Geschehens. Besonders bekannt ist er für seine dramatischen und teilweise auch recht schockierenden Auftritte. So benutzt er häufig Kunstblut, kratzt sich mit den Fingernägeln die Brust auf, schlitzt sich mit Rasierklingen, schlägt sich selbst ins Gesicht bis es blutet oder schlägt mit dem Mikrofon gegen seine Brust.

Bevor er zu La:Sadie's wechselte, war er Mitglied der Bands Gesshoku (dt. Mondfinsternis), Visun, Masquerade und Haijin kuro bara zoku.

Kaoru

, geboren am 17. Februar 1974 in Hyōgo, Japan, ist der erste Gitarrist von Dir en grey und der so genannte Bandleader, also die Person, die sich um alle anfallenden Probleme kümmert.

Kaoru spielt seit seiner Jugend Gitarre. Sein Wunsch, professionell Musik zu machen, wurde unter anderem von X Japan und vor allem deren Gitarrist hide beeinflusst.

1996 wurde Kaoru Mitglied der Band La:Sadie's, als Ersatz für deren ehemaligen Gitarristen Shio. Zuvor spielte er in der Band CHARM.

Für Dir en grey hat Kaoru recht unterschiedliche Songs komponiert, darunter Cage, MACABRE -揚羽ノ羽ハ夢ノ蛹- (MACABRE -sanagi no yume wa ageha no hane-), ザクロ (Zakuro) und JESSICA.

Die

Geboren am 20. Dezember 1974 in Mie, Japan. Die ist der zweite Gitarrist der Band und das einzige Mitglied, das bis heute an seinem auffälligsten Merkmal aus den Visual-kei-Zeiten Dir en greys festhält: seiner Vorliebe für die Farbe Rot, die sich in der Gestaltung einiger seiner Gitarren, sowie meistens auch in der Farbe seiner Haare ausdrückt.

Zu seinen musikalischen Beiträgen gehören 24個シリンダー (24ko Cylinder), 予感 (yokan), 304号室,白死の桜 (304 goushitsu, hakushi no sakura), 理由 (riyuu/wake), undecided, Mr. NEWSMAN und Drain away.

Toshiya

Geboren am 31. März 1977 in Nagano, Japan, ist Toshiya als einziger nicht Mitglied bei La:Sadie's gewesen, sondern löste Kisaki als Bassist ab, woraufhin Dir en grey gegründet wurde.

Er trug Songs wie Erode, Egnirys cimredopyh +)an injection und Bottom of the Death Valley bei.

Shinya

Geboren am 24. Februar 1978 in Hirakata, Präfektur Ōsaka, Japan, ist das jüngste Mitglied der Band und besetzt die Position des Schlagzeugers. Angeregt durch frühe Konzertbesuche von Schulbands und durch sein Idol Yoshiki von X Japan, hat er schon früh beschlossen, Musiker zu werden.

Auch er begann seine Karriere als Mitglied von La:Sadie's. Zu den Stücken, die er für Dir en grey geschrieben hat, zählen (toriko), ゆらめき (yurameki), 蛍火 (hotarubi), umbrella.

Diskografie

Alben und EPs

  • MISSA (J: 25. Juli 1997) (EP)
  • GAUZE (J: 28. Juli 1999)
  • MACABRE (J: 20. September 2000)
  • 改-KAI- [Remix Album] (J: 22. August 2001)
  • 鬼葬 [Kisou] (J: 30. Januar 2002)
  • Six Ugly (J: 31. Juli 2002) (EP)
  • VULGAR (J: 10. September 2003 / Europa: 28. April 2006)
  • Withering to death. (J: 9. März 2005 / D: 11. November 2005)
  • The Marrow of a Bone (J: 7. Februar 2007 / D: 2. März 2007)
  • Decade 1998-2002 (J: 19. Dezember 2007)
  • Decade 2003-2007 (J: 19. Dezember 2007)
  • Uroboros (J: 12. November 2008 / 14. November 2008)

Singles

  • JEALOUS (10. Mai 1998)
  • -I'll- (12. August 1998)
  • アクロの丘 [akuro no oka] (20. Januar 1999)
  • 残-ZAN- (20. Januar 1999)
  • ゆらめき [yurameki] (20. Januar 1999)
  • Cage (26. Mai 1999)
  • 予感 [yokan] (14. Juli 1999)
  • [myaku] (16. Februar 2000)
  • [KR]cube (7. Juni 2000)
  • 太陽の碧 [taiyou no ao] (26. Juli 2000)
  • ain't afraid to die (18. April 2001)
  • FILTH (12. September 2001)
  • JESSICA (14. November 2001)
  • embryo (19. Dezember 2001)
  • Child prey (31. Juli 2002)
  • DRAIN AWAY (22. Januar 2003)
  • かすみ [kasumi] (23. April 2003)
  • THE FINAL (17. März 2004)
  • -saku- (14. Juli 2004)
  • CLEVER SLEAZOID (21. September 2005)
  • 凌辱の雨 [ryoujoku no ame] (26. Juli 2006 / D: 11. August 2006)
  • Agitated Screams of Maggots (15. November 2006 / D: 1. Dezember 2006)
  • DOZING GREEN (24. Oktober 2007)
  • GLASS SKIN (10. September 2008)

DVD

  • GAUZE-62045- Clip-DVD (19. April 2000)
  • 1999.12.18 Osaka-Jou Hall Live-DVD (19. April 2000)
  • TOUR 00>>01 MACABRE Live-DVD (22. August 2001)
  • KIMON Clip-DVD (20. März 2002)
  • rettou gekishin angya FINAL 2003 5 Ugly Kingdom Live-DVD (21. Mai 2003)
  • Blitz 5 Days Live-DVD
  • TOUR04 The Code of Vulgar[ism] Live-DVD (6. Oktober 2004)
  • Average Fury Clip-DVD (29. Juni 2005)
  • Average Psycho Clip-DVD (27. Juli 2005)
  • TOUR 05 It Withers and Withers Live-DVD (J: 3. Mai 2006 D: 13. Juni 2006)
  • Despair in the Womb Live DVD [a knot] only (Februar 2007)
  • In Weal or Woe Live DVD mit Interviews und Fotos [a knot] only (10. Februar 2008)
  • A Knot Of Live DVD Zusammenfassung 2005-2007,Veröffentlichung des [a knot only]Materials "It withers and withers", "Despair in the womb", "In weal or woe" (J: 4. Februar 2009 D: 6. Februar 2009)

VHS

  • KAEDE~if trans~ /Special Version Clip-Video (15. Januar 1998)
  • KAEDE~if trans~ /Original Version Clip-Video (8. Juli 1998)
  • Mousoukakugaigeki Clip-Video (7. Oktober 1998)
  • GAUZE-62045- Clip-Video (17. November 1999)
  • 1999.12.18 Osaka-Jou Hall Live-Video (16. Februar 2000)
  • TOUR 00>>01 MACABRE Live-Video (25. Juli 2001)
  • KIMON Clip-Video (20. März 2002)
  • rettou gekishin angya FINAL 2003 5 Ugly Kingdom Live-Video (21. Mai 2003)

Einzelnachweise

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Dir en grey Feature Interview at Blistering.com: http://www.blistering.com/fastpage/fpengine.php/link/1/templateid/12842/tempidx/5/menuid/3, 13. Juni 2008
  2. [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dir En Grey — in New York City, 2009 Background information Origin Osaka, Japan …   Wikipedia

  • Dir en grey — Saltar a navegación, búsqueda Dir en grey Información personal Origen Osaka, Japón …   Wikipedia Español

  • Dir en grey — Pays d’origine Osaka, Japon Genre musical Metal progressif, Metalcore Années d activité 1997 – présent Labels Firewall Div./SMEJ …   Wikipédia en Français

  • Dir En Grey — Pays d’origine Osaka, Japon Genre(s) Gothic metal, Melodic Dark Rock, Metal progressif Années actives 1997 – présent Label(s) Firewall Div./SMEJ …   Wikipédia en Français

  • Dir en Grey — Pays d’origine Osaka, Japon Genre(s) Gothic metal, Melodic Dark Rock, Metal progressif Années actives 1997 – présent Label(s) Firewall Div./SMEJ …   Wikipédia en Français

  • Dir en grey — Основная информация …   Википедия

  • Dir en grey — Allgemeine Informa …   Deutsch Wikipedia

  • Dir en grey — Infobox musical artist Name = Dir en grey Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Origin = Osaka, Japan Genre = Rock/metal Various Years active = 1997–present Label = Firewall Div./SMEJ (JP) Gan Shin (EU) The End Records… …   Wikipedia

  • Dir~en~grey — …   Википедия

  • Dir En Grey discography — Dir En Grey discography Dir En Grey vocalist Kyo Releases ↙Studio albums 8 …   Wikipedia