Dirty Talk


Dirty Talk

Dirty Talk (dt.: Schmutziges Gerede) ist eine sexuelle Praktik und bezeichnet das Benutzen von erotisierenden oder sehr anschaulichen und direkten Wörtern vor oder während des Geschlechtsverkehrs zur Erhöhung der sexuellen Stimulation.

Inhaltsverzeichnis

Sprache

Für viele Menschen hat die Sprache eine direkte Auswirkung auf den Grad ihrer sexuellen Erregung. Während einige Menschen eine eher sanfte und zärtliche Sprache (Kosenamen, „Liebesgeflüster“) während des Geschlechtsverkehrs bevorzugen, erreichen andere durch eine sehr direkte, teils aggressive Form der Kommunikation einen höheren Grad der Erregung. Die Stimme, das Timbre und der Tonfall spielen eine wichtige Rolle beim Dirty Talk. Je nach Zusammenhang kann ein und dasselbe Wort die unterschiedlichsten Bedeutungen annehmen, je nachdem ob Wörter z. B. spitz, keuchend, scheinbar unbeteiligt, streng, lächelnd, anschmiegsam oder etwa hauchend benutzt werden. Unausgesprochenes kann andererseits auch für erotische Spannung sorgen, und zu viel Offenheit kann öde wirken. Stummheit im Bett ist sehr oft schambedingt. Umfragen haben ergeben, dass 36% der Deutschen Schwierigkeiten haben, mit dem eigenen Partner über sexuelle Wünsche und Vorstellungen zu sprechen und dass bereits 44% der Deutschen Dirty Talk nutzen.[1][2]

Partnerschaft

Diese „Lust am Wort“ setzt ein vertrauensvolles Verhältnis beider Partner voraus, die idealerweise „dieselbe“ Sprache sprechen, um sich nicht gegenseitig mit Worten zu verletzen. Zärtliche und intime Gespräche leiten oft eine sexuelle Handlung ein und sind in einer Beziehung von großer Bedeutung. Dirty Talk geht über das Reden, über (unausgesprochene) Wünsche oder Bedürfnisse hinaus und bezieht das Reden selbst ins Liebesspiel mit ein. Es kostet oft Überwindung, Dirty Talk in das Liebesspiel zu integrieren.[3] Anfänger kommen sich oft albern beim Benutzen „schweinischer“ Wörter vor und es bedarf Übung, um über diese Unsicherheit und Unbehaglichkeit hinwegzukommen. Ziel des Dirty Talk ist es, den Sex zu bereichern, hemmungsloser zu gestalten und sich gegenseitig in Erregung zu versetzen.[4] Damit beide Partner Dirty Talk genießen können, erkunden sie zuerst langsam die Reaktionen des Partners. Wichtig ist, dass das Vokabular beim Dirty Talk den Partner nicht verletzt und der Beziehung der beiden Partner angepasst ist.[5] Ein derbes Wort zum falschen Augenblick kann schnell die intime Atmosphäre beenden; ein richtiges Wort zum richtigen Zeitpunkt aber wahre Wunder bewirken. Um den Partner durch anfeuernde Ausdrücke zu Höchstgenüssen zu stimulieren, betonen im Dirty Talk erfahrene Männer gerne die individuellen Vorzüge der Frau, wohingegen Frauen gerne klare Anweisungen geben, in Superlativen staunen und Verkleinerungsformen vermeiden. Vokabular aus Hardcore-Pornos oder Sexmagazinen kann inspirierend sein, aber auch abtörnen. Laut einer Umfrage betrachten 94 % der Frauen Dirty Talk als Mittel, das Sexualleben anzukurbeln.[6]

Wörter

Die Auswahl an erotisierenden Wörtern ist groß, Liebespartner können:

  • erotisierende Liebesschwüre ablegen
  • mehrdeutige Bemerkungen machen
  • genau beschreiben, was sie erregt oder sie gerade tun
  • simple Reizworte nutzen: „hart“, „nass“, „ficken“ usw.
  • Sexualorgane mit Eigennamen benennen
  • einen bestimmten Akzent oder Dialekt imitieren, z. B. französisch, italienisch
  • Szenesprache nutzen (erotisches Rollenspiel)
  • eine gemeinsame, auf bestimmten Wörtern und Betonungen beruhende Sprache finden und benutzen (Schlüsselwörter)
  • poetische oder fantasievolle Ausdrücke nutzen: „die Auster schlürfen“
  • erotische Geschichten oder Phantasien erzählen
  • spezielles Vokabular gebrauchen, flüstern
  • Witziges, Frivoles, Schamloses, Anrüchiges, Verruchtes, Deftiges,
  • Unanständiges, Obszönes, Vulgäres, Tiernamen
  • Unmoralisches, politisch nicht Korrektes, Fäkalsprache
  • sich Befehle geben: „Bück dich“, „Leg dich auf den Bauch!“ oder „Waffe hoch!“
  • sich beschimpfen: „Schlampe“, „Luder“, „Sau“
  • sich erniedrigen und beleidigen als Variation von BDSM

Bei Telefonsex, Cybersex (Netiquette), SMS-Botschaften aber auch Liebesbriefen kommt es darauf an, den nichtsichtbaren Partner mit Worten zu erregen, ohne ihn zu belästigen oder zu beleidigen.

Einschüchterung (engl.: Intimidation) in Verbindung mit sexueller Belästigung als Form von verbalem Missbrauch (engl.: verbal abuse) oder emotionale Manipulationen oder eine absichtlich hervorgerufene Betretenheit sind kein Dirty Talk (siehe auch Stalking).

Ist das sexuelle Erleben auf Gespräche sexuellen Inhaltes oder das Zuhören sexueller Texte fixiert, kann es sich um eine Paraphilie handeln.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Quellen

  1. Fit For Fun 1/2008, S. 117
  2. http://www.fitforfun.de/sex/sexualitaet/dirty-talk/dirty-talk_aid_5014.html
  3. http://www.glamour.de/glamour/2/4/content/07053/index.php
  4. http://www.elle.de/liebepsycho/sex/362677.html
  5. http://www.brigitte.de/liebe/sex/streiten_dirtytalk/
  6. http://www.netzeitung.de/vermischtes/780570.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dirty talk — For other uses, see Dirty Talk (disambiguation). Saucy Postcard 1905 1915 Dirty talk is the practice of using graphic word imagery to heighten sexual pleasure before and during sexual intercourse. It is commonly a part of foreplay. Dirty talk can …   Wikipedia

  • dirty talk — noun a) Sexually arousing speech, usually used to arouse ones partner or oneself. b) Any speech which is profane. See Also: talk dirty …   Wiktionary

  • Dirty Talk (Wynter Gordon song) — Dirty Talk …   Wikipedia

  • Dirty Talk (Klein + M.B.O. song) — Dirty Talk Single by Klein + M.B.O. featuring Rossana Casale from the album First Genre Italo disco Label Zanza, 25 West …   Wikipedia

  • Dirty Talk (disambiguation) — Dirty Talk may refer to Dirty Talk (Klein + M.B.O. song), a 1982 song by Klein + M.B.O. featuring Rossana Casale Dirty Talk (Wynter Gordon song), a 2010 by Wynter Gordon This disambiguation page lists articles associated with the same title. If… …   Wikipedia

  • Dirty Talking — Dirty Talk (dt.: Schmutziges Gerede) ist eine Sexuelle Praktik und bezeichnet das Benutzen von erotisierenden oder sehr anschaulichen und direkten Wörtern vor oder während des Geschlechtsverkehrs zur Erhöhung der sexuellen Stimulation.… …   Deutsch Wikipedia

  • talk — {{Roman}}I.{{/Roman}} noun 1 a conversation ADJECTIVE ▪ brief, little (often ironic), short ▪ I will have to have a little talk with that young lady (= tell her that I disapprove of sth). ▪ good …   Collocations dictionary

  • talk dirty — verb To use profane language, especially sexual vulgarities for the purpose of arousal. I love it when you talk dirty. See Also: dirty talk …   Wiktionary

  • talk dirty — I informal speak about sex in a coarse or obscene way II see dirty * * * talk ˈdirty idiom (informal) to talk to sb about sex in order to make them sexually excited Main entry: ↑ …   Useful english dictionary

  • dirty language — Synonyms and related words: bad language, billingsgate, blue language, colorful language, cursing, cussing, dirty talk, dysphemism, evil speaking, filth, filthy language, foul language, obscenity, profane swearing, profanity, ribaldry, scatology …   Moby Thesaurus