Dominique Girard

Dominique Girard

Dominique Girard ( * um 1680; † 1738 in München) war ein französischer Gartenarchitekt und Ingenieur. Er hatte maßgeblichen Anteil an der barocken Gestaltung der Schlossgärten Nymphenburg und Schleißheim bei München, dem Belvedere-Garten in Wien und dem Garten von Schloss Augustusburg in Brühl.

Leben

Die Herkunft Girards ist, wie sein Geburtsdatum, unbekannt. Er war möglicherweise ein Kind des Architekten Jean Girard. Dominique Girard arbeitete wahrscheinlich zuerst in den Gärten von Saint-Cloud. Ab 1709 war er in Versailles tätig, wo er seine wassertechnischen und gartengestalterischen Kenntnisse erwarb.

Girard wurde 1714 vom französischen König Louis XIV dem bayerischen Kurfürsten Max Emanuel zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise wurde Girard am 1. April 1715 Garteninspektor und maître fontainier („Fontänenmeister“) im Nymphenburger Schlosspark. Er arbeitete ab 1715 zusammen mit Matthias Diesel und François de Cuvilliés dem Älteren. Die Arbeiten in Schleißheim wurden 1727 abgeschlossen. Zwischen 1717 und 1722 beurlaubte ihn der bayerische Kurfürst, damit er an der Gestaltung des Belvedere-Gartens in Wien, gemeinsam mit Johann Lukas von Hildebrandt, mitwirken konnte. Er war dort in den Jahren 1717, 1719 und 1722 tätig. 1728/29 schuf er, wiederum zusammen mit Cuvillies, die Gärten von Schloss Augustusburg in Brühl. Eine seiner letzten Arbeiten war die Erneuerung der großen Kaskade in Nymphenburg (1731)

Gartenkünstlerisches Werk

Zwar spezialisierte sich Girard auf die Konstruktion von kunstvollen Wasserspielen – er war zeitlebens ein begehrter fontainier –, er hatte jedoch auch planerisch maßgeblichen Einfluss. In Nymphenburg legte er unter anderem die beiden Kanäle vor und hinter dem Schlossgebäude an. Hervorzuheben sind seine Abänderungen des Planes von 1693 von Enrico Zuccalli für den Garten von Schleißheim (Girards Plan: 1717), die unter anderem die Muster für die Gestaltung des Gartenparterres betreffen. Im Belvedere-Garten schuf er wiederum die Wasserkünste, gestaltete aber auch Gartenpartien. Hier setzte er – abweichend vom klassischen französischen Stil – rasenbedeckte Böschungen anstelle von Futtermauern zur Überwindung von Höhenunterschieden ein. Im Garten von Schloss Augustusburg konnte Girard alle Erfahrungen seines bisherigen Schaffens zur vollen Entfaltung bringen.

Als Girards Hauptwerk gilt der Nymphenburger Schlosspark in seiner barocken Form und die Gestaltung des Gartenparterres im Schlosspark Schleißheim. In Schleißheim verwirklichte Girard alle drei Arten des Parterres (Broderie-, Blumen- und Rasenparterre) im Stil André Le Nôtres, um den Wünschen des Kurfürsten nach Prunk („bayerisches Versailles“) nachzukommen, obwohl sie schon nicht mehr der herrschenden Gartenmode entsprachen.

Literatur

  • Wilfried Hansmann: Dominique Girard und Antoine Joseph Dezallier d'Argenville. Über die Kunst, Parterres zu gestalten. In: Erika Schmidt [u.a.] (Hrsg.): Garten Kunst Geschichte. Festschrift für Dieter Hennebo zum 70. Geburtstag. Worms am Rhein 1994, S. 53–55.
  • Créateurs des jardins et de paysages en France de la Renaissance au XXIe siècle. École Nationale Supérieure du Paysage. Sous la direction de Michel Racine. [Teil] 1. Arles 2001, S. 144–145.
  • Hansmann, W.: Dominique Girard. In: Allgemeines Künstler-Lexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. Band 55. Saur: München, Leipzig 2007. ISBN 978-3-598-22795-0, S. 164–165.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Dominique Girard — may refer to: Dominique Girard (diplomat), French ambassador to India Dominique Girard (architect), landscape architect This disambiguation page lists articles associated with the same personal name. If an …   Wikipedia

  • Dominique Girard (diplomat) — Dominique Girard is a French diplomat. He served as the French ambassador to Indonesia from 1992 to 1995, French ambassador to Australia from 19995 to 2000, French ambassador to India from 2002 to 2007.[1][2] [3] [4] [5] He also occupied several… …   Wikipedia

  • Dominique Girard (architect) — Dominique Girard (1680–1738) was a seventeenth century French architect. He was a pupil of André Le Nôtre. Persondata Name Girard, Dominique Alternative names Short description Date of birth 1680 …   Wikipedia

  • Dominique Girard (ambassador) — Dominique Girard is France s ambassador to India …   Wikipedia

  • Louis Dominique Girard — (1815 Paris, 1871) was a French hydraulic engineer.A friend and colleague of Léon FoucaultTobin, William. The Life and Science of Léon Foucault: The Man who Proved the Earth , Cambridge University Press, 2003, p. 104. ISBN 0521808553] , Girard… …   Wikipedia

  • Girard — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Girard (Georgia) Girard (Illinois) Girard (Kansas) Girard (Louisiana) Girard (Michigan) Girard (Ohio) Girard (Pennsylvania) Girard (Texas) Girard oder de Girard ist der Familienname von:… …   Deutsch Wikipedia

  • Girard — may refer to:PlacesIn the United States: *Girard, Alabama *Girard, Georgia *Girard, Illinois *Girard, Kansas *Girard, Michigan *Girard, Minnesota *Girard, Ohio *Girard, Pennsylvania *Girard, Texas *Girard Township, Macoupin County, Illinois… …   Wikipedia

  • Dominique — ist Inhaltsverzeichnis 1 Ein Lied 2 Ein Vorname 3 Bedeutung 3.1 Bekannte Namensträger 3.1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • GIRARD L D — FRANCE (see also List of Individuals) .. 1815 /F 28.5.1871 Seine River/F Louis Dominique Girard was an autodidact. In his 1855 Note he realized the potential of fluvial hydropower. However, the turbines of then had disadvantages, such as small… …   Hydraulicians in Europe 1800-2000

  • Girard-Turbine — Die Girard Turbine ist eine vom Ingenieur Louis Dominique Girard im Jahre 1851[1] in Frankreich entwickelte Wasserturbine. Inhaltsverzeichnis 1 Wirkungsprinzip 2 Geschichte 3 Anwendungen …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»