Dis Pater


Dis Pater

Der römische Gott Dis Pater (auch Dispater oder verkürzt Dis) war ein anderer Name (bzw. eine Facette) der Götter der Unterwelt Pluto und Orcus. Auch er wurde als Herrscher der Unterwelt angesehen. Sein Kult wurde in Rom, gleich dem der Proserpina, erst aus Anordnung der Sibyllinischen Bücher 249 v. Chr. in den ersten Zeiten der römischen Republik als Staatskult eingeführt.

Außer einer Kapelle neben dem Altar des Saturnus hatte er auf dem Marsfeld gemeinschaftlich mit Proserpina einen unterirdischen Altar, der nur aufgedeckt wurde, wenn man opferte (z. B. bei den Säkularspielen). Geopfert wurden ihm schwarze Tiere.

Caesar berichtet in seinem Werk De bello Gallico, dass die gallischen Kelten Dis Pater für den Stammvater ihres Volks gehalten hätten. Mit welchem keltischen Gott Dis Pater hier identifiziert wird, lässt sich nicht mehr zweifelsfrei rekonstruieren, einige Inschriften deuten auf Sucellus hin.[1] Andere Forscher glauben, dass der Hirschgott Cernunnos gemeint war.[2]

Literatur

  • Pierre Grimal: The Dictionary of Classical Mythology. Basil Blackwell, Oxford 1986, ISBN 0-631-13209-0, S. 141, 177.
  • Ernest Nash: Pictorial Dictionary of Ancient Rome. Bd. 1A. Zwemmer, London 1962, ISBN 0-87817-265-3, S. 57.
  • Lawrence Richardson Jr.: A New Topographical Dictionary of Ancient Rome. Thames and Hudson, London 1992, ISBN 0-8018-4300-6, S. 110–111.
  • Miranda J. Green: Dictionary of Celtic Myth and Legend. Thames and Hudson, London 1992, ISBN 0-500-01516-3, S. 81–82.

Anmerkungen

  1. Caesar, de bello Gallico 6,18. Vgl. dazu Bernhard Maier, Dis Pater, in: Bernhard Maier, Lexikon der keltischen Religion und Kultur, Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 1994, S. 100.
  2. Alexander Demandt, Die Kelten, 6. Auflage, C.H. Beck, München 2006, S. 10.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dis Pater — Dis Pater, or Dispater was a Roman god of the underworld, later subsumed by Pluto or Hades. Originally a chthonic god of riches, fertile agricultural land, and underground mineral wealth, he was later commonly equated with the Roman deities Pluto …   Wikipedia

  • Dis Pater — Saltar a navegación, búsqueda Dis Pater (en latín «el padre rico») era, en la mitología romana, una deidad del inframundo, posteriormente absorbida por Plutón. Cada cien años, unos festivales llamados Juegos Tarentinos (Ludi Tarentini) eran… …   Wikipedia Español

  • Dis Pater — Dis Dis, prop. n. [L.] The god Pluto, god of the underworld; also called {Dis Pater}. Shak. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dis pater — Dis pater,   altrömischer Unterweltsgott, gleichgesetzt mit dem griechischen Pluton. Sein Kult, als Sühnehandlung angelegt, wurde mit dem der Proserpina 249 v. Chr. in Rom eingeführt. Die Hauptkultstätte war ein auf dem Marsfeld gelegener… …   Universal-Lexikon

  • Dis Pater — {{Dis Pater}} »Der reiche Vater«, römischer Gott der Unterwelt. Der Name ist vermutlich eine Übersetzung des griechischen Plutos* …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Dis Pater — Pour les articles homonymes, voir Dis, Pater et Dispater. Dis Pater, fréquemment écrit Dispater et abrégé Dis, est le nom romain d un dieu des Enfers antiques qui est devenu au fil des années Pluton. Sommaire 1 Etymologie …   Wikipédia en Français

  • Dis Pater — En la mitología romana, el dios Dis Pater (en latín «el padre rico») era una deidad del inframundo posteriormente absorbida por Plutón. Cada cien años, unos festivales llamados Juegos Tarentinos (Ludi Tarentini) eran celebrados en su nombre. Se… …   Enciclopedia Universal

  • Dis Pater — /dis pay teuhr/, Class. Myth. Dis. * * * ▪ Roman god       (Latin: Rich Father), in Roman religion, god of the infernal regions, the equivalent of the Greek Hades (q.v.), or Pluto (Rich One). Also known to the Romans as Orcus, he was believed to… …   Universalium

  • Dis Pater — /dis pay teuhr/, Class. Myth. Dis …   Useful english dictionary

  • Autel de Dis Pater — Lieu de construction Champ de Mars Date de construction Monarchie romaine Ordonné par Valerii Type de bâtiment Autel Le plan …   Wikipédia en Français