Diskret


Diskret

Das Eigenschaftswort diskret wurde im 16. Jahrhundert aus dem französischen discret „verschwiegen“ entlehnt, das auf lateinisch discrētus „abgesondert, unterschieden“ zurückgeht. Je nach Zusammenhang hat es unterschiedliche Bedeutungen:

  • Allgemeinsprachlich bedeutet diskret „verschwiegen, zurückhaltend“, auch „unauffällig behandelt oder ausgeführt“, vermutlich aus der Verwendung von discrētus für „fähig, unterscheidend wahrzunehmen“ hergeleitet. Ebenfalls im 16. Jahrhundert kam auch das Lehnwort Diskretion (von französisch discrétion) für „Verschwiegenheit, taktvolle Zurückhaltung“ auf. Die Gegenbildungen indiskret und Indiskretion für „nicht verschwiegen, taktlos, zudringlich“ bzw. „Schwatzhaftigkeit, Taktlosigkeit, Zudringlichkeit“ entstanden im 18. Jahrhundert.


Wiktionary Wiktionary: diskret – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • diskret — • diskret, grannlaga, taktful, tystlåten, finkänslig, försynt • finkänslig, taktful, hänsynsfull, grannlaga, skonsam, diskret • delikat, diskret, ömtålig, känslig, vansklig, brydsam …   Svensk synonymlexikon

  • diskret — Adj std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. discret verschwiegen , dieses aus l. discrētus abgesondert, unterschieden , dem PPP. von l. discernere unterscheiden , zu l. cernere (crētum) unterscheiden und l. dis . Abstraktum: Diskretion.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • diskret — Adj. (Grundstufe) voll Rücksicht, sehr taktvoll Synonyme: rücksichtsvoll, vertraulich Beispiele: Seine Sekretärin ist sehr diskret. Das Problem wurde diskret gelöst …   Extremes Deutsch

  • Diskrēt — (franz.), zurückhaltend, besonnen, rücksichtsvoll, bescheiden; verschwiegen; getrennt, gesondert, was nicht nach den Gesetzen der Stetigkeit verbunden ist. Vgl. Größe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Diskret — Diskrēt (lat.), in sich unterschieden, getrennt; vorsichtig, verschwiegen, rücksichtsvoll; in der Botanik s.v.w. nicht verwachsen; in der Mathematik was nicht nach den Gesetzen der Stetigkeit verbunden ist (s. Kontinuität) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • diskret — »verschwiegen, zurückhaltend; abgesondert«: Das Adjektiv wurde im 15. Jh. entlehnt aus frz. discret (mlat. discretus), das entsprechend seiner Zugehörigkeit zu lat. dis cernere (discretum) »scheiden, trennen; unterscheiden« zwei Grundbedeutungen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • diskret — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • verschwiegen …   Deutsch Wörterbuch

  • diskret — inkrementell (fachsprachlich); diskontinuierlich; Zug um Zug; stufenweise; Schritt für Schritt; schrittweise; zurückhaltend; rücksichtsvoll; dezent; taktvoll; unauffälli …   Universal-Lexikon

  • diskret — 1. a) auf leisen Sohlen, geheim, heimlich, im Verborgenen, nichts für fremde Ohren, traulich, unbeachtet, unbemerkt, verborgen, verschwiegen, versteckt, vertraulich; (bildungsspr.): arkan, intra muros, klandestin; (ugs.): heimlich, still und… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • diskret — dis|kret 〈Adj.〉 1. verschwiegen, taktvoll, unauffällig; Ggs.: indiskret; diskretes Benehmen; diskrete Behandlung; diskreten Gebrauch von einer Mitteilung machen; eine Angelegenheit diskret behandeln 2. Ggs.: kontinuierlich a) 〈Math.〉 nicht… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch