Douglas DC-1


Douglas DC-1
Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt
Douglas DC-1
Typ: Verkehrs- und Transportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Douglas Aircraft Company
Erstflug: 1. Juli 1933
Indienststellung: Wurde nie in Dienst gestellt
Produktionszeit: Wurde nie in Serie produziert
Stückzahl: 1

Die Douglas DC-1 war das erste Verkehrsflugzeug der Douglas Aircraft Company aus Long Beach in Kalifornien (USA). Sie galt zu ihrer Zeit als revolutionär und wurde zum Stammvater einer langen Reihe von zivilen (und später auch militärischen) Propellerflugzeugen des berühmten US-amerikanischen Herstellers. Ihren Erstflug hatte sie am 1. Juli 1933.

Diese damals sehr modern konstruierte Maschine bot Platz für 12 Passagiere und wurde als direkte Konkurrenz zur Boeing B-247 gebaut. Ihre Bezeichnung DC leitet sich von "Douglas Commercial" ab. Es wurde lediglich ein einziges Exemplar der DC-1 als Prototyp für die TWA gebaut, die sie auch im Liniendienst erprobte. Die Verfügbarkeit stärkerer Triebwerke erlaubte eine Streckung des Flugzeuges auf 14 Sitzplätze. Dieses größere Modell ging dann unter dem Namen Douglas DC-2 in die Serienproduktion.

Die einzige DC-1 gelangte 1938 über Umwege nach Spanien und flog während des spanischen Bürgerkrieges für die Fluggesellschaft der Republikaner, LAPE. 1940 kam es zu einem Startabbruch in Málaga, bei dem das Flugzeug Feuer fing. Zwar kam keiner der Insassen ums Leben, das Flugzeug wurde jedoch abgeschrieben. Das Wrack lag mehrere Jahre lang auf dem Flughafen von Málaga, später wurde das Flugzeug verschrottet. Das Metall des Flugzeuges wurde benutzt, um die Bahre einer Marienfigur zu rekonstruieren, die während des Bürgerkrieges zerstört wurde.

Siehe auch: Liste von Flugzeugtypen


Wikimedia Foundation.