Dreiachsiges Ellipsoid


Dreiachsiges Ellipsoid

Ein dreiachsiges Ellipsoid hat – im Gegensatz zu einem Rotationsellipsoid (abgeplattetes bzw. verlängertes Ellipsoid) – nicht zwei, sondern drei definierende Parameter.

Bei einem zweiachsigen Ellipsoid sind dies üblicherweise

  • der Äquatorradius und die Abplattung (mathematische Schreibweise meist a, f)
  • oder der Äquator- und der Polradius (meist a, b),

während ein dreiachsiges Ellipsoid kein Rotationskörper mehr ist und statt einer Äquatorachse deren zwei (a, a') besitzt. Sie stehen aufeinander senkrecht und werden in der Geodäsie auch als Elliptizität des Erdäquators bezeichnet. Diese macht allerdings weniger als 100 Meter aus.

Deutlich dreiachsig ist hingegen die Form des Planeten Mars. Die Unterschiede betragen etwa 20 km, sodass für genaueste Ortsangaben (areografische Koordinaten) ein Rotationsellipsoid nicht ganz ausreicht.

Siehe auch: Erdfigur, Feodossi Krassowski


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krassowski-Ellipsoid — Das Krassowski Ellipsoid ist nach dem russischen Geodäten Feodossi Nikolajewitsch Krassowski benannt (oft auch Theodor Krassovsky oder Krassowskij geschrieben) und bezeichnet ein im früheren Ostblock, insbesondere für die Sowjetische… …   Deutsch Wikipedia

  • Kristalloptik — Kristalloptik, Lehre von den optischen Eigenschaften der Kristalle. Die regulär kristallisierenden Körper verhalten sich gegenüber dem Licht wie die amorphen Substanzen, sie sind isotrop, während alle nicht zum regulären Kristallsystem gehörigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neumannsches Prinzip — Das Neumannsche Prinzip ist ein Symmetrieprinzip. Es verknüpft die Struktur eines Kristalls mit seinen physikalischen Eigenschaften. Das Neumannsche Prinzip besagt, dass die Symmetrie der physikalischen Eigenschaften eines Kristalls die… …   Deutsch Wikipedia

  • Erde, Erdmessung [1] — Erde, Erdmessung (Gradmessung). Nach der heute als gültig betrachteten Hypothese über die Entstehung des Sonnensystems ist die Erde ein Körper, der sich aus einem rotierenden kosmischen Gasball durch Abkühlung und Zusammenziehung allmählich… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Mondmittelpunkt — Schematischer Aufbau des Mondes (links Vorder , rechts Rückseite) Beim Begriff Mondmittelpunkt oder Mondzentrum ist zu unterscheiden: der geometrische Mittelpunkt jener Kugel, welche die Mondfigur repräsentiert. Letztere weicht nur etwa 2 km von… …   Deutsch Wikipedia

  • Geodätisches Erdmodell — Geodätische Erdmodelle sind geometrisch physikalische Idealkörper, die als Bezugssysteme zur Beschreibung des Erdkörpers und der Erdoberfläche dienen. Sie stellen einerseits eine geometrische Referenzfläche für die erforderlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Trägheitsellipsoid — Ein Trägheitsellipsoid ist eine Veranschaulichung der Trägheitseigenschaft eines starren Körpers. Es ist die normierte Form des Energieellipsoids. Inhaltsverzeichnis 1 Energieellipsoid 2 Trägheitsellipsoid 3 Trägheitsellipsoide spezieller Körper …   Deutsch Wikipedia

  • Mondbahn — Mittlere elliptische Bahnelemente, bezogen auf die mittlere Ekliptik und das mittlere Äquinoktium zur Epoche J2000.0 Große Halbachse 383 397,791 6 km [1][2] Exzentrizität …   Deutsch Wikipedia

  • Areografie — Topografische Karte des Mars. Die blauen Regionen befinden sich unterhalb des festgelegten Nullniveaus, die roten oberhalb Areografie oder Areographie (von griechisch Άρης Ares für Mars und griechisch γρ …   Deutsch Wikipedia

  • Mondzentrum — Schematischer Aufbau des Mondes (links Vorder , rechts Rückseite) Beim Begriff Mondmittelpunkt oder Mondzentrum ist zu unterscheiden: der geometrische Mittelpunkt jener Kugel, welche im Mittel die Mondfigur repräsentiert. Letztere weicht nur etwa …   Deutsch Wikipedia