Donaufürstentümer


Donaufürstentümer

Mit dem Begriff Donaufürstentümer bezeichnete man bis ins 19. Jahrhundert die unter osmanischer Oberhoheit stehenden Fürstentümer Moldau und Walachei.
Der Begriff wird weiter in historischen Darstellungen verwendet, die sich auf beide Fürstentümer beziehen.

Gliederung

1861 bildeten beide Fürstentümer das Fürstentum, später Königreich Rumänien.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Donaufürstentümer — Donaufürstentümer, soviel wie Moldau und Walachei, die jetzt das Königreich Rumänien (s. d.) bilden, im weitern Sinn auch Serbien u. Bulgarien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Donaufürstentümer — Donaufürstentümer, früher Name der beiden Fürstentümer Moldau und Walachei (jetzt Rumänien) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Donaufürstentümer — Donaufürstentümer,   seit der Mitte des 19. Jahrhunderts übliche Bezeichnung für das Fürstentum Moldau und die Walachei.   …   Universal-Lexikon

  • Schlacht bei Cecora — Osmanisch Polnischer Krieg 1620–1621 Die Schlacht von Chocim 1621 (Gemälde von Jan van Huchtenburgh 1647–1733) …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Chocim (1621) — Osmanisch Polnischer Krieg 1620–1621 Die Schlacht von Chocim 1621 (Gemälde von Jan van Huchtenburgh 1647–1733) …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Cecora — Osmanisch Polnischer Krieg 1620–1621 Die Schlacht von Chocim 1621 (Gemälde von Jan van Huchtenburgh 1647–1733) …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Chocim (1621) — Osmanisch Polnischer Krieg 1620–1621 Die Schlacht von Chocim 1621 (Gemälde von Jan van Huchtenburgh 1647–1733) …   Deutsch Wikipedia

  • Krim-Krieg — Krimkrieg The Thin Red Line, Gemälde von Robert Gibb, von 1881, zeigt die 93rd Sutherland Hig …   Deutsch Wikipedia

  • Orientkrieg — Krimkrieg The Thin Red Line, Gemälde von Robert Gibb, von 1881, zeigt die 93rd Sutherland Hig …   Deutsch Wikipedia

  • Osmanisch-Polnischer Krieg 1620–1621 — Die Schlacht von Chocim 1621 (Gemälde von Jan van Huchtenburgh 1647–1733) …   Deutsch Wikipedia