Diskontierungsfaktor


Diskontierungsfaktor
Redundanz Die Artikel Diskontierungsfaktor und Abzinsung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Marinebanker 22:46, 3. Mai 2009 (CEST)

Mit dem Diskontierungsfaktor (oder auch Abzinsfaktor oder Discount Factor) wird aus einem Endkapital der Barwert, also der aktuelle Wert, ermittelt.

Ein Euro, den man am Ende des aktuellen Jahres bekäme, wäre zum jetzigen Zeitpunkt weniger wert, weil die Bank für das angelegte Kapital Zinsen vergibt und es erst inklusive den Zinsen einen Euro beträgt. Man kann also fragen, was Kapital C, über das man in t Jahren verfügt (Endkapital), heute für einen Wert hat (Barwert), wenn es zu einem Zinssatz r angelegt wurde. Der entsprechende Faktor den der Barwert heute weniger wert ist, als der Wert des Endkapitals, nennt man dann Diskontierungsfaktor.

Heutiger Wert = PV(C_t) = \frac{C_t}{(1 + r_t)^t}

PV = Barwert (Present Value)
C = Endkapital (capital)
r = Zinssatz (interest rate)
t = Diskontierungszeitraum (time)

Beispiel:
r = 10 %
t = 5 Jahre
C = 1 Euro

t Abzinsfaktor Berechnung
1 0,909 1 / (1 + 0,1)1
2 0,826 1 / (1 + 0,1)2
3 0,751 1 / (1 + 0,1)3
4 0,683 1 / (1 + 0,1)4
5 0,621 1 / (1 + 0,1)5

PV = 1 Euro * 0,621 = 0,621 Euro

Eigenschaften

  1. Jeder Diskontierungsfaktor ist positiv und kleiner als 1.
  2. Diskontierungsfaktoren sind umso kleiner, je größer der Zinssatz ist.
  3. Diskontierungsfaktoren sind umso kleiner, je länger die Laufzeit ist.[1]
  4. Die Zeit kann auch ein Teilwert sein, z. B. 0,25 für 3 Monate (3/12) oder 1,5 für 18 Monate (18/12).

Aufzinsung

Das Gegenstück zum Diskontierungsfaktor ist der Aufzinsfaktor, der vom bekannten aktuellen Wert mit Hilfe der Laufzeit und dem Zinssatz einen zukünftigen Wert errechnet.

Einzelnachweise

  1. Kruschwitz, Lutz: Übungsbuch zur Betrieblichen Finanzwirtschaft. München und Wien: Oldenbourg, 6. Auflage 2002, ISBN 3-486-25945-8.

Wikimedia Foundation.