Diskophoros


Diskophoros
Diskophoros aus dem British Museum

Der Diskophoros (nudus talo incessens) oder Diskusträger geht auf das Prinzip des Klassischen Kontraposts des Bildhauers und Erzgießers Polyklet zurück. Er ist ein Frühwerk des Polyklet, das um 450/40 v. Chr. entstanden ist. Er gehört auch zur Idealplastik und basiert wie der Doryphoros und der Diadumenos und andere auf dem klassischen Kanon. Der Diskophoros zeigt einen sich ausruhenden Athleten, einen Jüngling, der bei weitem nicht so starke Bewegung wie der Diadumenos aufweist und auch nicht die Hände erhebt zum Aufsetzen eines Diadems nach dem Sieg in einem Wettkampf. Eine Kopie im Museo Torlonia in Rom zeigt ihn mit einem Diskus in der linken Hand. Diese Kopie bringt man mit einem entsprechenden Torso in Ephesos in Verbindung. Die Kopie im Museo Tolonia wird in der Archäologie jedoch für die Deutung als die zuverlässigere angesehen.

Da der Kopf einen Idealkopf darstellt, bringt man seine Deutung oft mit Hermes in Verbindung. Tatsächlich gibt es auch Hermesstatuen mit dem Flügelhelm als äußerem Attribut, welche eine solche Deutung unterstützt. Insgesamt sind die Köpfe der Figuren des Polyklet insgesamt keineswegs porträthaft und somit einer menschlichen Person zuweisbar, so dass sie allesamt auf einen mythologischen Bezug hinweisen. Mythologisch ist auch der Bezug zu den Athleten vorhanden, weil Hermes auch Gott der Palästra war. Zahlreiche Kopfrepliken zeigen, dass hier auch ein typisches Element zu sehen ist und keinerlei Zufälligkeit in der Gestaltung.

Dieser Typus des Diskophoros des Polyklet, der ursprünglich in Bronze gegossen wurde, ist überliefert in römischen Marmorkopien. So gibt es u.a. eine römische Porträtstatue aus Marmor, die in Anlehnung an den Diskophoros des Polyklet aus dem 1. oder Anfang des 2. nachchristlichen Jahrhunderts stammt.

Auch bei seinen Schülern wie unter anderem Lysipp wird dieses Motiv weiter dargestellt. Auch wenn sich in den Proportionen Veränderungen zu seinem Lehrer deutlich zeigen, so ist doch der klassische Kanon des Polyklet grundlegend für die Idealplastik.

Literatur

  • Herbert Beck, Peter C. Bol, Maraike Bückling (Hrsg.): Polyklet. Der Bildhauer der griechischen Klassik. Ausstellung im Liebieghaus-Museum Alter Plastik Frankfurt am Main. Von Zabern, Mainz 1990 ISBN 3-8053-1175-3
  • Detlev Kreikenbom: Bildwerke nach Polyklet. Kopienkritische Untersuchungen zu den männlichen statuarischen Typen nach polykletischen Vorbildern. "Diskophoros", Hermes, Doryphoros, Herakles, Diadumenos. Mann, Berlin 1990, ISBN 3-7861-1623-7

Weblinks

 Commons: Diskophoros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anadumenos — römische Kopie des Diadumenos aus Delos (Athen, Archäologisches Nationalmuseum) Der Diadumenos (griechisch für Diademträger) oder auch Anadumenos (griechisch: Der sich das Stirnband umlegende[1]) ist neben dem Typus des Doryphoros beziehungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Diskuswerfen — Diskuswerfer 1896 Sportler der DDR beim Wurf, 1953 Der Diskuswurf, auch Diskuswerfen ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Diskuswerfer — 1896 Sportler der DDR beim Wurf, 1953 Der Diskuswurf, auch Diskuswerfen ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Statistiken Diskuswurf — Diskuswerfer 1896 Sportler der DDR beim Wurf, 1953 Der Diskuswurf, auch Diskuswerfen ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Olympischer Diskus — Diskuswerfer 1896 Sportler der DDR beim Wurf, 1953 Der Diskuswurf, auch Diskuswerfen ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Polykleitos — Polyklet (griechisch Πολύκλειτος, Polykleitos, der Vielberühmte ) (* um 480 v. Chr. wahrscheinlich in Argos; † gegen Ende des 5. Jahrhunderts v. Chr.), war ein berühmter griechischer Bildhauer, der Bronzestatuen schuf, die allerdings nur in… …   Deutsch Wikipedia

  • Speerträger — Doryphoros des Polyklet Der Doryphoros, was so viel bedeutet wie Speerträger, ist die bekannteste Statue des Polyklet. Er steht im Mittelpunkt jeder Beschäftigung mit dem polykletischen Kanon. Polyklet verfasste darüber eine gleichnamige… …   Deutsch Wikipedia

  • Diadumenos — römische Kopie des Diadumenos aus Delos (Athen, Archäologisches Nationalmuseum) Der Diadumenos (griechisch für Diademträger) oder auch Anadumenos (griechisch: Der sich das Stirnband umlegende[1]) ist neben dem Typus des Doryphoros beziehungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Diskuswurf — Der Diskuswerfer Robert Garrett bei den Olympischen Spielen 1896 Der Diskuswurf (auch Diskuswerfen) ist eine olympische Disziplin der Leichtathletik, bei der eine linsenförmige Scheibe möglichst weit zu werfen ist. Als Wettkampf gibt es den… …   Deutsch Wikipedia

  • Doryphoros — des Polyklet Der Doryphoros, was so viel bedeutet wie Speerträger, ist die bekannteste Statue des Polyklet. Er steht im Mittelpunkt jeder Beschäftigung mit dem polykletischen Kanon. Polyklet verfasste darüber eine gleichnamige Lehrschrift. Ein… …   Deutsch Wikipedia