Dr. Koch Ventilator


Dr. Koch Ventilator

Dr. Koch Ventilator war eine Rockband aus Berlin, die 1980 gegründet wurde. Die Band sang in ihren frühen Zeiten noch auf Englisch und trug den Namen Joiners Bench. Als die Band anfing, auf Deutsch zu singen, änderten sie ihren Namen in Dr. Koch Ventilator. Hierbei handelt es sich um eine Abänderung des Namens Van der Graaf Generator, welchen eine ebenfalls aus der Zeit stammenden Progressive-Band als Bandnamen trug. Dr. Koch Ventilator wurden öfters der Neuen deutschen Welle zugerechnet. Ihre Titel erschienen auch auf einigen NDW-Samplern. Tatsächlich sind einige typische NDW-Elemente wie Synthie-Sounds vorhanden, die allerdings mit Jazz-Rock gemischt wurden. Dem Stil vieler NDW-Bands entsprechen auch der bizarr anmutende Gruppenname und ebensolche Covergestaltungen.

Die Band veröffentlichte drei Alben, wovon zwei später auf eine CD gepresst wurden.

Kurz nach dem dritten Album löste sich die Band auf.

Inhaltsverzeichnis

Mitglieder

Hauptmitglieder

Gastmusiker

  • Hanno Bruhn: Gesang (1981)
  • Chris Axel Klöber: Tasteninstrumente (1981)

Texte

Die Texte der Band beschäftigten sich vor allem mit Drogen, Lügen und sozialen Missständen. Es werden hier die typischen Themen der 1980er Jahre aufgegriffen.

Diskografie

  • 1980: Dr. Koch Ventilator
  • 1981: Torso in Aspik
  • 1983: 105 Gramm für jeden
  • 1992: Dr. Koch Ventilator/Torso in Aspik (CD)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hey Music — ist eine internationale Hitparade, die am 20. September 1967 bei der ehemaligen Rundfunkanstalt Sender Freies Berlin startete. Sie ist damit die älteste noch laufende Hitparade Deutschlands und wird nach mehreren Senderwechseln gegenwärtig bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Bands der Neuen Deutschen Welle — Die Liste von Interpreten der Neuen Deutschen Welle umfasst Musikgruppen und Solokünstler der Neuen Deutschen Welle, einer deutschsprachigen Variante des Punk und New Wave, die ab 1976 aufkam und Anfang der 1980er Jahren ihren kommerziellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sechserpack (Band) — Sechserpack war eine deutsche Rockband aus West Berlin. Ende der 1970er Jahre taten sich die Berliner Musiker Mike Pyczak (Gesang), Tomm Bopp (Bass), Lutz Krüger (Gitarre), Karl Parchow (Schlagzeug, Percussion), Chris Axel Klöber (Keyboard) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erfinder — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Pepperoni — Die Liste falscher Freunde listet eine Auswahl häufiger falscher Freunde (Übersetzungsfallen bzw. Verständnisprobleme) zwischen Deutsch und anderen Sprachen, dem in der Bundesrepublik Deutschland und in anderen Staaten gesprochenen Deutsch sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste falscher Freunde — Die Liste falscher Freunde listet eine Auswahl häufiger falscher Freunde (Übersetzungsfallen bzw. Verständnisprobleme) zwischen Deutsch und anderen Sprachen, dem in der Bundesrepublik Deutschland und in anderen Staaten gesprochenen Deutsch sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Cooch Behar Palace — Façade of the Cooch Behar Palace General information Architectural style Classical Western / Italian Renaissance …   Wikipedia

  • Liste von Erfindern — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Surgery — This article is about the medical specialty. For other uses, see Surgery (disambiguation). A cardiothoracic surgeon performs a mitral valve replacement at the Fitzsimons Army Medical Center. Surgery (from the Greek …   Wikipedia

  • Cystic fibrosis — Classification and external resources A breathing treatment for cystic fibrosis, using a mask nebuliser and a ThAIRapy Vest ICD 10 E …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.